Einreisen nach Kroatien mit Hund und Haustier: Das gibt es zu beachten!

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 27. Mai 2020

Die Einreise mit Hund verläuft nach EU-Bestimmungen.

Die Einreise mit Hund verläuft nach EU-Bestimmungen.

Kroatien ist ein beliebtes Urlaubsland bei vielen Familien. Doch was passiert in der Zwischenzeit mit dem Vierbeinern Zuhause? Oft soll der Urlaub in Kroatien mit dem geliebten Hund stattfinden.

Ob dies so einfach möglich ist und welche Regeln Sie dabei beachten müssen (auch aus dem Tierrecht), erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Den Urlaub gemeinsam mit dem Hund in Kroatien verbringen: Das sollten Sie wissen!

Um die Ferien gemeinsam mit Ihrem Haustier verbringen zu können, müssen Sie die EU-Regelungen befolgen. Die Einreisebestimmungen für den Hund nach Kroatien lauten im Groben wie folgt:

An oberster Stelle stehen der Besitz und das Mitführen eines sogenannten „EU-Heimtierausweises. Dies ist seit dem Jahr 2004 verpflichtend. Darin enthalten sind Informationen:

  • zum Besitzer und Halter des Tieres
  • zum Tier selbst
  • zu allen Untersuchungen, die ein Tierarzt am Haustier vorgenommen hat
  • zu bestehenden Impfungen, wie der verpflichtenden Tollwutimpfung
Für das Reisen mit Hund nach Kroatien ist ein EU-Heimatausweis notwendig.

Für das Reisen mit Hund nach Kroatien ist ein EU-Heimatausweis notwendig.

Mit dem Hund nach Kroatien einzureisen, bedeutet aber auch, dass dieser einen Mikrochip besitzen muss, damit er im Notfall eindeutig identifiziert werden kann.

Vor der Einführung solch eines Chips wurden häufig Tätowierungen verwendet. Sind diese eindeutig lesbar, gelten sie auch weiterhin als Ersatz für einen Chip.

Die Einreise von einem Hund nach Kroatien: Was gilt für Welpen?

In Kroatien gilt: Welpen unter einem Alter von 15 Wochen ist es nicht gestattet, einzureisen. Grund dafür ist, dass eine Tollwutimpfung in diesem Alter noch keine volle Wirkung besitzt, da ein Welpe frühestens in der 12. Lebenswoche geimpft werden kann.

Der Schutz gegen Tollwut ist etwa 21 Tagen nach der Impfung ausgebildet. Auf diese Weise hat ein Welpe nach etwa 15 Wochen den vollen Impfschutz ausgebildet.

Wollen Sie den Urlaub mit Ihrem Hund in Kroatien verbringen, dürfen Sie maximal fünf Weggefährten mit auf die Reise nehmen. Einige Rasse, die keinen FCI-Stammbaum besitzen (inklusive deren Kreuzungen), dürfen nicht nach Kroatien einreisen. Dazu gehören unter anderem: Bull Terrier oder Miniature Bulls.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Einreisen nach Kroatien mit Hund und Haustier: Das gibt es zu beachten!
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.