Baustelle: Vorschriften, Verhalten und Sanktionen

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 9. September 2021

Auch bei einer Baustelle gelten die Regeln der StVO. Sind Tempolimits angeordnet, müssen sie befolgt werden.
Auch bei einer Baustelle gelten die Regeln der StVO. Sind Tempolimits angeordnet, müssen sie befolgt werden.

Bußgelder bei Verstößen in der Baustelle

VerstoßBuß­geldPunkte
Ge­schwindig­keit nicht an­gepasst trotz Zeichen 123100 EUR1
In Bau­stelle rechts über­holt
... inner­halb ge­schlossener Ort­schaften30 EUR
... inner­halb ge­schlossener Ort­schaften mit Sach­beschä­digung35 EUR
... außer­halb ge­schlossener Ort­schaften100 EUR1
... außer­halb ge­schlossener Ort­schaften mit Ge­fährdung120 EUR1
... außer­halb ge­schlossener Ort­schaften mit Sach­beschä­digung145 EUR1
als Baustellen­verant­wortliche
... keine ordnungs­gemäße Beschild­erung veran­lasst75 EUR
... An­ordnung für ordnungs­gemäße Beschild­erung nicht be­folgt75 EUR
... Licht­zeichen­anlage nicht richtig be­dient75 EUR

FAQ: Baustelle

Welches Verhalten ist in einer Baustelle vorgeschrieben?

Gemäß § 40 StVO müssen Verkehrsteilnehmer hier mit erhöhter Aufmerksamkeit und verringerter Geschwindigkeit unterwegs sein. Das gilt, wenn Baustellen durch das Zeichen 123 angekündigt sind, da es sich hierbei um ein Gefahrenzeichen handelt. Auch ausreichender Abstand und das Verzichten aufs Überholen (falls nicht bereits untersagt) wird empfohlen. Mehr zum richtigen Verhalten in der Baustelle lesen Sie hier.

Wird eine Baustelle durch ein Schild beendet?

In der Regel nicht. Die Baustelle endet meist mit der Freigabe der zuvor gesperrten Spuren bzw. mit der Rückführung des Verkehrs auf die eigentliche Fahrbahn. Zudem entfallen alle vorhandenen Absperrungen und Einengungen. Auch beim Herausfahren aus der Baustelle sollten Fahrer für die Verkehrssicherheit aufmerksam bleiben.

Mit welchen Sanktionen ist bei Verstößen in der Baustelle zu rechnen?

Missachten Sie Verhaltensregeln in einer Baustelle oder überholen Sie trotz Verbots, drohen laut Bußgeldkatalog Bußgelder zwischen 30 und 145 Euro. Auch Punkte sind dann möglich. Die Tabelle bietet einen Überblick zu möglichen Sanktionen. Was Ihnen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht, können Sie den Tabellen hier entnehmen

Ist eine Baustelle öffentlicher Verkehrsraum?

Auf der Autobahn können Baustellen auch mobil sein.
Auf der Autobahn können Baustellen auch mobil sein.

Finden Bauarbeiten für die Instandhaltung oder die Beseitigung von Schäden auf öffentlichen Straßen, Autobahnen oder Wegen mit öffentlichem Verkehr statt, gehören diese Baustellen zum öffentlichen Verkehrsraum. Das bedeutet, auch beim Befahren einer Baustelle sind die Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) sowie die Vorgaben durch vorhandene Verkehrszeichen zu beachten.

Nicht alle Baustellen dauern gefühlt ewig und verursachen Behinderungen über einen längeren Zeitraum. Es gibt auch Maßnahmen, die innerhalb weniger Stunden oder eines Tages erledigt sind. Letztere werden dann auch als Tagesbaustelle bezeichnet. Darüber hinaus gibt es auch die Nachtbaustelle, die wie der Name schon verrät, nur in den Nachtstunden besteht und so den Verkehr weniger einschränkt. Auch mobile Baustellen, wie zum Beispiel bei Mäh- oder Markierungsarbeiten, gehören in der Regel zu den Formen mit kurzer Dauer.

Im Gegensatz dazu umfassen Dauerbaustellen dann einen längeren Zeitraum. Hier finden die Arbeiten meist durchgehend und über mehrere Tage, Wochen oder Monate statt. Zu den Varianten zählen auch die 24-Stunden-Baustelle, Tageslichtbaustellen, einschichtige oder mehrschichtige Baustellen.

Wichtig ist, dass Verkehrsteilnehmer zunächst erst einmal wissen, dass eine Baustelle vor ihnen liegt bzw. sie sich in einer befinden. Um das sicherzustellen, muss eine solche immer ordnungsgemäß angekündigt und gekennzeichnet sein. Das geschieht durch eindeutige Verkehrszeichen. Eine Baustelle wird daher durch das Gefahrenzeichen 123 ausgewiesen. Zu sehen ist ein Dreieck mit rotem Rand und weißem Hintergrund. Auf diesem ist ein schwarzes Piktogramm eines Arbeiters mit Schaufel zu sehen. 

Baustellen werden durch das Zeichen 123 angezeigt.
Baustellen werden durch das Zeichen 123 angezeigt.

Auf der Autobahn sind bei Baustellen oftmals auch weitere Schilder oder Zusatzzeichen zu finden. So kann beispielsweise auf die Länge der Baustelle hingewiesen oder über die Breite der Fahrspuren hingewiesen werden.

Das kann zum Beispiel wichtig sein, wenn eine Fahrspur nur für Fahrzeuge bis zu einer bestimmten Breite genutzt werden darf. Fahren Sie mit einem zu breiten Fahrzeug auf dieser Spur, müssen Sie mit einem Verwarngeld von 30 Euro rechnen. Gleiches droht, wenn Sie das Rechtsfahrgebot in einer Baustelle nicht beachten.

Aber auch Überholverbote, Mindestabstände oder Tempolimits können in einer Baustelle durch Verkehrszeichen angeordnet sein.

Richtiges Verhalten in einer Baustelle: Was ist zu beachten?

Welches Verhalten allgemein bei diesem Zeichen von Verkehrsteilnehmern verlangt wird, ist in § 40 StVO definiert. Demnach gilt Folgendes:

Gefahrzeichen mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit, insbesondere zur Verringerung der Geschwindigkeit im Hinblick auf eine Gefahrsituation […]

In jedem Fall sollten Autofahrer also vorsichtig und aufmerksam fahren, da es sich um besondere Verkehrssituationen handelt. Besonders Baustellen auf der Autobahn bergen, aufgrund der immer noch hohen Geschwindigkeit und engeren Fahrspuren, oft das Risiko eines Unfalls. Aber auch innerorts oder auf Landstraßen stellt eine Baustelle meist eine erhebliche Behinderung dar. Daher sollten Sie Ihre Geschwindigkeit drosseln und aufmerksam heran bzw. durch die Baustelle fahren. So haben Sie eher die Möglichkeit, auf eine etwaige Gefahr rechtzeitig zu reagieren

Verkehrszeichen bei einer Baustelle lenken den Verkehrsfluss: u. a. durch weitere Gefahrenzeichen oder Tempolimits.
Verkehrszeichen bei einer Baustelle lenken den Verkehrsfluss, u. a. durch weitere Gefahrenzeichen oder Tempolimits.

Neben den Einengungen durch die Absperrungen besteht auch die Gefahr, dass Gegenstände vom Bau auf der Fahrbahn liegen. Aber auch das Staurisiko ist hoch, sodass Sie beim Heranfahren immer ein Auge auf den Vorausfahrenden sowie im Rückspiegel haben und den Abstand nicht zu gering halten sollten. Auch beim Überholen sollten Sie die Augen offenhalten und die Ausmaße Ihres Fahrzeugs kennen.

Laut Straßenverkehrsordnung gibt es kein Verbot, an Baustellen zu überholen. Experten raten jedoch klar davon ab, ein Überholmanöver an einer riskanten Stelle wie einer Baustelle zu starten. Ein Grund dafür ist auch die verengte Spur: Ein Abstand von 1,5 m zur Seite ist mindestens erforderlich, doch dieser ist oft nicht gegeben. 

Daher ist es nicht selten, dass Verkehrszeichen zusätzlich ein Überholverbot anordnen oder dies zumindest für bestimmte Fahrzeuge vorschreiben. Ein solches kann also aufgrund der Verkehrssicherungspflicht auf einer Baustelle ausgesprochen werden. Wer überholt, wo nicht überholt werden darf, muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht Tipps für das richtige Verhalten in einer Baustelle:

Die Grafik informiert darüber, wie Sie sich in einer Baustelle verhalten sollten.
Die Grafik informiert darüber, wie Sie sich in einer Baustelle verhalten sollten.

Baustellen: Blitzer sind hier nicht selten

Geblitzt: In der Baustelle gelten die gleichen Bußgelder wie sonst auch.
Geblitzt: In der Baustelle gelten die gleichen Bußgelder wie sonst auch.

Blitzer in einer Baustelle kommen häufiger vor. Tempolimits dienen besonders dort dem Zweck, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Besondere Sanktionen, wenn Sie in der Baustelle geblitzt wurden, kommen nicht auf Sie zu, da auch hier der gängige Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitungen zum Tragen kommt. Lediglich wie viel zu schnell Sie waren und ob der Verstoß inner- oder außerorts erfolgte, spielt eine Rolle für die Höhe der Sanktionen.

Baustellen-Blitzer können demnach Bußgelder, Punkte und auch Fahrverbote bedeuten. Den nachfolgenden Tabellen können Sie entnehmen, wann welche Sanktionen auf Sie zukommen.

Achtung! Ab Spätsommer 2021 sollen in Deutschland neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen in Kraft treten. Tempoverstöße werden dadurch deutlich teurer. Aktuell gilt allerdings noch der alte Bußgeldkatalog.

Mehr zu den neuen Sanktionen hier:

Aktuelle Sanktionen innerorts:

inner­ortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 €--eher nicht
11 – 15 km/h25 €--eher nicht
16 – 20 km/h35 €--Hier prüfen
21 – 25 km/h80 €1-Hier prüfen
26 – 30 km/h100 €1(1 Monat)*Hier prüfen
31 – 40 km/h160 €21 MonatHier prüfen
41 – 50 km/h200 €21 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h280 €22 MonateHier prüfen
61 - 70 km/h480 €23 MonateHier prüfen
> 70 km/h680 €23 MonateHier prüfen
* Fahrverbot in der Regel nur im Wieder­holungsfall vorgesehen (wiederholte Geschwindigkeits­überschreitung von 26 km/h oder mehr innerhalb von 12 Monaten)
Hier können Sie nachlesen, welche neuen Bußgelder im Rahmen der StVO-Novelle geplant sind.

Aktuelle Sanktionen außerorts:

außer­ortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 €--eher nicht
11 – 15 km/h20 €--eher nicht
16 – 20 km/h30 €--eher nicht
21 – 25 km/h70 €1-Hier prüfen
26 – 30 km/h80 €1(1 Monat)*Hier prüfen
31 – 40 km/h120 €1(1 Monat)*Hier prüfen
41 – 50 km/h160 €21 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h240 €21 MonatHier prüfen
61 - 70 km/h440 €22 MonateHier prüfen
> 70 km/h600 €23 MonateHier prüfen
* Fahrverbot in der Regel nur im Wieder­holungsfall vorgesehen (wiederholte Geschwindigkeits­überschreitung von 26 km/h oder mehr innerhalb von 12 Monaten)
Hier können Sie nachlesen, welche neuen Bußgelder im Rahmen der StVO-Novelle geplant sind.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Baustelle: Vorschriften, Verhalten und Sanktionen
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.