Grüner Pfeil: Wann gilt welches Verhalten an der Ampel?

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 6. August 2021

Wie müssen Sie sich verhalten, wenn ein grüner Pfeil an der Ampel vorhanden ist?
Wie müssen Sie sich verhalten, wenn ein grüner Pfeil an der Ampel vorhanden ist?

Bußgeldtabelle für Verstöße beim Grünen Pfeil

VerstoßGeld­bußePunkteFahr­verbot
Sie bogen­ mit dem­ Fahrzeug bei ­rotem Lichtzeichen­ mit rechts ­daneben angebrachtem ­Grünpfeil aus ­einem anderen ­als dem rechten ­Fahrstreifen nach rechts ab.15 €0nein
Sie bogen ­mit dem­ Fahrzeug bei ­rotem Lichtzeichen ­mit rechts daneben ­angebrachtem ­Grünpfeil nach ­rechts ab und ­behinderten den ­Fahrzeugverkehr der ­freigegebenen Richtung.35 €0nein
Sie bogen­ mit dem Fahrzeug­ bei rotem ­Lichtzeichen mit ­rechts daneben ­angebrachtem ­Grünpfeil nach ­rechts ab, ­ohne vorher anzuhalten.70 €1nein
.. mit Gefährdung100 €1nein
.. mit Unfall120 €1nein
Sie bogen­ mit dem ­Fahrzeug bei­ rotem Lichtzeichen ­mit rechts ­daneben angebrachtem ­Grünpfeil nach ­rechts ab ­und behinderten ­dadurch den ­Fußgängerverkehr/­Fahrradverkehr auf­ einer Radwegfurt ­der freigegebenen ­Verkehrsrichtungen.100 €1nein
.. mit Gefährdung150 €1nein
.. mit Unfall180 €1nein

FAQ: Grüner Pfeil

Was bedeutet ein grüner Pfeil an der Ampel?

Ist ein grüner Pfeil als Schild, das zusätzlich an der Ampel angebracht ist, vorhanden, dürfen Sie selbst entscheiden, ob Sie bei Rot fahren oder auf Grün warten. Solch ein grüner Blechpfeil bedeutet, dass Sie an der Haltelinie anhalten und schauen müssen, ob freie Fahrt besteht, bevor Sie abbiegen. Ist der grüne Pfeil allerdings ein leuchtendes Lichtzeichen, besteht die Pflicht zum Fahren, wenn dieser aufleuchtet.

Darf ich bei einem grünen Pfeil von allen Spuren abbiegen?

Nein, Sie müssen sich immer in die rechte Spur einordnen, um beim grünen Pfeil rechts abbiegen zu dürfen. Biegen Sie aus einer anderen Spur ab, droht ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro.

Mit welchen Sanktionen ist bei Verstößen zu rechnen?

Halten Sie bei einem Grünpfeilschild an der roten Ampel nicht an der Haltelinie an, müssen Sie mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Welche weiteren Bußgelder wann drohen, können Sie der Tabelle hier entnehmen.

Video: Grüner Pfeil an einer Ampel

Im Video: Was muss ich beim Grünen Pfeil beachten?

Verkehrsregeln: Grüner Pfeil gemäß StVO

An einer Ampel kann ein grüner Pfeil das Rechtsabbiegen bei Rot erlauben.
An einer Ampel kann ein grüner Pfeil das Rechtsabbiegen bei Rot erlauben.

Die meisten Autofahrer kennen sicherlich den grünen Pfeil an Ampelkreuzungen. Aber viele wissen gar nicht genau, wie sie sich verhalten müssen, wenn solch ein grüner Pfeil bei roter Ampel zu sehen ist. Können Sie einfach so mit dem Auto durchfahren und nach rechts abbiegen oder müssen Sie doch erst einmal anhalten und sich vergewissern, dass sich kein anderes Fahrzeug nähert?

Die Ampel mit Grünpfeil wurde im Jahr 1978 in der damaligen Deutschen Demokratischen Republik eingeführt. Eigentlich sollte das Schild mit dem Pfeil nach der Wiedervereinigung aus dem Straßenbild verschwinden, allerdings konnten die Schilder nicht rechtzeitig abgebaut werden. Nach einigem Hin und Her und auf Grund des Widerstands der Bevölkerung dufte der Grünpfeil schließlich bleiben.

Wer sich falsch verhält, der muss mit einem Bußgeld aus dem derzeit gültigen Bußgeldkatalog zum Thema „Grüner Pfeil“ rechnen. Außerdem gibt es für die verschiedenen Vergehen einen Punkt in Flensburg. Der Sicherheit zuliebe sollten Sie sich eingehend darüber informieren, wie Sie sich verhalten müssen, wenn die Ampel Rot zeigt, aber ein Grünpfeil für das Rechtsabbiegen vorhanden ist.

Ampellicht „Grünpfeil” oder Schild „Grüner Pfeil“

Im Straßenverkehr gibt es also zwei verschiedene Varianten des grünen Pfeils. Häufig ist es so, dass der grüne Pfeil in Form eines Blechschildes als separates Verkehrszeichen an der Ampel angebracht ist.

Doch es gibt auch Ampelanlagen, die mit einer Streuscheibe als „Grünpfeil“ versehen sind. Hierbei handelt es sich um ein Lichtzeichen, welches in regelmäßigen Abständen aufleuchtet. Bei diesen beiden verschiedenen Grünpfeilen müssen sich Autofahrer unterschiedlich verhalten.

Rote Ampel mit Grünpfeil: Es besteht eine  Pflicht zum Fahren.
Rote Ampel mit Grünpfeil: Es besteht eine Pflicht zum Fahren.

Der Grünpfeil als Streuscheibe in der Ampelanlage verpflichtet die Verkehrsteilnehmer zum Abbiegen und die Verkehrsschildvariante ist eine Wahlmöglichkeit, die bei Bedarf in Anspruch genommen werden darf.

Die rechtliche Grundlage für die Verhaltensregeln bei einer Ampel mit grünem Pfeil bzw. mit Grünpfeil ist in § 37 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zu finden. In Absatz 2 unter 1 ist diesbezüglich Folgendes bestimmt:

Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil) angebracht ist. […]

Ein einfeldiger Signalgeber mit Grünpfeil zeigt an, dass bei Rot für die Geradeaus-Richtung nach rechts abgebogen werden darf.

Beim Verkehrsschild „grüner Pfeil“ richtig verhalten – Bußgeldbescheid ersparen

Wenn der Grünpfeil als Blechschild an der Ampelanlage angebracht ist und diese gerade auf Rot steht, dann haben Autofahrer die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie fahren oder lieber warten wollen, bis die ganze Ampelanlage Grün anzeigt. Allerdings ist es nicht so, dass Sie einfach so über die Ampelanlage huschen dürfen, wenn ein Grünpfeil als Verkehrszeichen vorhanden ist.

Auch an einer Ampel bedeutet ein grüner Pfeil, dass sich Rechtsabbieger an einige Regeln halten müssen, um kein Bußgeld oder sogar Punkte laut dem Bußgeldkatalog zu kassieren. Die richtige Vorgehensweise mit dem Auto einer Ampel mit Verkehrszeichen „grüner Pfeil“ sieht wie folgt aus:

  • Rechtsabbieger müssen sich mit dem KFZ rechtzeitig auf der freigegebenen Fahrspur einordnen.
  • Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer darf nicht gegeben sein.
  • An der Sichtlinie muss der Fahrzeugführer für mindestens drei Sekunden anhalten.
  • Beobachten Sie den Verkehr.
  • Fußgänger beachten und die Straße ohne Gefährdung überqueren lassen.
  • Auch auf Radfahrer achten.
  • Erst wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden kann, dürfen Sie nach rechts abbiegen.
Erscheint als Streulicht ein grüner Pfeil an einer Ampel, so können Sie gefahrlos abbiegen.
Erscheint als Streulicht ein grüner Pfeil an einer Ampel, so können Sie gefahrlos abbiegen.

Es haben sozusagen alle anderen Verkehrsteilnehmer zunächst Vorfahrt. Wer sich an die Regeln hält, mit dem Auto stehenbleibt und sich über die Verkehrslage informiert, der erspart sich mögliche Konsequenzen. Verkehrsteilnehmer, die sich rechts eingeordnet haben, sich allerdings nicht trauen, zu fahren, werden nicht zum Losfahren gezwungen.

Sie dürfen auch stehenbleiben und darauf warten, dass die Ampel Grün anzeigt, da ein grüner Pfeil ein Wahlzeichen ist. In diesem Fall dürfen sie von anderen PKW und LKW nicht angehupt oder genötigt werden. Sind Sie also unsicher, warten Sie lieber bis zur nächsten Grünphase.

Grüner Pfeil als Streulicht in der Ampel – das ist wichtig

Entgegen dem Verkehrszeichen „grüner Pfeil“ ist es bei der Ampel mit dem Pfeil als Streulicht wie erwähnt Pflicht, beim Aufleuchten loszufahren. Wer sich nicht an diese Vorschrift hält, stört und gefährdet den nachfolgenden Verkehr. Es ist jedoch nicht selten, dass Autofahrern dies nicht wissen und es so zu Unsicherheiten und letztendlich auch oft zu Unfällen kommt.

Einige Verkehrsteilnehmer mögen vielleicht denken, dass sie lieber vor dem grünen Pfeil stehenbleiben und warten, bis die ganze Ampelanlage komplett auf Grün umspringt. Das ist in diesem Fall aber gar nicht notwendig und auch nicht erwünscht.

Denn in diesem Zusammenhang sollten Sie Folgendes bedenken: Der leuchtende grüne Pfeil weist darauf hin, dass alle anderen Verkehrsströme, die Ihnen gefährlich werden könnten, gerade anhalten. Für Sie ist das Abbiegen also durch das Lichtzeichen freigegeben und Sie können sich gefahrlos in Bewegung setzen.

Hohe Bußgelder und Punkte warten

Die Bußgelder für die Missachtung der Regelungen rund um den grünen Pfeil finden Sie im aktuellen Tatbestandkatalog. Sie fangen bei 15 Euro an und enden bei 180 Euro. Außerdem wird der Punktestand in Flensburg bei gewissen Verstößen um einen Punkt erhöht.

StVO: Ein grüner Pfeil bringt bestimmte Pflichten mit sich. Bei einer Missachtung drohen Sanktionen.
StVO: Ein grüner Pfeil bringt bestimmte Pflichten mit sich. Bei einer Missachtung drohen Sanktionen.

Gefährden Sie mit dem PKW einen Fußgänger und kommt es zu einem Unfall, so müssen Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 180 Euro, sowie einem Punkt in Flensburg rechnen. Doch auch, wenn Sie nicht an der Haltelinie stoppen, wird sanktioniert. Für diesen Verstoß droht ein Bußgeld von 70 Euro in Kombination mit einem Punkt.

Es ist also keineswegs ein Kavaliersdelikt, ohne Rücksicht auf Verluste über die Kreuzung zu fahren, wenn ein Grünpfeil angebracht ist. Beachten Sie außerdem, dass Sie sich zwingend auf den rechten Fahrstreifen einordnen müssen, bevor Sie abbiegen. Tun Sie dies nicht, wird ein Verwarngeld von 15 Euro fällig. Kommt eine Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer dazu, steigt dieses auf 35 Euro.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Grüner Pfeil: Wann gilt welches Verhalten an der Ampel?
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.