Der Heimtierausweis – Alle wichtigen Informationen dazu

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 25. Mai 2020

Der Heimtierausweis ist für jeden Tierhalter wichtig.

Der Heimtierausweis ist für jeden Tierhalter wichtig.

Viele Tierbesitzer wollen gern ihr Haustier und speziell Ihren Hund auf Reisen mitnehmen, da es nicht möglich ist diese Tiere über einen längeren Reisezeitraum allein zu Haus zu lassen.

Oft stellen sich daher Tierhalter die Fragen: Was ist ein Heimtierausweis und wozu ist dieser notwendig?

In dem folgenden Ratgeber erhalten Sie hilfreiche Informationen auch aus dem Bereich Tierrecht und alle Antworten zum Heimtierausweis.

Wozu ein Tierausweis benötigt wird

Der EU-Heimtierpass ist ein wichtiges Dokument, welches vom Besitzer des Tieres stets im Urlaub und auf Reisen innerhalb der Europäischen Union mitgeführt werden muss. Dieser Ausweis dient nicht nur als Identifikation des Tieres, sondern gibt bei einer Kontrolle auch die Auskunft darüber, ob und wann das Haustier geimpft wurde. Der Impfschutz gegen Tollwut und weiteren Tierseuchen ist innerhalb des Heimtierausweises vermerkt.

Der EU-Heimtierpass

Der Tierausweis dient zu Identifikationszwecken des Haustieres.

Der Tierausweis dient zu Identifikationszwecken des Haustieres.

Den EU-Heimtierausweis gesondert zu bestellen ist nicht notwendig, da in der Regel jeder ermächtigte Tierarzt einen solchen Tierpass ausstellen und die Daten eintragen kann. Zudem muss das Haustier eindeutig identifizierbar und bestenfalls durch einen Mikrochip zusätzlich gekennzeichnet sein. Dadurch kann der Heimtierpass dem Tier eindeutig zugeordnet werden.

Heimtierausweis: Die anfallenden Kosten

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Heimtierausweis verloren haben oder erstmalig neu bei Ihrem Tierarzt in Auftrag geben, die Kosten bleiben gleich.

Gut zu wissen: Diese werden von der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) festgelegt.

Dabei umfassen die Mindest-Gebühren um die 5,74 Euro beim Ablesen des Mikrochips und 6,88 Euro für die Impfbescheinigung. Zusätzliche Kosten können durch die Mehrwertsteuer und durch eine extra Implantation bzw. Injektion des Chips entstehen. Auch wenn eine Allgemeinuntersuchung und extra Impfung für die EU-Länder ansteht, können die Kosten dementsprechend steigen.

Verordnung zum Heimtierausweis

Seit 2004 besteht die Regelung, dass ein Haustier, welches innerhalb der EU und über eine Landesgrenze gebracht wird, nur mit einem gültigen EU-Heimtierausweis transportiert werden darf. Dieser muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können und gleichzeitig alle wichtigen Gesundheitsmaßnahmen beinhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,04 von 5)
Der Heimtierausweis – Alle wichtigen Informationen dazu
Loading...

2 Gedanken zu „Der Heimtierausweis – Alle wichtigen Informationen dazu

  1. Edith S

    Wenn der Heimtierausweis und bei Tasso der gleiche Name steht aber der Hundehalter in der Familie ist und hat aber einen anderen Familienname hat weil wenn meine Verwandter verstirbt geht der Hund zu mir dann würde alles den gleichen Namen haben .

    Antworten
  2. Carl-Heinz

    Guten Tag,

    mein Hund ist 1 Jahr alt, vom Tierheim und meine Frau hat den Ausweis verloren, im Urlaub. Nun weigert sich unser Tierarzt einen neuen Ausweis auszustellen, da ja der Hund aus Rumänien ist und nicht aus Deutschland.

    Ich habe alle Unterlagen vom Tierheim, mit Chipnummer und allen Angaben zu dem Hund.

    Wo bitte steht, wie in einem solchen Fall zu verfahren ist. Oder soll ich meinen Hund einschläfern lassen um das Problem zu lösen? Tolles Land in dem wir gerne Leben.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.