Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 18. Mai 2020

Für die Nachtruhe gibt es verschiedene Vorschriften.

Für die Nachtruhe gibt es verschiedene Vorschriften.

Nach einem stressigen Tag möchte jeder in der Nacht nur noch Ruhe. Schlaf hilft bei der Regeneration, fördert die Wundheilung und stärkt das Immunsystem. Für uns Menschen sind nächtliche Ruhezeiten daher unverzichtbar. Schlafentzug wirkt dagegen gesundheitsschädigend und kann langfristig zu Krankheiten führen.

Per Definition ist die Nachtruhe eine geschützte Zeit, in der, im Sinne des Schallimissionsschutzes, lärmende Tätigkeiten verboten sind. Dazu gehört, dass keine lauten Arbeitsmaschinen betrieben werden dürfen. Aber auch bellende Hunde, Musik oder laute Gespräche stellen eine Störung der Nachtruhe dar.

Dieser Ratgeber klärt Sie umfassen zur Nachtruhe auf – ab wann sie in Deutschland gilt, welche Tätigkeiten zu unterlassen sind und was Sie tun können, wenn ein Nachbar zu laut ist.

Nachtruhezeiten: Es gibt nicht nur ein Gesetz zur Nachtruhe

Ab wann ist Nachtruhe?

Ab wann ist Nachtruhe?

Die allgemeine Nachtruhe ist Gesetz. Sie wird durch mehrere Verordnungen festgeschrieben. Geregelt wird sie in einigen Landesimmissionsschutzgesetzen, im Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie in der europäischen Richtlinie zum Umgebungslärm. Die Regelungen sind allerdings nicht überall einheitlich, denn auch auf kommunaler Ebene können bestimmte Zeiten für die Nachtruhe festgeschrieben werden.

In den einzelnen Verordnungen gibt es Passagen, welche sich dem Lärmschutz widmen und festschreiben, wie Umgebungslärm mittels Schallschutz vermieden werden kann. Ziel ist es, das Wohlbefinden von Mensch und Tier zu sichern.

Nachtruhe und Ihre Störung: Was gilt es zu vermeiden?

  • Fluglärm
  • Freizeitlärm
  • Gewerbelärm
  • Ruhestörung
  • Schienenverkehrslärm
  • Sportlärm
  • Straßenverkehrslärm

Trotz verschiedener Verordnungen sind für die Nachtruhe die Zeiten weitgehend identisch. Sie gilt grundsätzlich zwischen 22 Uhr und 6 Uhr. Abweichend gilt gemäß Bayerischer Biergartenverordnung eine Nachtruhezeit von 23 Uhr bis 7 Uhr.

Neben diesen gesetzlichen Regelungen ist für die Nachtruhe im Mietshaus zudem die Hausordnung zu beachten. Hier können die Regelungen strenger gefasst sein. Alle Mieter, die den Mietvertrag unterschrieben haben, müssen sich an die Ruhezeiten halten, wenn sie keine Abmahnung oder gar Kündigung durch den Vermieter provozieren möchten.

Bayerische Biergartenverordnung

Die Biergartenverordnung regelt wie lange ein Biergarten geöffnet sein darf und welche Modalitäten beim Schließen des Biergartens gelten. Die verbindliche Nachtruhe gilt ab 23 Uhr.

  • Bis 22 Uhr: Die Musikdarbietung muss beendet werden.
  • Bis 22:30 Uhr: Bewirtung muss beendet werden (kein Verkauf von Speisen und Getränken).
  • Die Betriebszeit muss so enden, dass alle Gäste bis 23 Uhr die Lokalität verlassen haben und der zurechenbare Straßenverkehr abgewickelt ist.

Ab wie viel Uhr ist die Nachtruhe werktags?

Gemäß Hausordnung ist die Nachtruhe einzuhalten. Musizieren geht nur in Zimmerlautstärke.

Gemäß Hausordnung ist die Nachtruhe einzuhalten. Musizieren geht nur in Zimmerlautstärke.

Von Montag bis Freitag gilt die allgemeine Nachtruhe in der Regel von 22 Uhr bis 6 Uhr. In diesem Zeitraum muss alles ein wenig leiser werden. Laute Gespräche auf dem Balkon sind zu vermeiden, Baugeräusche (z. B. Bohren, Nageln, Sägen) zu unterlassen. Auch Staubsaugen oder Wäschewaschen müssen auf den nächsten Tag warten, sollte die Geräuschkulisse Nachbarn in ihrer Ruhe stören können.

Allerdings können ggf. auch besonders leise Waschmaschinen die Nutzung über 22 Uhr hinaus ermöglichen. Über entsprechende Modelle können Sie sich etwa auf waesche-waschen.de informieren.

Gleiches gilt für Industrieanlagen. Je nach Gebiet (z. B. Industrie- oder Wohngebiet) gelten andere Grenzwerte für den Schallschutz, welche beim Betrieb technischer Anlagen respektiert werden müssen. Auch für den Straßenverkehr können besondere Regeln gelten. Durch ein sogenanntes Nachtfahrverbot kann es Lastkraftwagen verboten sein, bestimmte Straßen ab einer bestimmten Uhrzeit zu nutzen. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld.

Von wann bis wann ist Nachtruhe am Wochenende?

Bei der Nachtruhe am Wochenende macht das Gesetz im Grunde keine Unterschiede zu den Werktagen. Die Nachtruhe beginnt um 22 Uhr und endet nach acht Stunden. Generell gilt der Samstag ebenfalls als Werktag, weshalb hier keine besonderen Regelungen gelten. Für den Sonntag ist allerdings die Sonn- bzw. Feiertagsruhe maßgeblich, welche ganztägig zu beachten ist.

Gemäß Rasenmäherverordnung ist es beispielsweise nicht erlaubt, motorisierte Gartengeräte zu betreiben. Dies würde eine Ruhestörung darstellen. Werktags dürfen Gärtner nur von 7 bis 20 Uhr den Rasen mähen. Die Ruhezeit am Wochenende beginnt samstags um 22 Uhr und endet dann nach 32 Stunden am Montag um 6 Uhr.

Fragen zur Nachtruhe

Wann beginnt die Nachtruhe am Samstag?

Der Samstag gilt als Werktag. Die Nachtruhezeit beginnt wie üblich um 22 Uhr.

Ab wann gilt die Nachtruhe am Sonntag/Feiertag?

Der gesamte Sonn- bzw. Feiertag gilt als Ruhezeit. Lärm ist ganztägig zu vermeiden. Diese Ruhezeit endet montags um 6 Uhr.

Gibt es eine Nachtruhe zu Silvester?

Grundsätzlich gilt die Nachtruhe auch zu Silvester, allerdings dürften die Behörden hier nachsichtiger sein. Die Nachtruhe gilt sozusagen eingeschränkt. Auch Feuerwerk ist erlaubt. Die Sprengstoffverordnung legt fest, dass das Abfeuern von Raketen vom 31. Dezember 0 Uhr bis 1. Januar 24 Uhr gestattet ist. Außerhalb dieser Zeit ist „Böllern“ allerdings verboten und kann ein Bußgeld von 50.000 Euro zur Folge haben.

Mietrecht und Nachtruhe: In der Mietwohnung gilt die Hausordnung

Neben den gesetzlichen Bestimmungen regelt auch die Hausordnung die Nachtruhe. Mieter haben sich mit der Unterzeichnung des Mietvertrags dazu verpflichtet, die entsprechenden Ruhezeiten einzuhalten. Lautes Musizieren, Staubsaugen oder ausschweifende Partys sind untersagt, sollten dadurch die Nachbarn in ihrer Ruhe gestört werden.

Wer gegen die Hausordnung verstößt, riskiert eine Abmahnung vom Vermieter. Stellt sich keine Besserung ein, kann dieser sogar den Mietvertrag fristlos kündigen. Möglich ist ebenfalls, dass der Vermieter Schadensersatz fordert, wenn andere Mieter aufgrund der Ruhestörung die Miete gemindert haben.

Störung der Nachtruhe durch Nachbarn: Was können Sie tun?

Einer Störung der Nachtruhe kann eine Abmahnung folgen.

Einer Störung der Nachtruhe kann eine Abmahnung folgen.

Wer in einem Mietshaus lebt, muss damit rechnen, von den Nachbarn ab und an etwas mitzubekommen. Ob es das Trampeln von oben ist, der neue Helene Fischer-Song oder die Soundeffekte eines Actionfilms – völlige Stille wird es wohl nie geben.

Damit die Lärmbelastung nicht ständig sehr hoch ist, sind in der Hausordnung Ruhezeiten festgelegt. In dieser Zeit müssen die Nachbarn Lärm vermeiden. Dennoch kann es passieren, dass es zur Ruhestörung kommt. In diesem Fall ist es ratsam, den Nachbarn freundlich darauf hinzuweisen, dass sein Verhalten zu laut ist. Nicht selten entstehen durch Ruhestörungen Nachbarschaftsstreitigkeiten. So gilt auch hier: Der Ton macht die Musik. Bleiben Sie lösungsorientiert, machen Sie Kompromisse und bleiben Sie höflich.

Hilft all das Reden nicht, können Sie die Störung der Nachtruhe beim Vermieter melden. Dieser ist verpflichtet, sich des Problems anzunehmen und selbst das Gespräch mit dem lärmenden Mieter zu suchen. Bleibt dieser uneinsichtig, kann er abgemahnt werden. Außerdem wird in schweren Fällen auch eine fristlose Kündigung die Folge sein.

Besteht ein Problem mit dem Schallschutz bzw. der Bausubstanz, weshalb sämtliche Geräusche in die Nachbarswohnung übertragen werden, können auch bauliche Maßnahmen Abhilfe leisten. Bleibt der Vermieter allerdings untätig, können Sie auch die Miete mindern. Zuvor sollte der Vermieter aber unbedingt Gelegenheit haben, eine Lösung zu finden.

Ist das Problem akut (z. B. eine ausufernde Party) und wird gegen die gesetzliche Nachtruhe verstoßen, können Sie auch die Polizei rufen bzw. eine Anzeige beim Ordnungsamt erstatten. Die Beamten prüfen den Fall und weisen den Nachbarn auf die Lautstärke hin. Meist ist dies bereits ausreichend. In schweren Fällen können die Beamten aber auch Musikanlagen beschlagnahmen und eine Anzeige erstatten.

Auch eine Unterlassungsklage kann gemäß § 1004 in Verbindung mit § 906 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) bei einer Ruhestörung eingelegt werden. In diesem Fall erhalten Sie eine Entschädigung, sollte es wieder zur Lärmbelästigung kommen. Lässt sich der Nachbar nicht auf die Unterzeichnung der Unterlassungserklärung ein, kann gegen ihn gerichtlich vorgegangen werden. Sollten Sie diesen Schritt in Erwägung ziehen, sollten Sie unbedingt einen Anwalt für Mietrecht konsultieren.

Schreit ein Baby während der Nachtruhezeit, müssen Sie das ertragen.

Schreit ein Baby während der Nachtruhezeit, müssen Sie das ertragen.

Diese Geräusche müssen Sie während der Nachtruhe ertragen:

  • Ruhestörung durch ein Baby
  • Trittgeräusche (außer High Heels)
  • Nächtliches Duschen (maximal 30 Minuten)
  • Straßenlärm (falls bei Einzug bereits bekannt)

Wie laut ist Zimmerlautstärke?

Gerichte haben in mehreren Urteilen den Begriff der Zimmerlautstärke geprägt. Diese liegt nachts bei ca. 30 Dezibel. Aber nicht immer sind diese Grenzwerte maßgebend. Der Bundesgerichtshof (BGH) definierte in einem Grundsatzurteil, dass Geräusche dann zimmerlautstark seien, wenn diese in den angrenzenden Wohnungen nur geringfügig zu hören sind. Können sie dagegen deutlich gehört werden, wurde die Zimmerlautstärke überschritten.

Mischgebiet: Wann gilt die Nachtruhe?

Gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz ist die Nachtruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr einzuhalten. Dazu wurden je nach Wohngebiet entsprechende Richtwerte festgeschrieben, welche nicht dauerhaft überschritten werden dürfen. Einzelne kurzzeitige Geräuschspitzen können zulässig sein, wenn diese während der Nachtruhe 20 Dezibel nicht überschreiten.

GebietsausweisungImmissionsrichtwert
Tag (6:00 bis 22:00 Uhr)
Immissionsrichtwert
Nacht (22:00 bis 6:00 Uhr)
Allgemeine Wohngebiete55 dB(A)40 dB(A)
Gewerbegebiete65 dB(A)50 dB(A)
Industriegebiete70 dB(A)70 dB(A)
Kern-, Dorf- und Mischgebiete60 dB(A)45 dB(A)
Kurgebiete, Krankenhäuser und Pflegeanstalten45 dB(A)35 dB(A)
Reine Wohngebiete50 dB(A)35 dB(A)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (107 Bewertungen, Durchschnitt: 4,04 von 5)
Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland
Loading...

144 Gedanken zu „Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland

  1. Sabine

    Unsere beiden Nachbarn haben ihre Pooltechnik beide so gebaut das sie an unserem Grundstück liegen. Also jeder eine Poolpumpe und eine Luftwärempumpe. Bei dem einen läuft es 12 Stunden ab acht und bei dem anderen 14 ab 6 Uhr morgens und das den ganzen Tag durchgehend. Der tieffrequente Lärm überträgt sich auch durch die geschlossenen Fenster und wir haben auf der Seite unser Schlafzimmer, Büro, Terasse und im Sommer die einzige Stelle am Nachmittag bis spät Abends mit Schatten wo die Kinder raus könnten.
    Kann man das was erreichen?

    Antworten
  2. Stromeyer

    Wir haben direkt gegenüber unseres Schlafzimmers einen Nachbarn mit einem Hund.
    Ansich kein Problem, jedoch wird der Hund Nachts zwischen 01:00 und 05:00 Morgens wiederholt rausgelassen und bellt dabei wie wild. Der Schlaf ist unterbrochen und durch den Ärger habe ich Schwierigkeiten danach wieder einzuschlafen .
    Habe ich hier eine Handhabe? Auf Ansprache wird man als Hundehasser bezeichnet (was nicht stimmt) und nichts ändert sich….

    Antworten
    1. Wolfgang

      Hallo,

      das einzige was Sie machen können ist, dass Sie sich ebenfalls Nachts zwischen 1-5 Uhr nach draußen begeben und wie ein Hund in den Mond bellen. Das würde den Hund abschrecken und einschüchtern. Die größte Wirkung erzielen Sie, wenn Sie sich noch ein Kostüm dabei anziehen und auf 4 Pfoten bellend durch den Garten stampfen. Wenn das nicht hilft, holen Sie sich noch einige kostümierte Freunde hinzu..

      Mit freundlichen Grüßen
      Herr Wulfgäng

      Antworten
  3. Mario

    Ich wohne in einem Mehrfamilien Haus, was direkt neben einem Hotel mit Ballsaal liegt früher wo ich hier her gezogen bin war das noch eine ruhige Gegend. Die Partys früher hat man nur dann gehört wenn die feiergäste draussen im hotel eigenen Garten waren, sind sie rein gegangen war ruhe.

    Mittlerweile verhält sich das anders, der bass dringt hier mittlerweile durch alle Wände, hab schon oft die Polizei gerufen und war auch schon beim Ordnungsamt trotz alledem finden da noch Partys statt von abends ab 22 Uhr bis teilweise morgends um 5 Uhr und das in einer Lautstärke das man hier ohne hintergrund geboomer kaum was gucken kann geschweige denn schlafen.

    Jemand ne idee was man da machen kann wenn selbst das Ordnungsamt nix macht….

    Antworten
    1. Cora H.

      Lärmprotokoll mindestens über 8 Wochen führen … Muster kann man kostenlos runterladen.

      Handyapp runterladen für Dezibelmessungen!

      Am besten Zeugen dokumentieren, wie Nachbarn, Freunde, Besucher. Ob man die Polizei gerufen hat oder nicht!

      Wenn das Ordnungsamt selbst nicht tätig wird, riecht das ja fast nach Bestechung. Denn die Behörde ist zur Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung und Ruhe verpflichtet!

      Antworten
  4. Michael Q

    Ich wohne seit über 20 Jahren in einer 1 Zimmerwohnung in einem Haus mit 12 Mietparteien. Im allgemeinen haben alle Mieter sich an die Nachtruhe gehalten. Eine Party ab und zu ist für mich auch kein Problem. Vor 2 Jahren ist in die Wohnung unter mir ein junger Syrer eingezogen. Er ist sehr freundlich, aber er betet jede Nacht 3 mal laut. Gegen ca.23 Uhr, 1Uhr und 3 Uhr jeweils mindestens für 20 Minuten. Ich kann nicht schlafen.Ich habe ihn 3 mal freundlich gebeten Nachts etwas leiser zu beten. Jedes mal hat er sich entschuldigt, aber das nächtliche beten hat noch in der intensität zugenommen. Dazu kommt seit ca 6 Monaten das nach 3 Uhr bis ca 5 Uhr früh Noch sehr laut gelaufen wird. ( Hört sich an wie Maschieren oder Joggen ). Nach 5 Uhr früh, wenn der Mann dann selbst schlafen geht ist endlich Ruhe.Die türkische Familie über mir stört das genau so wie mich. Was kann ich tun ?

    Antworten
    1. Uwe

      Von allen “sich gestört Fühlenden” Unterschriften sammeln und damit bei der Vermieterin/dem Vermieter ankündigen, daß die MIETE GEKÜRZT werden wird, wenn sie/er (die/der Vermieter/in) nicht für Abhilfe sorgt! Ha, da sollt Ihr mal sehen, wie schnell das abgestellt wird, wenn’s an das Eingemachte, also die KOHLE geht!

      So haben es 1993 die Mietparteien GEGEN MICH gemacht, als ich in einer sehr schlechten Lebensphase rücksichtslos Partys geschmissen und ständig die Polizei auf mich gezogen hatte. Letztendlich hat mich das zur Einsicht gebracht!

      Antworten
  5. Mika

    Hallo ich komme mit einem/r sehr komplizierten Anliegen bzw. Frage.
    Ich habe eine Untermieterin. Ich habe sie durch Falschaussagen ihrerseits und Mitleid bei mir aufgenommen. Wir haben einen Vertrag aufgesetzt und somit bagannen auch vor 3 Monaten die Probleme. Am meisten aber bin ich hilflos gegen ihre nächtliche Lautstärke. Ich wohne mit meiner Tochter in dieser Wohnung. Sie fängt an ab 18 Uhr zu telefonieren und betreibt dies bis 1 Uhr nachts. Ich habe sie mehrmals auf die Lautstärke hingewiesen, die meine Tochter auch, aus dem Schlaf reisen und trotz mehrmaliger mündlicher Abmahnung bleibt es gleichbleibend. Dazu kommt, dass ich in einem offenen Raum zur Küche mein Zimmer habe und Nachts aus dem Schlaf gerissen werde, weil sie lauthals in die Küche stapft und telefoniert. Reden ist in unserer Situation absolut sinnlos. Welche Maßnahmen gibt es hierzu. Diese Störung besteht auch seit diesen 3 Monaten.

    Mfg

    Antworten
    1. Uwe

      Ei, das ist doch ganz einfach: Untermietvertrag “fristlos kündigen” und danach Türschloß auswechseln! So hatte ich es 2001 mit meinem uneinsichtigen Untermieter gemacht.
      Einfach ganz EINFACH und logisch!

      Antworten
  6. Manfred

    Hallo,

    ich habe eine Frage zum Lärm nach 22 Uhr. In unserer Nebenstraße gibt es einen harten Kern von Eigentümern und einen kleinen Teil von Mietern. Jeden Donnerstag, wenn die Mülleimer herausgestellt werden, trifft man sich anschließend auf das eine oder andere Bier (Saufgelage, anders kann man es nicht nennen). Diese treffen, mit mindestens 30-40 Personen, findet immer bei unserem Nachbarn vor der Garage statt. Unser Schlafzimmer ist genau zu dieser Seite raus. Luftlinie zum Treffen, etwa 15 Meter.

    Wenn ich nun gegen 22:15 Uhr ins Bett gehe, höre ich die lauten Gespräche, trotz geschlossenem Fenster und heruntergelassener Außenrollläden. Ich habe das Gespräch gesucht, freundlich aber hinweisend auf die Nachtruhe hingewiesen. Es wurde mir empfohlen, wegzuziehen das Feiern/Treffen ließe man sich nicht verbieten. Man lebe nur einmal im Leben.

    Bei diesen Treffen ist auch immer die Tochter von unserer Vermieterin mit dabei. Sieht dies aber alles nicht so eng. Wie soll ich mich nun verhalten? Polizei rufen und böse Blicke und Sprüche riskieren.

    Antworten
  7. Olaf

    Ich lebe in einer RH-Siedlung mit enger Bebauung. Im Garten sitzende Nachbarn hört man im Schlafzimmer. Häufig an Wochenden im Sommer finden sich Gruppen mit 5 Personen und mehr zusammen und unterhalten sich bis weit nach 24 h. Es wird keine Musik gespielt aber allein die Lautstärke durch Gelächter lässt einen aus dem Schlaf schrecken, wenn das Fenster geöffnet bleibt. Und im Sommer ist es nicht zumutbar bei geschlossenem Fenster schlafen zu müssen..
    Was empfehlen Sie, wenn das Verhalten uneinsichtig bleibt?
    Beste Grüße
    Olaf

    Antworten
  8. Franzi

    Meine Nachbarn schalten per Zeitschaltuhr eine an ihrem Haus eine helle Weihnachtslichterkette täglich um 23 Uhr ein. Das Licht beleuchtet meinen Schlafraum, mit Nachtruhe ist dann nichts mehr. Ein Gespräch brachte nichts, sie sehen nicht ein, das sie da zu unterlassen haben.

    Antworten
  9. Birgit

    Ich arbeite seit über 25 Jahren in einer klinischen Einrichtung mit neurologischer Frühreha, in der auch an Wochenenden, Feiertagen und bei schlechter Besetzung unter der Woche gewaschen wird. Bisher haben wir uns erfolglos dagegen gewehrt, unsere PDL meint bei Hinweis auf die gesetzl. Nachtruhe nur, dass wir dann halt zwischen 5°°-6°°Uhr waschen sollen. Es ist eine mündliche Vorgabe von (möglichst) vier zu waschenden Patienten.
    Mit welchem Text kann ich meine (zukünftige) Verweigerung belegen, um Ärger aus dem Weg zu gehen?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen, Birgit

    Antworten
  10. Alisha J K

    Meine Nachbarin aus dem angrenzenden Nachbarhaus hat mir gedroht, mich wegen Ruhestörung anzuzeigen. Bei der so benannten handelt es sich um mich, wie ich mich am Telefon mit meiner Schwester unterhalte. Da Ich im Schichtdienst arbeite kann ich mcih nun einmal nachts nicht zum schlafen oder völliger Stille zwingen. Auch wie ich singe, scheint sie in Ihrem Schlaf und damit Ihrer Gesundheit scheinbar so dermaßen zu beeinträchtigen, dass Sie sich durch mich und aufgrund Ihrer vorliegenden chronischen Depression so gesundheitlich ‘geschädigt’ fühlt, dass Sie nun mit Ihrem Arzt (Ich vermute Psychater) zusammen vor Gericht ziehen möchte. Muss ich mir ernsthaft Gedanken machen? Meine Gespräche übersteigen niemals Zimmerlautstärke, ein DezibelMessgerät konnte ich jedoch bisweilen nciht zur Überprüfung hinzuziehen. Mein direkter Nachbar aus dem selben Haus hat sich im Übrigen ncoh nie beschwert, obwohl dieser um 7 Uhr morgens aufsteht. Es ist meine erste Wohnung und ich bin mir etwas unsicher, was ich tun sollte.

    Antworten
  11. Uwe H

    Hallo erstmal !
    Ich wohne in einen Mehrfamilienhaus auf der Rückseite. Auf dieser Rückseite gibt auch
    einen Garagenvorplatz wo das besagte Lieferantenauto für die Apotheke jeden Abend nach
    23,30 Uhr mit lauter Musik angefahren kommt ,die Plastikkisten herumstößt , die Tür der Ladefläche
    laut zuschmeißt so das durch den Rumms meine Fenster knackten und das so laut war das meine Frau die schon um 21,00 Uhr im Bett war wieder wach wurde .und das Nacht für Nacht.Gesprochen habe ich schon mit den Fahrer .Kein Einsehen .Nur Mittelfinger zeigen.Meine Wohnung liegt fast 10m Luftlinie davor.
    Ich habe bei der Polizei angerufen, aber ich wusste ,wenn die Polizei da ist ,ist der weg .
    Und der Polizist sagte die Medizinischen Fahrdienste hätten Sonderrechte bei solch
    einer Lieferung .Die Lieferung wird aber erst um 8,00Uhr nächsten Tag geöffnet b.z.w. einsortiert. Also könnte man auch Früh um 5,00Uhr die Ware bringen. Man kann doch vorne keine Gesundheit verkaufen und hinten die Läute krank machen.
    Was kann ich machen ?

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.