Erwerbsminderungsrente: Was beim Antrag zu beachten ist!

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 10. Oktober 2020

Sie wollen Erwerbsminderungsrente erhalten? Den Antrag dafür müssen Sie bei der Deutschen Rentenversicherung stellen.
Sie wollen Erwerbsminderungsrente erhalten? Den Antrag dafür müssen Sie bei der Deutschen Rentenversicherung stellen.

FAQ: Antrag für Erwerbsminderungsrente

Bei welcher Behörde erfolgt die Beantragung der Erwerbsminderungsrente?

Für diese Form der gesetzlichen Rente ist ebenfalls die Deutsche Rentenversicherung (DRV) zuständig.

Ab welchen Zeitpunkt sollte ich den Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente stellen?

Es ist grundsätzlich sinnvoll, die Erwerbsminderungsrente frühzeitig zu beantragen, da die Bearbeitung je nach Fall mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. Darüber hinaus gilt eine gesetzliche Frist, über die wir Sie hier informieren.

Wie lange ist beim Rentenantrag wegen Erwerbsminderung die Bearbeitungsdauer?

Die Bearbeitung der Anträge zur Erwerbsminderungsrente kann durchaus mehrere Monate in Anspruch nehmen, da eine umfassende Prüfung der Unterlagen erfolgt.

Muss ich, wenn ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stelle, meinen Arbeitgeber darüber informieren?

Nein, dies ist in der Regel nicht vorgeschrieben. Allerdings ist es nicht unüblich, dass auch der Arbeitgeber im Zuge des Antragsverfahrens befragt wird. Um das Arbeitsverhältnis nicht unnötig zu belasten, kann es sinnvoll sein frühzeitig mit Arbeitgeber und Betriebsrat in Kontakt zu treten.

Wann ist für die Erwerbsminderungsrente ein Antrag zu stellen?

Rentenantrag richtig stellen: Bei der Erwerbsminderungsrente ist dies nicht immer ganz unkompliziert.
Rentenantrag richtig stellen: Bei der Erwerbsminderungsrente ist dies nicht immer ganz unkompliziert.

Die Erwerbsminderungsrente oder auch EM-Rente erhalten Arbeitnehmer, die aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls nicht mehr arbeiten können. Diese im Sozialrecht verankerte Leistung erhalten die betroffenen Personen allerdings nicht automatisch, stattdessen geht der Bewilligung der Erwerbsminderungsrente ein entsprechender Antrag voraus.

Doch bei welcher Institution ist der Antrag auf EM-Rente einzureichen? Welche Unterlagen und Informationen sind dafür notwendig? Gilt es bei Rentenantrag Fristen zu beachten? Und wo erhalten Personen, die den Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen wollen, Hilfe? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Antrag auf Erwerbsminderungsrente: Welches Formular wird benötigt?

Führen gesundheitliche Gründe dazu, dass Menschen nicht mehr arbeiten können, gelten diese als erwerbsunfähig. In diesem Fall kann in Deutschland ein gesetzlicher Anspruch auf Rentenleistungen bestehen. Voraussetzung für die Auszahlung einer sogenannten Erwerbsminderungsrente ist ein Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung.

Unterlagen für die Erwerbsminderungsrente: Das Antragsformular können Sie kostenlos bei der DRV herunterladen.
Unterlagen für die Erwerbsminderungsrente: Das Antragsformular können Sie kostenlos bei der DRV herunterladen.

Das Formular für den Rentenantrag der Erwerbsminderungsrente stellt die Deutsche Rentenversicherung auf Ihrer Internetseite kostenlos zum Download bereit. Über diesen Link kommen Sie direkt zur entsprechenden Seite: Formularpaket zur Erwerbsminderungsrente.

Für die Prüfung des Anspruchs auf Erwerbsminderungsrente sind das Antragsformular sowie die verschiedenen Fragebögen und Anlagen auszufüllen. Dabei sind unter anderem auch Informationen zu den behandelnden Ärzten, Krankenhaus- und Reha-Aufenthalten sowie eine Auflistung der bisherigen Beschäftigungsverhältnisse einzureichen.

Nach der Einreichung aller notwendigen Unterlagen für die Erwerbsminderungsrente wird der Antrag gründlich geprüft. Spezielle Gutachter befassen sich im Zuge dessen mit der Frage, in welchem Umfang die entsprechende Person aus medizinischer Sicht noch arbeiten kann.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein wegen EM-Rente gestellter Antrag abgelehnt wird, liegt aktuell bei rund 50 Prozent. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, Widerspruch einzulegen und ggf. in letzter Konsequenz auch vor dem Sozialgericht zu klagen. Um herauszufinden, welche Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall bestehen, kann es sinnvoll sein, sich an einen Anwalt für Sozialrecht zu wenden.

Erwerbsminderungsrente beantragen: Diese Tipps sollten Sie beachten!

Erwerbsmindeurngsrente: Beim Antrag kann die Dauer der Bearbeitung durchaus mehrere Monate betragen.
Erwerbsmindeurngsrente: Beim Antrag kann die Dauer der Bearbeitung durchaus mehrere Monate betragen.

So sollte Sie, wenn Sie den Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen, folgende Tipps und Hinweise berücksichtigen:

  • Stellen Sie den Antrag möglichst frühzeitig, denn die Bearbeitung nimmt einiges an Zeit in Anspruch.
  • Der für die Bewilligung der Erwerbsminderungsrente notwendige Antrag sollte gewissenhaft und vollständig ausgefüllt werden. Fehlen Unterlagen oder Informationen führt diese in der Regel zu Verzögerungen bei der Bearbeitung.
  • Suchen Sie sich ggf. Hilfe beim Ausfüllen der Anträge. Mögliche Ansprechpartner sind beispielsweise die Deutsche Rentenversicherung, die verschiedenen Sozialdienste und selbstständige Rentenberater.

Übrigens! Wird der auf Erwerbsminderungsrente gestellte Antrag bewilligt, erhalten Sie die entsprechenden Zahlungen üblicherweise erst ab dem siebten Monat der Erwerbsminderung. Denn davor ist die Krankenversicherung in Form von Krankengeld zuständig. Dieser Umstand führt auch dazu, dass die dreimonatige Frist für die Antragstellung erst mit dem siebten Monat der Erwerbsminderung beginnt.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 von 5)
Erwerbsminderungsrente: Was beim Antrag zu beachten ist!
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.