Reisesicherungsschein: Absicherung beim Konkurs des Veranstalters

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 16. November 2020

Wichtig: Zur Insolvenz von Thomas Cook und sowie den Tochterunternehmen dürfen wir keine Rechtsberatung geben. Die wichtigsten Hinweise für Betroffene haben wir aktuell hier in unserer News zum Thema zusammengefasst.

Ein Reisesicherungsschein bietet Urlaubern bei der Insolvenz des Reiseveranstalters Sicherheit.
Ein Reisesicherungsschein bietet Urlaubern bei der Insolvenz des Reiseveranstalters Sicherheit.

Nicht selten soll der Urlaub die schönste Zeit des Jahres werden. Dafür investieren wir zum einen bereits im Vorfeld viel Zeit in die Planung und zum anderen auch häufig eine Menge Geld. Daher sorgt die Meldung, dass der zuständige Reiseveranstalter insolvent ist, nicht selten für schlaflose Nächte bei den betroffenen Urlaubern.

Allerdings hat der Gesetzgeber Maßnahmen – in Form von Gesetzen – ergriffen, um die Auswirkungen einer solchen Insolvenz für die Kunden zu verringern. Das wichtigste Element stellt dabei wohl der Reisesicherungsschein dar.

Doch welche Funktion hat der Sicherungsschein bei Reisen? Welche Informationen muss der Reisesicherungsschein enthalten? Und wie können sie die Richtigkeit des Dokumentes überprüfen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Reisesicherungsschein

Wozu dient ein Reisesicherungsschein?

Hierbei handelt es sich um den Nachweis einer bestehenden Insolvenzabsicherung bei Reiseveranstaltern. Gemäß Reiserecht ist dieser für Pauschalreisen seit 1994 vorgeschrieben.

Wann ist kein Reisesicherungsschein vorgeschrieben?

Über Ausnahmen informieren wir hier.

Wie sieht ein Reisesicherungsschein aus?

Zur Orientierung stellen wir dieses Muster zur Verfügung.

Was ist ein Reisesicherungsschein?

Sicherungsschein: Reiseveranstalter und Reisevermittler müssen diesen bei Zahlung des Preises übergeben.
Sicherungsschein: Reiseveranstalter und Reisevermittler müssen diesen bei Zahlung des Preises übergeben.

Beim Reisesicherungsschein – manchmal auch als Reisepreissicherungsschein bezeichnet – handelt es sich um den Nachweis einer bestehenden Insolvenzabsicherung bei Reiseveranstaltern. Das meist unscheinbare Dokument gewährleistet dabei, dass die jeweilige Versicherung bei der Zahlungsunfähigkeit bzw. Insolvenz des Veranstalters die gezahlten Reisepreise erstattet und ggf. die Heimreise sicherstellt.

Die Verpflichtung für einen solchen Reisesicherungsschein besteht für Reiseveranstalter von Pauschalreisen seit 1994. Die gesetzlichen Vorgaben dazu gehen aus § 651k Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) hervor. In § 651k Abs. 4 heißt es zum Reisesicherungsschein unter anderem:

Reiseveranstalter und Reisevermittler dürfen Zahlungen des Reisenden auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise nur fordern oder annehmen, wenn dem Reisenden ein Sicherungsschein übergeben wurde.

Das bedeutet, dass Urlauber einen ebensolchen Sicherungsschein gemäß Reiserecht bereits bei der Anzahlung des Reisepreises vom Veranstalter oder dem Reisebüro erhalten müssen. Dies gilt auch dann, wenn es sich dabei um ein sogenanntes Last-Minute-Angebot handelt.

Sicherungsschein: Welcher Urlaub wird dadurch abgesichert?

Reisesicherungsschein: Wann ein solcher auszustellen ist, hängt vom gebuchten Urlaub ab.
Reisesicherungsschein: Wann ein solcher auszustellen ist, hängt vom gebuchten Urlaub ab.

Wie zuvor bereits erwähnt, dient ein Reisesicherungsschein der Absicherung von Pauschalreisen. Dabei handelt es sich in der Regel um ein Paket aus Flug und Unterkunft, für welches ein gemeinsamer Preis anfällt.

Das Reiserecht bei Kreuzfahrten sieht in der Regel auch die Ausstellung von einem Reisesicherungsschein vor. Schließlich umfasst der Urlaub an Bord eine Unterkunft, die Beförderung und ein Ausflugsprogramm. Zudem vertritt die aktuelle Rechtsprechung die Ansicht, dass auch Ferienparks, welche Unterkünfte und umfassende Freizeitangebote anbieten, einen entsprechenden Nachweis über die Insolvenzversicherung ausgeben müssen.

Achtung! Der gesetzliche Anspruch auf die Ausstellung eines Reisesicherungsscheins ist nicht notwendigerweise daran gebunden, dass der Reisende für den Urlaub aufkommt. So haben auch die Gewinner einer Reise ein Anrecht auf das Dokument.

Allerdings definiert der Gesetzgeber in § 651k Abs. 6 BGB auch Ausnahmen zum Sicherungsschein bei Pauschalreisen. So ist der Reiseveranstalter nicht dazu verpflichtet diesen auszugeben, wenn:

  • dieser nur gelegentlich und nicht in gewerblicher Form Reisen veranstaltet (z. Bsp. bei Sportvereinen),
  • es sich um eine Kurzreise handelt, die nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung beinhaltet und günstiger als 75 Euro ist,
  • die Reisen mit Veranstaltern der öffentlichen Hand erfolgen (z. Bsp. Klassenfahrten in der Schule oder Bildungsreisen von Behörden).

Reisesicherungsschein: Wie ein Muster gemäß BGB aussieht

Reisesicherungsschein: Ein festes Muster gilt in der Regel nur bei den inhaltlichen Bestandteilen.
Reisesicherungsschein: Ein festes Muster gilt in der Regel nur bei den inhaltlichen Bestandteilen.

Damit Sie im Ernstfall mögliche Ansprüche bei der Versicherung anmelden können, muss der Reisesicherungsschein den formalen Ansprüchen eines Vertrages genügen. So muss dieser den Namen sowie die Adresse des Veranstalters und der Versicherung beinhalten.

Darüber hinaus sind Angaben zum Versicherungsfall – also Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit – und zu den Insolvenzschäden, für welche eine Erstattung möglich ist, wichtig. Nicht zuletzt sollte das Dokument auch einen Vermerk zur Dauer der Haftung enthalten.

Wie der Sicherungsschein für eine Reise als Muster gemäß den Vorgaben des BGB und den zuvor aufgeführten Bestandteilen aussehen kann, zeigt das nachfolgende Beispiel:

Sicherungsschein für Pauschalreisen
gemäß § 651k des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Reiseveranstalter: _____________________
Nummer der Police: _________________________

Dieser Sicherungsschein ist nur gültig für Reisen, die ab dem [xx.xx.xxxx] gebucht wurden und bis zum [xx.xx.xxxx] angetreten werden. Der Sicherungsschein gilt für den Buchenden und alle Reiseteilnehmer.

Der unten angegebene Kundengeldabsicherer stellt für den oben angegebenen Reiseveranstalter gegenüber dem Reisenden sicher, dass von ihm erstattet werden

  1. der gezahlte Reisepreis, soweit Reiseleistungen infolge Zahlungsunfähigkeit oder Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Reiseveranstalters ausfallen, und
  2. notwendige Aufwendungen, die dem Reisenden infolge Zahlungsunfähigkeit oder Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Reiseveranstalters für die Rückreise entstehen.

Die vorstehende Haftung des Kundengeldabsicherers ist begrenzt. Er haftet für alle durch ihn in einem Jahr insgesamt zu erstattenden Beträge nur bis zu einem Betrag von 110 Mio. Euro. Sollte diese Summe nicht für alle Reisenden ausreichen, so verringert sich der Erstattungsbetrag in dem Verhältnis, in dem ihr Gesamtbetrag zu dem Höchstbetrag steht. Die Erstattung fälliger Beträge erfolgt erst nach Ablauf des Jahres (Angabe des Zeitraums), in dem der Versicherungsfall eingetreten ist.

Bei Fragen zur Insolvenzversicherung wenden Sie sich an:
[Name des Unternehmens]
[Anschrift]
[Telefonnummer]

Im Schadenfall wenden Sie sich bitte an:
[Name der Versicherung]
[Anschrift]
[Telefonnummer]

Wie können Sie die Richtigkeit von einem Reisesicherungsschein prüfen?

Einen Sicherungsschein für eine Hotelbuchung ohne Flug oder Mietwagen erhalten Sie in der Regel nicht.
Einen Sicherungsschein für eine Hotelbuchung ohne Flug oder Mietwagen erhalten Sie in der Regel nicht.

Durch den Reisesicherungsschein werden zusätzliche Kosten, welche bei der Insolvenz des Reiseveranstalters zum Beispiel für ein neues Rückflugticket oder zusätzliche Übernachtungen im Hotel anfallen, durch das Versicherungsunternehmen zurückgezahlt. Daher ist es sinnvoll, das Dokument sorgfältig aufzubewahren und idealerweise mit den restlichen Reiseunterlagen während des Urlaubs mitzuführen.

Allerdings gewährleistet dieses Stück Papier nur dann einen Schutz für Verbraucher, wenn es auch echt ist. So sind Fälle bekannt, in denen Reiseanbieter die Ausgaben für die Versicherungspolice einsparen wollten oder die bei der Bonitätsprüfung der Versicherung durchfielen.

Daher kann es sinnvoll sein, den Sicherungsschein für eine Pauschalreise zu überprüfen. Haben Sie ein ungutes Gefühl, besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, sich mit der auf dem Dokument angegebenen Versicherung in Verbindung zu setzen. Diese kann überprüfen, ob unter der Police-Nummer tatsächlich eine entsprechende Versicherung vorliegt.

Wichtig! Ihr Geld erhalten Sie erst von der Versicherung zurück, wenn die Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfolgt. Ist dies nicht der Fall bzw. ist der Veranstalter bislang nur von einer Insolvenz bedroht, bleibt der Reisevertrag weiterhin bestehen. Der Urlaub muss somit wie geplant und gebucht stattfinden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 3,76 von 5)
Reisesicherungsschein: Absicherung beim Konkurs des Veranstalters
Loading...

15 Gedanken zu „Reisesicherungsschein: Absicherung beim Konkurs des Veranstalters

  1. Gisela S.

    Was passiert wenn der Reiseveranstalter keinen Sicherungsschein der Vorauszahlungrechnung und Reisebestätigung beilegt und nach 2 Wochen die Zahlung anmahnt

    Antworten
    1. Franz

      Haben heute bei [Angabe von Redaktion entfernt] eine 4-wöchige Pauschalreise nach Teneriffa gebucht!
      Unser Gesamtbetrag für die gebuchte Pauschalreise beträgt laut detaillierter Aufstellung der Kosten für diese Pauschalreise € 3.156,00. Der Gesamtpreis und somit der zahlende Betrag beträgt laut einer weiteren Buchungsbestätigung dann € 3.286,-. Das ergibt eine unerklärliche Differenz von 130,- €. Meine Frage: Kann es sein, dass der irgendwo in den elektronisch zugesandten Unterlagen erwähnte Reisesicherungsschein diesen Differenzbetrag ausmacht? Diesen Sicherungsschein habe ich noch nicht erhalten.

      Antworten
      1. Anwalt.org Beitragsautor

        Hallo Frank,
        da wir die Unterlagen nicht kennen, ist uns eine Einschätzung nicht möglich. Wenden Sie sich daher direkt an den Veranstalter.

        Ihr Team von anwalt.org

        Antworten
  2. Bianca

    Thomas Cook Insolvenz 23.09.2019 und Pauschalreise:

    Hallo – was heisst die Formulierung “…Die Erstattung fälliger Beträge erfolgt erst nach Ablauf des Jahres (Angabe des Zeitraums), in dem der Versicherungsfall eingetreten ist.”

    Ist der Zeitraum tatsächlich ein Jahr oder ist damit das Kalenderjahr 2019 gemeint ? Da die Rückversicherung mit 110 Mio EUR für die Megapleite von Thomas Cook definitv nicht ausreichen wird – muss ich auf die Rückerstattung 12 Monate oder nur 3 Monate warten ? Werden erst ALLE Rückerstattungsanträge gesammelt oder muss die Rückversicherung nach Eingang erstatten ? Danke & viele Grüße

    Ergänzung zu obiger Frage:

    Und was die Formulierung “Der Versicherer hat unverzüglich zurück zu erstatten…” heisst. Die Versicherung von Thomas Cook wartet nun 2019 ab, was an Rückerstattungsforderungen kommt, 110 Mio dann durch die Anzahl der Forderungen und jeweils anteilig an der Höhe des Pauschalreisepreises…? Oder anders ?
    VGr, Bianca

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Bianca,

      bei dem Schein, der in unserem Text dargestellt ist, handelt es sich um ein Beispielmuster, wie ein Versicherungsschein aussehen kann. Die notwendigen Informationen zu Ihrem Fall finden Sie in Ihrem Versicherungsschein, den Sie vom Veranstalter erhalten haben. Im Zweifel setzen Sie sich mit dem Veranstalter direkt in Verbindung oder finden heraus, über welche Schritte dieser in der derzeitigen Situation informiert.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  3. Peter

    Hallo, der Hotelbetreiber fordert mich auf den Ganzen Betrag zu bezahlen. Darf ich das Hotel sofort verlassen ohne es zu bezahlen? Oder muss ich damit rechnen das ich nicht nach Hause komme ohne zu bezahlen?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Peter,

      wir können nicht einschätzen ob ausgelegte Beträge durch die Versicherung des Veranstalters abgedeckt werden oder nicht. Falls Sie den Betrag begleichen, lassen Sie sich auf jeden Fall eine Rechnung ausstellen, die bei der zuständigen Versicherung eingereicht werden kann.
      Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Rechtsberatung anbieten und auch nicht beurteilen können, wie sich die Sachlagen entwickeln wird.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  4. Barabar N

    Der Reisesicherungsschein der Thomas Cook Gruppe ist für diejenigen, die eine Pauschalreise gebucht und schon bezahlt haben, die nun aber nicht stattfinden wird, nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt ist.
    Es sollte doch eine Errungenschaft sein, die Zahlungen der Kunden sollten zu 100% abgesichert sein…und was ist nun wirklich los? Es gibt Menschen, die haben hart gespart für ihre Traumreise und sind jetzt ihr Geld zum großen Teil los. Und ehe ein winziger Rest ausgezahlt wird – das dauert…

    Antworten
  5. Stefanie

    Ich habe auch Mal eine Frage ab wann darf ich eine Reise stornieren wenn der Veranstalter pleite geht .es wurde bis jetzt nur die Reiserücktritt s Versicherung abgebucht .und wir wollten im Februar 2020 pauschal Urlaub machen .unsere Buchung liegt noch keine 14 Tage zurück

    Antworten
  6. Peter

    ich habe einen Sicherungsschein, der auf Bucher Reisen als Veranstalter ausgestellt ist. Nun ist die Mutter und weitere Töchter insolvent. Der Höchstbetrag von 110 Mio kann doch nur für Bucher gelten und nicht die weiteren Konzerngesellschaften? was interessiert mich da die Thomas Cook Deutschland GmbH? Daher die Frage; Gilt der Höchstbetrag auch für andere Reiseveranstalter einer Gruppe kumulativ? wenn ja, wäre das wohl eine Irreführung der Verbraucher, oder?

    Antworten
    1. Danny

      Das sehe ich (als Nicht-Jurist und Bucher-Kunde) auch so wie Peter, daher würde mich eine Antwort sehr interessieren, liebes Anwalt.org-Team. Wieso kann “Bucher Reisen & Öger Tours GmbH” als Reiseveranstalter auf dem Sicherungsschein stehen, damit der dann für Gesamt-Thomas-Cook gilt? Vielen Dank!

      Antworten
  7. Susanne S

    Verfällt der Sicherungsschein meiner Pauschalreise wenn ich das ( nicht stornierbare ) Flugticket nutze da ich schon eingecheckt bin oder kann ich bei Nutzung einen entsprechend niedrigeren Schaden einreichen ?

    Antworten
  8. Elke S

    Guten Morgen, ich habe im Juli 2019 eine Pauschalreise gebucht.die Anzahlung wurde Mitte July 2019 abgebucht. Die Reise findet erst im Januar/Februar 2020 statt.die Restzahlung erfolgt am 22.12.2019! Auf dem sicherungsschein steht Haftungszeitraum: 01.11 -31.10. Des Folgejahres. Es ist kein Jahr angegeben. Ist dieser Sicherungsschein den für die ganze Zeit gültig????und ist meine Anzahlung auch versichert? Wenn nicht, ist das ein Grund diese Reise zu stornieren?natürlich ohne Stornokosten.Da mir ein gültiger Schein bei Reisebuchjng zusteht.

    Mit freundlichem Gruss

    Elke S

    Antworten
  9. Weise

    Ich habe einen Sicherungsschein für eine Flusskreuzfahrt bei A- Rosa. Die Reise wurde wegen Corona abgesagt und eine Umbu,Ching auf eine gleichwertige Reise Mai 2021 vorgenommen. A- Rosa behauptet, dass der alte Sicherungsschein seine Gültigkeit behält, weil für die Reise in 2021 die gleiche Buchungsnummer wie für die ausgefallene Reise in 2020 vervwendet wurde. Ist das korrekt?

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.