Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 9. Februar 2021

Für die Nachtruhe gibt es verschiedene Vorschriften.

Für die Nachtruhe gibt es verschiedene Vorschriften.

Nach einem stressigen Tag möchte jeder in der Nacht nur noch Ruhe. Schlaf hilft bei der Regeneration, fördert die Wundheilung und stärkt das Immunsystem. Für uns Menschen sind nächtliche Ruhezeiten daher unverzichtbar. Schlafentzug wirkt dagegen gesundheitsschädigend und kann langfristig zu Krankheiten führen.

Per Definition ist die Nachtruhe eine geschützte Zeit, in der, im Sinne des Schallimissionsschutzes, lärmende Tätigkeiten verboten sind. Dazu gehört, dass keine lauten Arbeitsmaschinen betrieben werden dürfen. Aber auch bellende Hunde, Musik oder laute Gespräche stellen eine Störung der Nachtruhe dar.

Dieser Ratgeber klärt Sie umfassen zur Nachtruhe auf – ab wann sie in Deutschland gilt, welche Tätigkeiten zu unterlassen sind und was Sie tun können, wenn ein Nachbar zu laut ist.

Nachtruhezeiten: Es gibt nicht nur ein Gesetz zur Nachtruhe

Ab wann ist Nachtruhe?

Ab wann ist Nachtruhe?

Die allgemeine Nachtruhe ist Gesetz. Sie wird durch mehrere Verordnungen festgeschrieben. Geregelt wird sie in einigen Landesimmissionsschutzgesetzen, im Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie in der europäischen Richtlinie zum Umgebungslärm. Die Regelungen sind allerdings nicht überall einheitlich, denn auch auf kommunaler Ebene können bestimmte Zeiten für die Nachtruhe festgeschrieben werden.

In den einzelnen Verordnungen gibt es Passagen, welche sich dem Lärmschutz widmen und festschreiben, wie Umgebungslärm mittels Schallschutz vermieden werden kann. Ziel ist es, das Wohlbefinden von Mensch und Tier zu sichern.

Nachtruhe und Ihre Störung: Was gilt es zu vermeiden?

  • Fluglärm
  • Freizeitlärm
  • Gewerbelärm
  • Ruhestörung
  • Schienenverkehrslärm
  • Sportlärm
  • Straßenverkehrslärm

Trotz verschiedener Verordnungen sind für die Nachtruhe die Zeiten weitgehend identisch. Sie gilt grundsätzlich zwischen 22 Uhr und 6 Uhr. Abweichend gilt gemäß Bayerischer Biergartenverordnung eine Nachtruhezeit von 23 Uhr bis 7 Uhr.

Neben diesen gesetzlichen Regelungen ist für die Nachtruhe im Mietshaus zudem die Hausordnung zu beachten. Hier können die Regelungen strenger gefasst sein. Alle Mieter, die den Mietvertrag unterschrieben haben, müssen sich an die Ruhezeiten halten, wenn sie keine Abmahnung oder gar Kündigung durch den Vermieter provozieren möchten.

Bayerische Biergartenverordnung

Die Biergartenverordnung regelt wie lange ein Biergarten geöffnet sein darf und welche Modalitäten beim Schließen des Biergartens gelten. Die verbindliche Nachtruhe gilt ab 23 Uhr.

  • Bis 22 Uhr: Die Musikdarbietung muss beendet werden.
  • Bis 22:30 Uhr: Bewirtung muss beendet werden (kein Verkauf von Speisen und Getränken).
  • Die Betriebszeit muss so enden, dass alle Gäste bis 23 Uhr die Lokalität verlassen haben und der zurechenbare Straßenverkehr abgewickelt ist.

Ab wie viel Uhr ist die Nachtruhe werktags?

Gemäß Hausordnung ist die Nachtruhe einzuhalten. Musizieren geht nur in Zimmerlautstärke.

Gemäß Hausordnung ist die Nachtruhe einzuhalten. Musizieren geht nur in Zimmerlautstärke.

Von Montag bis Freitag gilt die allgemeine Nachtruhe in der Regel von 22 Uhr bis 6 Uhr. In diesem Zeitraum muss alles ein wenig leiser werden. Laute Gespräche auf dem Balkon sind zu vermeiden, Baugeräusche (z. B. Bohren, Nageln, Sägen) zu unterlassen. Auch Staubsaugen oder Wäschewaschen müssen auf den nächsten Tag warten, sollte die Geräuschkulisse Nachbarn in ihrer Ruhe stören können.

Allerdings können ggf. auch besonders leise Waschmaschinen die Nutzung über 22 Uhr hinaus ermöglichen. Über entsprechende Modelle können Sie sich etwa auf waesche-waschen.de informieren.

Gleiches gilt für Industrieanlagen. Je nach Gebiet (z. B. Industrie- oder Wohngebiet) gelten andere Grenzwerte für den Schallschutz, welche beim Betrieb technischer Anlagen respektiert werden müssen. Auch für den Straßenverkehr können besondere Regeln gelten. Durch ein sogenanntes Nachtfahrverbot kann es Lastkraftwagen verboten sein, bestimmte Straßen ab einer bestimmten Uhrzeit zu nutzen. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld.

Von wann bis wann ist Nachtruhe am Wochenende?

Bei der Nachtruhe am Wochenende macht das Gesetz im Grunde keine Unterschiede zu den Werktagen. Die Nachtruhe beginnt um 22 Uhr und endet nach acht Stunden. Generell gilt der Samstag ebenfalls als Werktag, weshalb hier keine besonderen Regelungen gelten. Für den Sonntag ist allerdings die Sonn- bzw. Feiertagsruhe maßgeblich, welche ganztägig zu beachten ist.

Gemäß Rasenmäherverordnung ist es beispielsweise nicht erlaubt, motorisierte Gartengeräte zu betreiben. Dies würde eine Ruhestörung darstellen. Werktags dürfen Gärtner nur von 7 bis 20 Uhr den Rasen mähen. Die Ruhezeit am Wochenende beginnt samstags um 22 Uhr und endet dann nach 32 Stunden am Montag um 6 Uhr.

Fragen zur Nachtruhe

Wann beginnt die Nachtruhe am Samstag?

Der Samstag gilt als Werktag. Die Nachtruhezeit beginnt wie üblich um 22 Uhr.

Ab wann gilt die Nachtruhe am Sonntag/Feiertag?

Der gesamte Sonn- bzw. Feiertag gilt als Ruhezeit. Lärm ist ganztägig zu vermeiden. Diese Ruhezeit endet montags um 6 Uhr.

Gibt es eine Nachtruhe zu Silvester?

Grundsätzlich gilt die Nachtruhe auch zu Silvester, allerdings dürften die Behörden hier nachsichtiger sein. Die Nachtruhe gilt sozusagen eingeschränkt. Auch Feuerwerk ist erlaubt. Die Sprengstoffverordnung legt fest, dass das Abfeuern von Raketen vom 31. Dezember 0 Uhr bis 1. Januar 24 Uhr gestattet ist. Außerhalb dieser Zeit ist „Böllern“ allerdings verboten und kann ein Bußgeld von 50.000 Euro zur Folge haben.

Mietrecht und Nachtruhe: In der Mietwohnung gilt die Hausordnung

Neben den gesetzlichen Bestimmungen regelt auch die Hausordnung die Nachtruhe. Mieter haben sich mit der Unterzeichnung des Mietvertrags dazu verpflichtet, die entsprechenden Ruhezeiten einzuhalten. Lautes Musizieren, Staubsaugen oder ausschweifende Partys sind untersagt, sollten dadurch die Nachbarn in ihrer Ruhe gestört werden.

Wer gegen die Hausordnung verstößt, riskiert eine Abmahnung vom Vermieter. Stellt sich keine Besserung ein, kann dieser sogar den Mietvertrag fristlos kündigen. Möglich ist ebenfalls, dass der Vermieter Schadensersatz fordert, wenn andere Mieter aufgrund der Ruhestörung die Miete gemindert haben.

Störung der Nachtruhe durch Nachbarn: Was können Sie tun?

Einer Störung der Nachtruhe kann eine Abmahnung folgen.

Einer Störung der Nachtruhe kann eine Abmahnung folgen.

Wer in einem Mietshaus lebt, muss damit rechnen, von den Nachbarn ab und an etwas mitzubekommen. Ob es das Trampeln von oben ist, der neue Helene Fischer-Song oder die Soundeffekte eines Actionfilms – völlige Stille wird es wohl nie geben.

Damit die Lärmbelastung nicht ständig sehr hoch ist, sind in der Hausordnung Ruhezeiten festgelegt. In dieser Zeit müssen die Nachbarn Lärm vermeiden. Dennoch kann es passieren, dass es zur Ruhestörung kommt. In diesem Fall ist es ratsam, den Nachbarn freundlich darauf hinzuweisen, dass sein Verhalten zu laut ist. Nicht selten entstehen durch Ruhestörungen Nachbarschaftsstreitigkeiten. So gilt auch hier: Der Ton macht die Musik. Bleiben Sie lösungsorientiert, machen Sie Kompromisse und bleiben Sie höflich.

Hilft all das Reden nicht, können Sie die Störung der Nachtruhe beim Vermieter melden. Dieser ist verpflichtet, sich des Problems anzunehmen und selbst das Gespräch mit dem lärmenden Mieter zu suchen. Bleibt dieser uneinsichtig, kann er abgemahnt werden. Außerdem wird in schweren Fällen auch eine fristlose Kündigung die Folge sein.

Besteht ein Problem mit dem Schallschutz bzw. der Bausubstanz, weshalb sämtliche Geräusche in die Nachbarswohnung übertragen werden, können auch bauliche Maßnahmen Abhilfe leisten. Bleibt der Vermieter allerdings untätig, können Sie auch die Miete mindern. Zuvor sollte der Vermieter aber unbedingt Gelegenheit haben, eine Lösung zu finden.

Ist das Problem akut (z. B. eine ausufernde Party) und wird gegen die gesetzliche Nachtruhe verstoßen, können Sie auch die Polizei rufen bzw. eine Anzeige beim Ordnungsamt erstatten. Die Beamten prüfen den Fall und weisen den Nachbarn auf die Lautstärke hin. Meist ist dies bereits ausreichend. In schweren Fällen können die Beamten aber auch Musikanlagen beschlagnahmen und eine Anzeige erstatten.

Auch eine Unterlassungsklage kann gemäß § 1004 in Verbindung mit § 906 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) bei einer Ruhestörung eingelegt werden. In diesem Fall erhalten Sie eine Entschädigung, sollte es wieder zur Lärmbelästigung kommen. Lässt sich der Nachbar nicht auf die Unterzeichnung der Unterlassungserklärung ein, kann gegen ihn gerichtlich vorgegangen werden. Sollten Sie diesen Schritt in Erwägung ziehen, sollten Sie unbedingt einen Anwalt für Mietrecht konsultieren.

Schreit ein Baby während der Nachtruhezeit, müssen Sie das ertragen.

Schreit ein Baby während der Nachtruhezeit, müssen Sie das ertragen.

Diese Geräusche müssen Sie während der Nachtruhe ertragen:

  • Ruhestörung durch ein Baby
  • Trittgeräusche (außer High Heels)
  • Nächtliches Duschen (maximal 30 Minuten)
  • Straßenlärm (falls bei Einzug bereits bekannt)

Wie laut ist Zimmerlautstärke?

Gerichte haben in mehreren Urteilen den Begriff der Zimmerlautstärke geprägt. Diese liegt nachts bei ca. 30 Dezibel. Aber nicht immer sind diese Grenzwerte maßgebend. Der Bundesgerichtshof (BGH) definierte in einem Grundsatzurteil, dass Geräusche dann zimmerlautstark seien, wenn diese in den angrenzenden Wohnungen nur geringfügig zu hören sind. Können sie dagegen deutlich gehört werden, wurde die Zimmerlautstärke überschritten.

Mischgebiet: Wann gilt die Nachtruhe?

Gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz ist die Nachtruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr einzuhalten. Dazu wurden je nach Wohngebiet entsprechende Richtwerte festgeschrieben, welche nicht dauerhaft überschritten werden dürfen. Einzelne kurzzeitige Geräuschspitzen können zulässig sein, wenn diese während der Nachtruhe 20 Dezibel nicht überschreiten.

GebietsausweisungImmissionsrichtwert
Tag (6:00 bis 22:00 Uhr)
Immissionsrichtwert
Nacht (22:00 bis 6:00 Uhr)
Allgemeine Wohngebiete55 dB(A)40 dB(A)
Gewerbegebiete65 dB(A)50 dB(A)
Industriegebiete70 dB(A)70 dB(A)
Kern-, Dorf- und Mischgebiete60 dB(A)45 dB(A)
Kurgebiete, Krankenhäuser und Pflegeanstalten45 dB(A)35 dB(A)
Reine Wohngebiete50 dB(A)35 dB(A)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (122 Bewertungen, Durchschnitt: 4,01 von 5)
Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland
Loading...

160 Gedanken zu „Die gesetzliche Nachtruhe in Deutschland

  1. Alfred F.

    Ich wohne in einem kleinen Weiler und alljährlich an Pfingsten findet ein Grümpeltunier statt, welches am Samstagabend mit ausufernder DJ Musik und einer unerträglichen Lautstärke bis morgens um 5 Uhr gefeiert wird. Seit 2 Jahren suche ich das Gespräch mit dem Veranstalter, was aber nichts bringt. Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Alfred,

      im Zweifel hilft dann nur noch der Gang zum Ordnungsamt. Dort können Sie die Situation und Ihre Bemühungen schildern und gegebenenfalls eine Veränderung erwirken.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
      1. Kathrin

        Oder Sie fahren zu Pfingsten einfach in den Urlaub und gönnen den Leuten Ihre Veranstaltung, die wie sie schreiben doch nur einmal im Jahr stattfindet :)

        Antworten
    2. IchHNN

      Kleiner Weiler hin oder her…….EINMAL IM JAHR……. was für ein Panorama muss man an sich vorbei laufen haben um sich über so etwas aufzuregen???

      Alfred…..waren sie nicht vielleicht auch mal jung?
      Wenn sie tot sind werden sie noch mehr als genug Ruhe haben.

      Antworten
    3. Werner

      Hallo Alfred. Einmal im Jahr sollte man dies problemlos ertragen können. Nimm dein Mädel und feiere mit! Alles andere ist doch Spießertum!

      Antworten
    4. Jack

      Frag doch einfach den Veranstalter ob er dir ein Wochenende irgendwohin bezahlt, würde jeder bezahlen um so Jammerlappen loszuwerden. Viele Grüße

      Antworten
  2. Sandra

    Meine Nachbarn oben machen ständig Lärm. Auch bis spät in die Nacht. Ob Wochentags oder Wochenenden. War schon 3 mal oben und sie drauf hingewiesen. Keine Änderung! Bei der Hausverwaltung habe ich es auch gemeldet. Trotzdem ändert sich nichts. Meine Tochter ist 3 Jahre alt und wird Nachts dadurch wach. Was kann ich tun?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Sandra,

      in einem solchen Fall ist es empfehlenswert ein Lärmprotokoll mit den genauen Daten der Ruhestörungen (Datum und Art des Lärms) zu erstellen und dieses an die Hausverwaltung weiterzuleiten. Sie könnten sich darüber hinaus auch bei anderen Mieten erkundigen, ob diese ein ähnliches Problem haben und bereit wären als Zeugen genant zu werden.

      Sie haben auch immer die Möglichkeit, eine Ruhestörung dem Ordnungsamt sowie der Polizei zu melden.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  3. C. Dettmann

    Seit ca. 2 Wochen beginnt meine Nachbarin ab 22 Uhr mit dem Kochen. Es wird Gemüse geschnitten oder besser gesagt gehackt (hört sich an als würde man einen Nagel in die Wand schlagen). Zudem wird Geschirr, Teller, Topfdeckel oder Schneidebretter, gegen die Kacheln an der Wand gelehnt, welche dann wegrutschen und ein laut schleifendes Geräusch verursachen.
    Die Küchenzeile der Nachbarin liegt direkt auf der anderen Seite der Wand, an der unser Sofa steht. Diese Geräuschen kommen also bei uns so an, als würden sie direkt neben unserem Kopf verursacht (was ja auch so ist, nur dass eben ein Wand(?) dazwischen ist).
    Anfänglich schien man noch Einsehen zu haben. Doch in den letzten beiden Wochen ist man nicht einmal mehr Willens mit uns ein Gespräch einzugehen. Auch die Versuche mit Ihrer Vermieterin Kontakt aufzunehmen waren wenig fruchtbar.
    Muss ich diese Geräusche ertragen, die z. T. bis ca. 23.30 Uhr andauern? Die junge Dame arbeitet nicht Schicht und scheint durchaus gegen 19 Uhr zu Hause zu sein.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo C. Dettmann,

      in diesem Fall ist eventuell der Kontakt zum örtlichen Mieterverein oder einem Anwalt eine Option für Sie. Diese können Sie bezüglich der möglichen Schritten beraten. Hilfreich könnte es auch sein, ein Lärmprotokoll zu verfassen und diese an die Mieterin sowie die Vermieterin zu senden und gegebenenfalls die Lärmbelästigung beim Ordnungsamt anzuzeigen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  4. Sven D.

    Hallo ! hier in meiner Gegend ist öfter mal Ruhestörung , alle meinen sich an keine Regeln halten zu müssen bzw. Gesetzlos zu leben. Ich habe die Erfahrung gebracht das Reden nichts bringt, da ja, sowieso asozial agiert wird oder Rücksichtslos.
    So rufe ich meist gleich die Polizei an und in seltenen Fällen ,informiere ich auch das Ordnungsamt. Jetzt gerade wird auch gefeiert noch und es ist 0 Uhr gleich ich bin zwar am Wochenende toleranter aber die Ruhezeiten wurden nicht aus Jux und Dallerei gemacht. Und in meinem Mietshaus wird gar nicht erst aufgemacht bei Ruhestörung . Was kann ich tun ? bin auf Ruhe angewiesen wegen meiner Erkrankung Depression, Migräne und auch so . Will niemanden das feiern verbieten aber ich finde die Menschen heute nur noch Egoistisch und Rücksichtslos . Danke für Antworten im voraus .

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Sven,

      wenden Sie sich an die Polizei oder das Ordnungsamt. Darüber hinaus können Sie einen Anwalt in dieser Sache beauftragen. Er kann sich dann schriftlich an die andere Partei wenden.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  5. Jörg

    Hallo . Seit einigen Wochen wohnt im Haus gegenüber ein Kroatischer Famillienclan auf zwei Stockwerken .An jedem tag wo schönes wetter ist sitzen sie auf der Terrasse und Reden bis in die späte Nacht .Wenn man mal selbst auf dem Balkon sitzt hat man keine Erhohlung weil die so laut reden und das geht bis in die Nacht.Was soll ich tun ?Danke im vorraus

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Jörg,

      Sie haben zunächst die Möglichkeit den Vermieter zu informieren und diesem die Situation mitzuteilen. Eventuell kann auch Ihr Vermieter mit diesem Kontakt aufnehmen. Sollten die Lautstärke überhand nehmen, kann durchaus auch die Polizei gerufen werden. Wenn es möglich ist, sollten Sie die Mieter darauf hinweisen, dass die Lautstärke störend ist.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
      1. Rücksicht

        Macht das was aus dass sie kroate sind? Oder weil du die Sprache nicht verstehst macht das für dich peinlicher?

        Antworten
  6. Steve U.

    Ist es möglich, bei meinem örtlichen stadtrat eine Erweiterung der Lärmbeschränkung für eine private Feier in meinem örtlichen Dorfhaus zu beantragen?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Steve,

      Sie können eine Ausnahmezulassung von Lärmschutzfristen beantragen. Oftmals können Sie den Antrag online stellen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  7. Alok

    Hallo,
    Unser Schlafzimmer befindet sich auf der Hofseite. Im Hof befindet sich die Rückseite eines Restaurants. Also die Küche davon und die Mülltonnen. Nun wird dort, gerade in den Sommermonaten die Tür offen gelassen. So dass man mach 22 Uhr alle Geräusche aus der Küche hört. Lautes Geklimper mit Geschirr und Besteck. Der Müll wird raus gebracht und die Deckel der Mülltonne werden zu geschmissen. Man hört Stimmen.
    Nun meine Frage. Was kann ich machen? Wenn ich die Polizei rufe was können die tun?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo,

      Sie können die Polizei rufen, wenn gegen die gesetzliche Nachtruhe verstoßen wird. Sofern die Bestimmungen in der Tat verletzt werden, kann diese eingreifen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  8. Mikail

    Hallo,

    Ich wohne in einem 2-stöckigen Familienhaus und schräg unter mir befindet sich eine Pizzeria, die bis 23:00 Uhr geöffnet hat. Wie sieht die Nachtruhe bei Gastronomien aus, die länger als 22:00 Uhr geöffnet sind. Desweiteren halten sich die Besitzer auch mal gern länger, auch nach Ladenschluss, vor ihrem Geschäft auf und unterhalten sich gerne gut 1 Stunde, sodass es hörbar ist. Wie sieht es hier aus und was kann man ggf. tun ?

    Bedanke mich im voraus

    mfg

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Mikail,

      werden die Vorgaben zum Lärmschutz nicht eingehalten, können Sie sich an das Ordnungsamt wenden.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  9. Günter S.

    Hallo an das Team von Anwalt.org
    Bei uns verhält es sich so ähnlich wie bei Jörg. Eine serbische Großfamilie wohnt auf dem Nachbargrundstück. Es werden Umbaumaßnahmen im großen Stil vorgenommen die seit Monaten anhalten. Die mitttäglichen Ruhezeiten werden nicht eingehalten. Wir haben das persönliche Gespräch gesucht. Der Hausherr zeigte sich einsichtig und versprach die Ruhezeit einzuhalten.
    Jetzt an den warmen Sommerabenden wird natürlich draußen gesessen und die schulpflichtigen Nachbarkinder lärmen und spielen bis weit nach 22 Uhr draußen, auch am Sonntag.
    Wir stehen, arbeitsbedingt um 4.45 Uhr auf und benötigen unseren Schlaf.
    Meine Frau und ich werden ein weiteres Gespräch mit unseren Nachbarn suchen aber hätten wir in diesem Fall auch eine rechtliche Handhabe um diese Lärmbelästigung zu verbieten.
    Vorab vielen Dank für ihre Antwort.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Günter,

      bei Lärmbelästigung können Sie grundsätzlich das Ordnungsamt einschalten.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  10. Mattes K.

    Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte (Eigentum) und haben seit kurzer Zeit ein junges. spanisches Ehepaar mit zwei kleinen Kindern als Nachbarn.
    Auch hier spiegelt sich die südländische Mentalität wieder. Jetzt, im Sommer wird mitunter um 22:ooh der Grill angemacht, die Kinder laufen zum Teil bis 23:00h laut schreiend durch den Garten und an den Wochenenden findet sich immer eine Unzahl an Besuchern ein, die sich extrem laut auf der Terrasse bis spät in die Nacht unterhalten.
    Ein halbwegs ruhiger Aufenthalt auf unserer Terrasse ist völlig unmöglich, ja sogar Fernsehen geht mitunter nur bei geschlossener Terrassentür.
    Was kann ich in diesem Fall tun ?

    Antworten
  11. Böker

    Ich wohne in der Innenstadt, nebenan ist eine Shisha-Bar. Sie hatte einige Wochen lang geschlossen, was sehr angenehm war! Seit einer Woche jedoch ist jeden abend ab 20 Uhr bis morgens um 3 so unglaublicher Lärm das ich davon wach werde. Dort sind alle Fenster geöffnet, die Musik tönt durch die Straßen. Mit dem Besitzer lässt sich leider nicht reden, der ist Stur. Wie sollte ich mich verhalten?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo,

      bei Verstößen gegen die gesetzliche Nachtruhe können Sie die Polizei bzw. das Ordnungsamt kontaktieren.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  12. Selina

    Ich Stelle diese Frage eher aus Interesse anstatt aus Erfahrung. Nehmen wir an ich würde schlafen wollen und weil es z.B. zu warm ist lasse ich mein Fenster offen. Dabei hört man dann aber lautet Geräusche durch Nachbarn verursacht welche man mit geschlossenem Fenster nicht hört. Gilt dies dann auch zur Störung bei Nachtruhe?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Selina,

      handelt es sich um “alltägliche Geräusche” liegt keine Lärmbelästigung vor.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
      1. Julia B.

        Ich habe genau das gleiche Problem und deshalb die Frage: Sind recht laute Gespräche auf dem Nachbarbalkon oder Musik “normale Geräusche”. Ist die andere Partei nicht verpflichtet, das Fenster zu schließen?
        Vielen Dank und liebe Grüße

        Antworten
  13. Marina

    Hallo,
    wir wohnen in einem Mischgebiet wenige Meter neben einer sehr stark befahrenen Bundesstraße (Autobahnzubringer) und haben 3 Hunde, es ist im Garten auch an den Sonn- und Feiertagen, durch die Fahrzeuge besonders den Motorrädern, extrem laut.Ich habe nun die Frage:
    Wie ist in einem Mischgebiet die Sonn- und Feiertagsruhe geregelt, dürfen die Hunde gelegentlich im Garten kurz bellen?
    Vielen Dank für Ihre Antwort

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Marina,

      in der Regel wird ein kurzes Bellen nicht als Lärmbelästigung gesehen. Ist dies ein Dauerzustand sieht das dann schon anders aus. Im Zweifel können Sie sich bei Ordnungsamt oder der Stadtverwaltung erkundigen, ob dies in Ihrem Wohngebiet speziell geregelt ist.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo T. Weber,

      in der Regel spielt es eine Rolle was angeliefert wird und an wen. Auch ist es wichtig, ob es sich um ein reines Wohngebiet oder ein Mischgebiet handelt. Sie können sich im Zweifel an das Ordnungsamt wenden, denn es kann durchaus eine Sondergenehmigung für eine Anlieferung vorliegen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  14. Kemnitz

    Hallo guten Morgen,

    ab wann dürfen grosse Strassenreinigungsfahrzeug, die sehr laut sind, durch ein Wohngebiet fahren? Bei uns sind die schon ab 6:00 Uhr unterwegs.

    Genauso das Grünflächenamt die arbeiten schon ab 6:00 Uhr mit lauten Laubbläser und sehr lauten Heckenscheren. Ist sowas normal?

    Gibt es dagegen irgendwas?

    Gruss Kemnitz

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Kemnitz,

      in der Regel können solche Maschinen ab 7.00 Uhr im Einsatz sein. Sie haben hier die Möglichkeit, sich direkt an das zuständige Amt bzw. die Stadtreinigung zu wenden und bezüglich der Arbeitszeiten eine Beschwerde einzubringen. Es kann durchaus sein, dass eine Genehmigung bezüglich der Anfangszeiten vorliegt. Sie können darüber hinaus auch das Ordnungsamt kontaktieren.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  15. Anna

    Hallo,

    seit mehreren Monaten (gerade wenn es draußen warm ist) sind die Jugendlichen/Erwachsenen des Hochhauses der Straße nachts oft sehr laut. Nach 22 Uhr bis teilweise um 1 Uhr nachts gibt es laute Gespräche, Streitereien, Diskussionen.. Oft wird auch mit einem Ball gespielt, was man deutlich hört oder mit ferngesteuerten Autos die Straße lang gefahren. Mit offenem Fenster (was zum Lüften im Sommer notwendig ist) ist gar nicht an Schlaf zu denken – mit geschlossenem Fenster hört man es auch. Ungerne würde ich nachts alleine auf die Straße gehen, um eine Konversation zu führen, da es anscheinend nicht immer die selben Personen sind. Wenn man anonym die Polizei anruft (aus Angst vor z.B. Beschädigung des Autos aus Rache, ist jemand anderem schon passiert) und diese ankommt, nachdem die Personen spontan abgezogen sind, hat man dann mit Strafen zu rechnen?

    Ich führe seit kurzem ein Lärmprotokoll und will langsam etwas dagegen unternehmen, da mir sehr häufig mein benötigter Schlaf verwehrt wird.

    LG und vielen Dank im Voraus!

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Anna,

      Sie können sich grundsätzlich auch an das Ordnungsamt wenden, das für die Lärmbelästigung in diesem Fall zuständig ist. Wenn Sie die Polizei berechtigt rufen, müssen Sie in aller Regel keine Strafe befürchten, wenn der Grund des Herbeirufens bis zum Eintreffen der Beamten nicht mehr gegeben ist.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  16. Vitas

    Guten Tag,
    seid schon ein Jahr wir haben Ruhestörung wegen Hühnerlärm von der Nachbarschaft. Die fangen schon ab 4:00 Uhr früh morgens zu schreien an. Wir haben bei Ordnungsamt viele Beschwerden zu geschickt. Und
    wir bekommen ein Antwort, wo steht, dass diese Hühner besonders sind , die kennen alle im Ort und wir sind nur einzige die sich Beschwerden. Was können wir weiter tun?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Vitas,

      Sie können einen Anwalt konsultieren und mit diesem die weiteren Vorgehensweise besprechen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  17. Eve N.

    Hallo,

    meine Mutter und ich wohnen in einem kleinen Wohnviertel, in welchem ein Sportplatz mit Bar zu finden ist. Es kommt relativ oft, dass auf diesem Sportplatz lautstark bis weit in die Nacht hinein gefeiert. Wir wohnen mehrere hundert Meter entfernt und können die Leute dort laut und deutlich hören. Im Moment habe ich Sommerferien, daher bin ich da einsichtiger, weil ich in der Zeit oft selber länger wach bleibe. Aber diese Feier waren auch schon außerhalb der Ferien und ich hatte oft das Problem, dass ich deshalb nachts nicht schlafen konnte und teilweise entweder krank geworden bin oder mitten im Unterricht eingeschlafen bin. Ich werde nach den Ferien in den Vorbereitungen für mein Abitur stecken und kann mir da keinen Schlafmangel leisten.
    Sollte ich da direkt zur Polizei oder zum Ordnungsamt gehen und die Störung melden, oder sollte ich erst einmal bis zur nächsten Feier warten und dann die Polizei verständigen?
    Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfe,
    mit freundlichen Grüßen, Eve N.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Eve N.,

      Sie können durchaus schon vor der nächsten Feier tätig werden und den Betreiber des Sportplatzes bzw. den Veranstalter der Feiern, falls diese bekannt sind, auf das Lautstärkeproblem ansprechen. Im akuten Fall können Sie dann die Polizei verständigen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  18. Britta

    Ich lebe in einem kleinen 300 Seelen Dorf und wir haben am See einen Zeltplatz auf dem während der Ferienzeit oft mehrere Zeltlager stattfinden.
    Der See und Zeltplatz liegen zwar ausserhalb, aber im Zal und der Lärm hallt sehr laut zu uns.
    Die Leute sind oft extrem Laut (als wollten sie mit Absicht viel Lärm machen), halten die Nachrutuhe Zeiten oft nicht ein, tagsüber laufen sie über Privatgrundstücke und veranstalten unangemeldete Feuerwerke nachts um 3!

    Ich habe nun schon mitbekommen das auch einige andere Bewohner genervt sind, aber wirklich beschwert hat sich meines Wissens nach noch niemand.

    Was ist sinnvoller, den Veranstalter ansprechen oder direkt das Ordnungsamt?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Britta,

      es ist sicherlich sinnvoll mit dem Veranstalter zu sprechen und auf das Problem aufmerksam zu machen. Eventuell finden sich noch andere Bewohner und unterstützen Sie bei dem Gespräch. Bringt ein solches Gespräch keine Lösung, haben Sie immer die Möglichkeit, das Ordnungsamt oder in akuten Fällen auch die Polizei zu informieren.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  19. Dahlia

    Hey ich wohne jetzt seid 1 mon. in meiner neuen Wohnung die im Innenhof liegt . Hier hat ein Serbisches Café geöffnet und die feiern jedes Wochenende iwelche feten bis 23 oder 24 Uhr die Musik ist meist so laut ,dass ich noch nicht mal meinen Fernseh höre dazu habe ich noch ein 2 Monate alten Sohn was soll ich tun ?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Dahlia,

      zunächst haben Sie die Möglichkeit mit dem Veranstalter der Feste und dem Vermieter zu sprechen, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Eventuell finden sich weitere Mieter im Haus, die Sie bei dem Gespräch unterstützen können.
      Darüber hinaus können Sie sich bei Ordnungsamt informieren, ob eventuell eine Sondergenehmigung vorliegt bzw. dort die Lärmbelästigung anzeigen. Im akuten Fall oder wenn das Gespräch kein Lösung bringen, können Sie durchaus auch die Polizei hinzurufen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  20. Kerstin

    Hallo,
    ich frage mich, ob das Nähen unter Zimmerlautstärke fällt. Ich habe seit einigen Wochen eine sehr neue Nähmaschine, die ist deutlich leise als meine alte und ich nähe inzwischen seit gut drei Jahren. In letzter Zeit ist es deutlich mehr geworden, das gebe ich zu, und mein Nachbar ist jetzt der Meinung, dass es offenbar zu laut ist und klopft immer wild an – selbst vor 22 Uhr stört er sich daran.
    Er ist ohnehin total überempfindlich und ich hab ihn schon gefressen, seit er sich darüber beschwert hat, dass ich zu laut laufen würde – barfuß und mit meinen 58 Kilo, zudem wohnt er neben! mir, nicht unter mir.
    An gute Nachbarschaft ist ohnehin nicht mehr zu denken, also frage ich mich bloß, ob ich weiter nachts nähen darf und er mir getrost den Buckel runter rutschen kann, oder ob ich mir in Zukunft für 6 Uhr früh den Wecker stelle und dann halt morgens nähe.
    Und wenn es nicht unter Zimmerlautstärke fällt, würde das bedeuten, dass ich dann auch sonntags nicht nähen darf?!

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Kerstin,

      in der Regel bedeutet Zimmerlautstärke, dass die Wahrnehmbarkeit der Geräusche nur im Zimmer möglich ist. Hier bei ist es unerheblich welche Geräte verwendet werden. Sprechen Sie doch zunächst mit dem Vermieter um herauszufinden, wie es um die Schalldichtigkeit der Wände bestellt ist. Darüber hinaus können Sie sich auch bei einem Mieterverein über Ihre Möglichkeiten beraten lassen. Während der Nachtruhezeiten sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Geräusche tatsächlich nicht aus dem Zimmer dringen können.
      Im Zweifel können Sie sich auch an einen Anwalt für Mietrecht wenden.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  21. Sandy

    Hallo wir wohnen in einem Dorf mit ca. 950 Einwohner in einer Doppelhaushälfte auf der Rückseite befinden sich unsere Schlafzimmer,das Haus grenzt an einen emaligen LPG Tierhaltungshof. Er wurde jetzt verkauft .Der neue Besitzer will vor unseren Haus ca.0,30 m eine 3 m hohe Blechwand errichten da er ein Baugeschäft hat und den Hof als Lagerstätten nutzen will, laut seiner Aussage fangen seine Beschäftigten jeden Tag um 5:30 an ihre Auto zu beladen. Desweiteren grenzen 2 weitere Wohnhäuser an den Hof .Er ist der Meinung das dieses ein reines Gewerbegebiet ist und er hier machen kann was er will. Obwohl wir mitten im Wohngebiet leben.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Sandy,

      hier sollten Sie sich an die zuständige Verwaltung in Ihrem Ort wenden und klären, als was das Gebiet ausgezeichnet ist. Gesetzlich gelten für Gewerbe-, Misch- und Wohngebiete unterschiedliche Regelungen. Hier können Sie auch erfragen inwieweit eine Genehmigung für die an gedachte Nutzung des Hofes vorliegt oder notwendig ist.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  22. Verena

    Hallo,

    ich habe seit ca. 3 Monaten neue Nachbarn, ich bin Mieterin und die Familie mit 4 Kindern hat das Nachbarhaus gekauft.
    Mein Problem ist das wenn ich mich abends zum schlafen hinlege (im Sommer ist das Fenster auf) die 4 Kinder im Garten Vollgas geben, dies geschieht so ab 22 Uhr, nicht nur die Kinder schreien rum auch die Mutter schreit die halbe Nachbarschaft zusammen. Nicht nur wenn die Kinder im Garten sind ist es störend sondern auch wenn diese im Haus unterwegs sind, höre ich bei mir in der Wohnung jedes Wort.
    Wollte die Familie mal freundlich drauf ansprechen ob Sie die nächtlichen Spielstunden nicht auf den Tag legen können.

    Es nervt einfach nur wenn man nicht zur Ruhe kommt.

    Meine Frage ist jetzt allerdings, wenn sich an dieser Situation nichts ändern sollte, kann ich dann auch die Polizei bzw. eine Anzeige beim Ordnungsamt machen?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Verena,

      sollte eine Gespräch mit der Familie nicht zum Ziel führen, können Sie bei einer akuten Störung der Nachtruhe die Polizei oder das Ordnungsamt rufen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
      1. Grüne

        Hallo,
        ich lese immer wieder, dass man sich bei akuten Fällen oder bei überschreiten der Zimmerlautstärke dann an das Ordnungsamt oder der Polizei wenden kann. Aber mit welchem Gesetz wird dann folgende (häufige)Situation betrachtet:
        Wenn Nachbarn auf eigenem Grundstücksbesitz, nach 22 Uhr so laut sind, dass ich das Fenster schließen muss um meine Ruhe zu haben als Mieter einer Wohnung im Haus neben an. Dadurch, dass bei geschlossenem Fenster Ruhe ist, würde ich annehmen, dass die Dezibelgrenze von 35 Dezibel nicht erreicht ist. Ich möchte aber nicht ersticken und habe das Fenster offen. Notgedrungen habe ich mich an deren Ruhezeiten gewöhnt, so 1-3uhr, aber auf Dauer ist das echt anstrengend, muss um 06:30 aufstehen….schlafe schon oft nachmittags weil dann bei denen Ruhe ist…..Also was macht die Behörde dann?
        Werde ich dann vergebens die Polizei rufen? Ich möchte rechtliche Klarheit, vielleicht liegen die Nachbarn im Recht und ich möchte kein Streit herbeirufen. Bin nur Mieter und die andern sind dort mit Haus und Hof gebunden. Diese Russen sind nett und meinen es nicht böse, bin auch nicht scharf drauf die anzumachen, deswegen suche ich den Rat.

        Antworten
        1. Anwalt.org

          Hallo Grüne,

          die Nachtruhe gilt in Deutschland in der Regel auch für das Verhalten im Freien. Sind die Nachbarn auf ihrem Grundstück nach 22 Uhr zu laut und stören damit ihr Umfeld, haben Sie üblicherweise die Möglichkeit die Polizei zu rufen. Sie können zuvor jedoch durchaus das Gespräch suchen und darauf hinweisen, dass ab 22 Uhr die Lautstärke gesenkt werden sollte. Eventuell finden sich auch andere Mieter, die Sie bei einem Gespräche unterstützen könnten.

          Ihr Team von anwalt.org

          Antworten
  23. Nicole V. K.

    Guten Abend,
    Mein neuer Nachbar der über mir eingezogen ist, hat sein PC Zimer über meinem Schlafzimmer. Das junge Paar iat erst zugezogen. Nun war ich in der Vergangenheit 3x oben und habe ihm nett darauf hingewiesen, das ich ihn höre, mich mehrfach erschrecke und ich einfach nur schlafen will. Beim 3.x klang er voll genervt. Er spielt Pc spiele und hat wg teamspeak kopfhörer auf….. ich liege meist 1-2std im bett und wälze mich, erschrecke mich und spann mich unbewusst an. Auserdem lässt er die Zimmertüren neuerdings ins Schloss fallen. Heute habe ich die 2. Schriftliche Beschwerde bei der Hausverwaltung eingereicht und meinem Vermieter mit informiert. Samt daten wann wie lange etc. Ich nehme mal an das die HV sich entweder nicht kümmert oder dem typen es egal ist. Seine Freundin höre ich gar nicht. Und die muss Nachts hoch zur Arbeit. Ich komm mit 5-6 std schlaf nicht aus.
    Was kann ich noch tun???

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Nicole V. K.,

      wenden Sie sich mit einem Lärmprotokoll weiterhin an die Hausverwaltung. Ist die Wohnqualität durch die Lautstärke langfristig eingeschränkt, können Sie unter Umständen eine Mietminderung geltend machen. Sie können dies der Hausverwaltung auch bereits mitteilen. Eventuelle können Sie andere Nachbarn bei einer Beschwerde unterstützen und Ihre Aussagen bestätigen.
      Zudem kann Ihnen eine Beratung bei einem Mieterverein weitere Wege und Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie zukünftig vorgehen können.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  24. Ana N.

    Guten Tag,

    vor einiger Zeit ist ein neuer Nachbar unter uns in die Wohnung gezogen und hört häufig stundenlang Musik. Die Musik ist in seiner Wohnung nicht übermäßig laut – ich durfte mal hören, als ich mich beschwert habe – aber bei uns ist die gesamte Zeit der Bass zu hören. (Obwohl unser Nachbar ihn wohl schon fast ganz runter gedreht hat.) Müssen wir dies einfach ertragen, da wir in einem Altbau wohnen? Von der alten Nachbarin war so etwas immerhin nicht zu hören.
    Mittlerweile hat es auch ein solches Ausmaß angenommen, dass die gesamte Nach Lärm von unten hoch gedrungen ist: Wir kamen um 19:30 Uhr aus dem Wochenende wieder und jetzt ist 5:30 Uhr in der Frühe und man hört immer noch Musik – obwohl sie nicht übermäßig laut ist. Allerdings ist auch diese nicht übermäßig laute Musik durch die lange Dauer sehr nervenzehrend. Ich war zwei Mal unten. Beim zweiten Mal wurde mir nicht mehr auf gemacht. Muss ich eine solche nicht übermäßig laute Musik über Stunden hinweg weiter ertragen, wenn die Nachtruhe vorbei ist?
    Ich danke Ihnen bereits im Vorfeld für die Antwort.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Ana N.,

      es kann durchaus sein, dass eine nicht ausreichende Schalldämmung zu dieser Belästigung beiträgt. Hier sollten Sie den Vermieter darüber informieren und bitten bzw. auffordern Maßnahmen zu ergreifen. Die gesetzlichen Ruhezeiten sollten zudem eingehalten werden. Ein Lärmprotokoll, welches Sie dem Vermieter zukommen lassen, könnte hier weiterhelfen.
      Im Zweifel sollten Sie sich auch von einem Mietverein beraten lassen, welche weiteren Möglichkeiten bestehen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  25. Miri33

    Guten Abend,
    ich bin vor einer Weile mit meinem Sohn (16 Monate) in unsere neue Wohnung eingezogen. Über uns wohnt ein etwas älters Paar. C.a. 40-50 Jahre . Sie ist taub stumm. Seit einer ganzen Weile ist es abends kaum möglich, abends in Ruhe zu schlafen. Meist ab 22 Uhr wird extrem laut durch die Wohnung getrampelt und ständig gibt es lautes Gepolter. Das geht teilweise bis nachts um 1-2 Uhr. Ich habe schon mehrmals höflich darauf hingewiesen, das es zu laut ist und das doch bitte ab 22 Uhr ruhiger ist. Leider hat es nur 2-3 Tage angehalten und dann ging es schon wieder los. Zwei, drei mal gab es so einen lauten Schlag, das ich mich richtig erschrocken habe. Habe auch noch mal einen Zettel an meine Nachbarn geschrieben, aber leider wird sich nicht an die Nachtruhe gehalten. Bzw fällt das extrem laute Trampeln und Gepolter unter Ruhestörung? Wollte bis jetzt nicht die Vermieterin anrufen, aber langsam hab ich keine andere Wahl. Komme kaum zum schlafen dadurch. Wie gehe ich am besten weiter vor? Danke

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Miri33,

      hier sollten Sie die Vermieterin durchaus informieren, da es eventuell auch bauliche Maßnahmen gibt, die den Geräuschpegel senken könnten. Zudem können Sie ein Lärmprotokoll anfertigen und der Vermieterin übergeben. Ihre Vermieterin kann von Ihrer Seite aus die Mieter bitten sich rücksichtsvoll zu verhalten. Auch eine Mietminderung wäre in nächsten Schritte eine Optione, hierzu sollten Sie sich jedoch von einem Mieterverein beraten lassen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  26. Jan

    Hallo!

    Folgendes ist unser Problem: Wir wohnen im 1.OG eines Zwei-Familienhauses. Vor unserem Einzug wurde die Wohnung saniert. Seit dem wir eingezogen sind haben wir immer mal wieder Ärger mit unseren Nachbarn (die unter uns wohnen), weil sie unsere Schritte, den Staubsauger und unsere Katzen wohl deutlich über den Boden laufen hören. Sie haben mit den Vermietern wohl besprochen, dass der PVC-Boden, der aktuell hier liegt, weg und neuer, gedämmter, Teppich hier rein kommt. Mir scheint das sehr übertrieben zu sein. Zumal ein Teppich die Geräusche von Dingen wie dem Staubsauger ja nur sehr gering dämpfen werden, nehme ich an. Meine Frage ist in erster Linie, was müssen unsere Nachbarn dulden? Müssen sie mit den Tieren (im Mietvertrag sind Tiere nicht ausgeschlossen, und wir haben vorher das Einverständnis eingeholt) leben? Und was müssen wir Dulden? Müssen wir das einfach so hinnehmen, dass jetzt hier Teppich verlegt wird?

    Viele Grüße,

    Jan

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Jan,

      in der Regel muss der Vermieter dafür sorgen, dass eine Lärmbelästigung nicht zu einem Mangel an der Mietsache führt. Müssen dafür Maßnahmen durchgeführt werden, kann das unter Umständen veranlasst werden. Mit einem gewissen Geräuschpegel müssen Mieter leben, inwiefern dieser hier überschritten wird, können wir nicht beurteilen. Lassen Sie sich am besten von einem Mieterverein beraten und sprechen Sie mit Ihrem Vermieter, welche Maßnahmen möglich sind.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  27. Susi

    Hallo zusammen,

    wir leben in einem reinen Wohngebiet und haben leider eine sehr laute Kirchturmglocke in unserer Nähe. Leider mussten wir nach dem Einzug feststellen, dass die Kirche die gesamte Nacht im 15-Minuten Takt klingelt und die Uhrzeit ansagt. Um Mitternacht schlägt die Glocke 28 Mal! Bei uns im Schlafzimmer wurden Werte von über 70 Dezibel gemessen, aber die Kirche ist leider nicht sehr einsichtig……. Nun wissen wir nicht so recht, was wir machen sollen!

    Viele Grüße

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Susi,

      läuten die Glocken aus kirchlichen Gründen, ist dies in der Regel hinzunehmen. Ist dies nicht der Fall, kann das unter Umständen auch als Lärmbelästigung gelten. Da wir keine rechtliche Beratung anbieten können, empfehlen wir Ihnen in Bezug auf die weitere Vorgehensweise einen Anwalt vor Ort zu konsultieren. Mit diesen können Sie besprechen, welche Schritte hier sinnvoll sind.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  28. Marcel

    Guten tag, ich habe da mal eine Frage. Ich muss berufsbedingt um 4 uhr aufstehen wie ich mich bereits informiert habe darf ich bis zu 30 minuten duschen was aber wohl für meinen Nachbarn nicht als Problem gilt. Allerdings habe ich jetzt eine Abmahnung bekommen weil ich morgens meinen wasserkocher anmache um mir einen Tee zu machen. Laut gesetzeslage darf ich ich zwischen 40 bis 45 dB Lärm machen und es würde mich wundern wenn mein wasserkocher dies überschreitet. Kann ich dort irgendwas machen?

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Marcel,

      Sie können der Abmahnung widersprechen und eine Klärung des Sachverhalts erfragen. Zudem ist eine Beratung durch einen Mieterverein empfehlenswert.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  29. Thomas P.

    Just in diesem Moment um 1:45 Uhr morgens versuche ich bei gekipptem Fenster zu schlafen. Problem: im Luftlinie etwa 800-1000 Meter entfernten Hafen wird gearbeitet. Mit Baggern/Staplern die metallische Teile umher zu schieben scheinen und ständig rückwärts fahren – verbunden mit entsprechenden, grellen Warntönen.
    Meine Frage: läuft ein Hafen unter Industriegebiet und darf tatsächlich rund um die Uhr 75db Lärm erzeugen? Schon 60db sollen beim Schlafen spürbare Folgen haben.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Thomas P.,

      hier sollten Sie sich bei der Stadt bzw. Gemeinde erkundigen als was das Gebiet ausgezeichnet ist und ob für den Hafen eine Sondergenehmigung bezüglich der nächtlichen Arbeiten vorliegt. Wir können nicht beurteilen, ob der betreffende Hafen als Industriegebiet gekennzeichnet ist.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.