Belgien: Urlaub mit Hund und Haustier

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 27. Mai 2020

Im Urlaub mit dem Hund: Für die Einreise in Belgien gibt es spezielle Vorschriften.

Im Urlaub mit dem Hund: Für die Einreise in Belgien gibt es spezielle Vorschriften.

Wer geplant hat, bald nach Belgien in den Urlaub mit seinem Hund oder einem anderen Haustier zu fahren, der wird schnell merken, dass dies etwas Aufwand in Anspruch nimmt. Haben Sie jedoch einmal etwas Zeit investiert, sollten die nachfolgenden Urlaube umso einfacher sein.

Was es besonders zu beachten gibt, wenn Sie Ihren Urlaub mit Familie und Hund in Belgien verbringen möchten, erklärt Ihnen nachfolgend dieser Ratgeber.

Belgien mit Hund oder Katze: Welche Vorkehrungen müssen Sie treffen?

Da Belgien zur Europäischen Union (EU) zählt, vereinfacht das die Einreise um einiges, denn seit dem Jahr 2004 gibt es einheitliche Regelungen in der gesamten EU, wenn es um Einreisebestimmungen für Ihren Hund nach Belgien geht.

Für Reisen in der EU müssen alle Personen, die einen Hund, eine Katze oder ein Frettchen mit über die Ländergrenzen nehmen möchten, einen sogenannten „EU-Heimtierausweis mit sich führen. Dieser gestattet es Ihnen, bis zu fünf Tiere der eben genannten Arten mitzunehmen.

Andere Haustiere, wie zum Beispiel Meerschweinchen oder Kaninchen, können ohne solch einen Ausweis einreisen.

Inhaltlich muss in diesem Ausweis Folgendes festgehalten sein, wenn Ihr Belgien-Urlaub mit Hund stattfinden soll:

  • Angaben zum Herrchen/Frauchen
  • Angaben zum Tier selbst
  • Nachweis vom Tierarzt, dass beim Tier ein aktueller Impfschutz gegen Tollwut besteht (dafür ist eventuelle zusätzlich ein Impfausweis mitzuführen)

Urlaub in Belgien mit Hund: Ratsam oder nicht?

Viele Familien träumen davon, den Urlaub mit ihrem Hund in Belgien am Meer zu verbringen.

Viele Familien träumen davon, den Urlaub mit ihrem Hund in Belgien am Meer zu verbringen.

Ob Sie wirklich mit Ihrem Hund im Auto nach Belgien fahren sollten – oder mit einem anderen Haustier – liegt selbstverständlich letzten Endes in Ihrem Ermessen.

Jedes Tier ist anders und verkraftet den Stress, der bei langen Reisen entsteht auch auf unterschiedliche Art und Weise. Sie kennen Ihr Tier am besten und sollten dies individuell einschätzen können.

Überlegen Sie also am besten vor der Reise in Ruhe, ob Ihr Hund wirklich eine lange Autofahrt antreten sollte oder es vielleicht nicht doch besser ist, ihn in dieser Zeit bei Freunden oder Familie zu lassen.

Ebenso kann Ihnen das Tierrecht weiterhelfen, welches sich mit dem Tierschutz beschäftigt.

Achtung: Welpen, die jünger als 15 Wochen alt sind, dürfen nicht nach Belgien einreisen, da erst ab dann der Tollwutimpfstoff seine volle Wirkung entfaltet.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Belgien: Urlaub mit Hund und Haustier
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.