Warum es die Maulkorbpflicht gibt

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 27. Mai 2020

Die Maulkorbpflicht soll das Risiko, von einem Hund gebissen zu werden, reduzieren.

Die Maulkorbpflicht soll das Risiko, von einem Hund gebissen zu werden, reduzieren.

Hundehalter müssen sich an bestimmte Vorschriften und Regelungen halten, bewegen sie sich mit ihrem geliebten Vierbeiner in der Öffentlichkeit. Dazu gehört häufig neben der Einhaltung der Leinenpflicht auch das Anlegen von einem sogenannten Beißkorb für Hunde.

Doch gelten diese Vorschriften überall und für alle Hunderassen? Und müssen Maulkörbe für Hunde auch in anderen Ländern genutzt werden? Was ist artgerecht Tierhaltung? Dieser Artikel informiert Sie ausführlich zum Thema Tierrecht und Beißkorb für den Hund.

Wozu der Maulkorb beim Hund dient

Gerade in öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Hektik oftmals groß – Menschen hasten gerade noch beim letzten Signal in die Bahn, um den Zug oder Bus nicht zu verpassen. Mitfahrende Hunde übersehen sie dabei im Gedränge leicht. Das kann Vierbeiner so unter Stress setzen, dass sie versuchen, sich durch Schnappen oder Beißen zu wehren. Fatal, wenn dadurch Erwachsene oder auch Kinder verletzt oder mit Tollwut angesteckt werden. Hundehalter sind deshalb in der Pflicht, andere vor solchen Situationen zu schützen.

Gleichwohl gilt: Der Maulkorb darf Hunde nicht über Gebühr einschränken, gar quälen. Notwendige Voraussetzung hierfür ist, dass er das Maul nicht einquetscht und sowohl die Aufnahme von Wasser als auch das Hecheln zur Temperaturregulierung erlaubt.

Die Maulkorbpflicht in Deutschland

Wo die Maulkorbpflicht gilt, ist Sache der Länder, zum Teil sogar der Gemeinden. Ob Sie Ihrem Vierbeiner in der Öffentlichkeit also einen Maulkorb und/ oder eine Leine verpassen müssen, ist abhängig von der jeweiligen Verwaltung.

In der Regel haben Listenhunde einen Maulkorb zu tragen und unterliegen dem Leinenzwang. Kann nachgewiesen werden, dass der Hund friedliebend ist und keine Gefahr von ihm ausgeht, kann hiervon abgesehen werden.

  • Berlin: In der Hauptstadt müssen Kampfhunde in der Öffentlichkeit sowohl an der Leine geführt als auch mit einem Maulkorb versehen werden. Selbst ins Auslaufgebieten besteht für sie Maulkorbpflicht.
  • Brandenburg: Der Maulkorbzwang gilt in Brandenburg laut Hundehalterverordnung für alle Hunde, die in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden oder sich in Verwaltungsgebäuden aufhalten.
  • Nordrhein-Westfalen: Die Maulkorbpflicht in NRW besagt, dass bestimmte Terrierarten als gefährlich gelten und deshalb Hundemaulkörbe und eine Leine tragen müssen. Auch auf Tobeflächen muss der Beißschutz dran bleiben, sofern eine Verhaltensprüfung nicht bestätigt, dass der Hund ungefährlich ist.
  • Bayern: Im Süden von Deutschland zeichnet sich, auch angesichts der Größe des Bundeslandes ein uneinheitliches Bild, was das Thema Maulkorbpflicht für Hunde angeht. Grundsätzlich erlaubt das Landesstraf- und Verordnungsgesetz (Art. 18 Abs. 2) den Gemeinden jedoch, für einen kleinen wie großen Hund einen Maulkorb anzuordnen. In den Städten München und Nürnberg, sind Kampfhunde über sechs Monaten jedoch zum Tragen eines Maulkorbs verpflichtet – dabei gilt die Maulkorbpflicht in der Bahn genauso wie auf öffentlichen Straßen.

Welche Hunderassen gelten in Deutschland als gefährliche Hunde?

Nicht nur für Bullterrier herrscht vielerorts Maulkorbpflicht.

Nicht nur für Bullterrier herrscht vielerorts Maulkorbpflicht.

Als Listenhunde werden Tiere solcher Rassen bezeichnet, die als besonders gefährlich gelten. Die Einschätzungen darüber variieren in den einzelnen Bundesländern, weshalb ein Hund nicht in ganz Deutschland als Kampfhund gelten muss.

In den meisten Gebieten gelten folgende Rassen als gefährlich:

  • American Pitbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Bullterrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tosa Inu
  • Rottweiler

Rottweiler gelten in Bayern, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen als Hunde mit Gefährdungspotenzial. Halter müssen hier besondere Auflagen erfüllen, wenn Sie einen Rottweiler besitzen. Die Maulkorbpflicht kann entfallen, wenn der Hund erfolgreich einen Wesenstest durchläuft. Der Dobermann hingegen wird nur in Brandenburg als vermutlich aggressiv eingeschätzt. Auch als Halter von einem Dobermann gilt die Maulkorbpflicht, wenn ein entsprechendes Gutachten nichts Gegenteiliges besagt.

Die Maulkorbpflicht in Österreich

Und wie sieht es bei unseren Nachbarn in Österreich aus? Schließlich bieten die Berge dort das perfekte Urlaubsziel, um gemeinsam mit dem Hund zu wandern oder auch Skilanglauf zu betreiben. Während Ihres Aufenthalts müssen Sie einen Maulkorb für Hunde mit sich führen, genauso wie eine Leine.

In welcher Gemeinde die Maulkorbpflicht wie geregelt ist, darüber erhalten Sie beim ortsansässigen Tourismusverband Informationen. Häufig gilt jedoch: In Parks und auf Gehwegen müssen Hunde einen Maulkorb tragen oder an der Leine geführt werden. Befinden Sie sich in Situationen, wo sich mehrere Menschen sammeln (Haltestellen, öffentlicher Nahverkehr, Spielplätze etc.) sind beide Sicherheitsmaßnahmen anzuwenden.

Die Maulkorbpflicht in Italien

Mit Beisskorb für Hunde fahren die Vierbeiner häufiger günstiger im öffentlichen Personennahverkehr.

Mit Beisskorb für Hunde fahren die Vierbeiner häufiger günstiger im öffentlichen Personennahverkehr.

Der Gardasee ist nicht nur für Segler ein beliebtes Reiseziel, betört die Region durch ihre hohen Berge, Olivenhaine und zahlreiche Weingüter doch auch Naturliebhaber.

Reisen Sie mit Hund, sind Maulkorb und Leine ständige Begleiter. Sie sollten sie permanent bei sich haben, um den gesetzlichen Bestimmungen zu genügen. Für Hunde besteht die Maulkorbpflicht vor allem bei der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln. Dafür bezahlen Sie für ihn dann allerdings nur halb so viel wie für Ihr Ticket.

Die Maulkorbpflicht in der Schweiz

Wer mit Hunden noch etwas weiter und in die Schweiz reist, muss hier ebenfalls mit großen Unterschieden rechnen, da auch dort das Tragen eines Maulkorbs verschieden geregelt ist.

In Zürich gelten strengere Vorgaben für Kampfhunde – die Maulkorbpflicht gilt hier unter anderem Bullterrier. Sie müssen ebenfalls an der Leine geführt werden.

Andere Kantone nehmen Hundehalter nicht ganz so stark in die Pflicht. Nachgiebiger ist zum Beispiel der Kanton Zug. Sollten Sie also eine Reise in die Schweiz planen, machen Sie sich rechtzeitig mit dem Hunderecht in der jeweiligen Region vertraut, um sich entsprechend vorzubereiten.

Beträgt die Schulterhöhe Ihres Vierbeiners weniger als 30 cm, dürfen Sie den Hund im Bus, Zug und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln in einer Reisetasche transportieren und ersparen sich somit seine Fahrkarte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,65 von 5)
Warum es die Maulkorbpflicht gibt
Loading...

7 Gedanken zu „Warum es die Maulkorbpflicht gibt

  1. jan

    Für nen Anwalt ist die Informationswoedergabe ziemlich schlecht.

    Es gibt keinen Maulkorb und Leinenzwang in München/Umlandand!!!
    Hat es noch nie gegeben.
    Nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf öffentlichen Plätzen. Kann vom KvR München bei auffälligen Tieren angeordnet werden aber die Infos hier sind grundlegend falsch!

    Dabei spielt es auch keine Rolle ob Listenhund oder nicht!

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo jan,

      laut dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) herrscht für Hunde in den Fahrzeugen der S- und U-Bahnen sowie an den Bahnstationen eine Leinen- und Maulkorbpflicht, wenn eine Gefahr von dem jeweiligen Tier ausgeht.

      Zudem besteht eine generelle Leinenpflicht im gesamten Westpark und auf den Wegen von städtischen Grünanlagen im Bereich innerhalb der grünen Poller. Für große Hunde ist die Leinenpflicht außerdem ausgeweitet. Alle Informationen hierzu können Sie auf der offiziellen Stadt-Homepage nachlesen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  2. Tanja

    Hallo ich hab da mal eine frage meine nachbarin hat einen boxer mischling so stehts in dem impfpass sie ist lieb noch nie seit 6 jahren aufgefallen und noch nie gebissen nun kam einer von der hundestaffel und verlangt das sie maulkorb trägt und an leine bleiben muss bis ein dna test gemacht wird und gegenteil bewiesen wird .ist das rechtens?und falls beim dna test raus kommen sollte das ev.doch ein kampfhund mit dein ist .gibt es da eine %zahl limit das maulkorb und wesenstest weg fällt ?irgendwie wird es im internet nicht beschrieben wie es bei mischlingshunden gehandhabt wird

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Tanja,

      handelt es sich um einen Listenhund, können entsprechende Verschärfungen bei der Haltung die Konsequenz sein. Grundsätzlich fallen auch Kreuzungen mit diesen Rassen (“Mischlingshunde”) unter diese Bestimmungen. Prozentuale Beschränkungen sind an dieser Stelle nicht bekannt.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  3. Carlos P.

    Guten morgen…kleine frage…wie ist es in Deutschland wegen Maulkorbpflicht? Ist es obligatorisch? Auf was muss ich alles achten? vielen dank im voraus für eure Unterstützung.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Carlos P.,

      wenden Sie sich mit dieser Frage am besten an das örtliche Ordnungsamt. Da die Maulkorbpflicht Ländersache ist, können wir nicht beurteilen wie das an Ihrem Wohnort umgesetzt wird.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  4. Sabine H

    Ich soll einen Maulkorb für meinen Hund besorgen der bekommt aber immer Starke Pickel,da er Englische Bulldogge zu viel Sabbert,der Tierarzt denkt das er so eine Druckallergie hat kann ich mir da ein Attest geben lassen,das er aus gesundheitlichen Gründen den Maulkorb nicht tragen kann??.Er wurde von einem anderen Hundebesitzer getreten und hat in diesem Zuge dem ins Bein gebissen und dann wollten die das erst mal bis er zum Wesenstest war weil der ist 4 und hat noch nie ein gebissen,da ist er auch angemeldet haben aber erst einen Termin zum 17.11.2019 bekommen nun mache ich es erst mal ohne wenn muss ich Strafe zahlen.Danke im Vorraus für die Antwort .Grüße Herz

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.