Wechsel: Private Kranken­versicherung in gesetzliche Kranken­versicherung abändern als Student

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 12. August 2020

Darf ein Student, der privat versichert ist, den Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung vollziehen?
Darf ein Student, der privat versichert ist, den Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung vollziehen?

Die Qual der Wahl: Bei der privaten Krankenversicherung profitieren Studenten von den noch recht günstigen Versicherungsbeiträgen. In der gesetzlichen Versicherung können sie häufig die beitragsfreie Familienversicherung in Anspruch nehmen, wenn wenigstens ein Elternteil gesetzlich versichert ist.

Es ist besser, sich im Vorfeld die Wahl der Krankenkasse genau zu überlegen, statt später über einen Wechsel nachzudenken. Die private in eine gesetzliche Krankenversicherung abzuändern – als Student ist das kaum noch möglich. Wir erklären warum.

Studienanfänger haben die Qual der Wahl

Zu Beginn ihres Studiums können sich junge Menschen frei entscheiden, wo sie sich versichern lassen:

  • Waren Sie bisher gesetzlich krankenversichert, können Sie sich nun von der Versicherungspflicht befreien lassen, um anschließend eine private Krankenversicherung abzuschließen. Hierfür haben Studienanfänger drei Monate Zeit – die Frist läuft mit der Einschreibung (Immatrikulation). Doch Vorsicht: Die Entscheidung ist für den Rest des Studiums verbindlich.
  • Wer bisher privat versichert war, hat die Möglichkeit zum Wechsel. Die private Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung abzuändern, ist als Student nur zu Beginn des Studiums möglich.

Sind die Eltern gesetzlich krankenversichert, können Studenten die kostenfreie Familienversicherung der GKV beanspruchen. Dies ist die wohl günstigste Lösung, zumal die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten im Nachhinein so gut wie ausgeschlossen ist.

Nachträglich von privater zur gesetzlichen Krankenkasse zu wechseln, ist als Student kaum möglich

Von der PKV in die GKV wechseln als Student: Während des Studiums ist dies nicht mehr möglich.
Von der PKV in die GKV wechseln als Student: Während des Studiums ist dies nicht mehr möglich.

Studenten sind – wie erwähnt – an ihre einmal getroffene Entscheidung gebunden. Fiel diese zugunsten einer PKV aus, ist ein Wechsel ausgeschlossen. Die private Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung abzuändern, ist als Student dann nicht mehr möglich.

Diese Entscheidung kann auch nach dem Studium weitreichende Konsequenzen haben:

  • Wer nach dem Studienabschuss zunächst Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV) bezieht, muss in der PKV bleiben. Er erhält lediglich einen Zuschuss vom Jobcenter und muss den Rest aus eigener Tasche bezahlen.
  • Von privater in die gesetzliche Krankenkasse wechseln kann ein Student erst nach Abschluss des Studiums, wenn er eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt.

Von privater in gesetzliche Krankenkasse wechseln als ehemaliger Student: Nach Abschluss des Studiums ist eine Rückkehr in die GKV ausgeschlossen …

  • bei Selbstständigkeit oder freiberuflicher Arbeit und
  • wenn das Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegt.

FAQ zum Wechsel: Private KV in gesetzliche Kranken­versicherung umwandeln als Student

Kann ich als angehender Student von privater in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln?

Ja, zu Beginn des Studiums können sich junge Menschen noch frei entscheiden, ob sie in der bisherigen privaten Krankenversicherung verbleiben oder in die GKV wechseln wollen.

Ist ein nachträglicher Wechsel von der PKV in die GKV als Student möglich?

Nur ein angehender Student kann die private Krankenversicherung kündigen. Der Wechsel in die GKV ist während des Studiums nicht mehr möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 von 5)
Wechsel: Private Kranken­versicherung in gesetzliche Kranken­versicherung abändern als Student
Loading...

3 Gedanken zu „Wechsel: Private Kranken­versicherung in gesetzliche Kranken­versicherung abändern als Student

  1. Dmytro

    Guten Tag, ich bin ein ausländischer Studierende. Für die ersten 2 Jahre meines Studiums war ich gesetzlich versichert. Als mein 25. Geburtstag kam, habe ich kurz danach zur PKV für die nächsten 2 Jahren gewechselt, deren Vertragslaufzeit läuft erst im März 2021 ab. Die Frage ist, ob ich überhaupt ein Anspruch habe wieder zu wechseln bzw. in die GKV als freiwillig Versicherte zurück darf?
    Auf jegliche nützliche Informationen werde ich mich freuen.

    Antworten
  2. Hedwig

    Kann man von der PKV in die GKV wechseln, wenn man über seine Eltern privat versichert ist, seinen Bachelor bereits beendet hat und sich nun für den Master eingeschrieben hat? Und wenn man das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, kann man sich dann eventuell sogar über die Mutter, die gesetztlich versichert ist, über die Familienversicherung versichern? Und ist dies auch möglich, wenn man an einer europäischen Universität studiert?

    Antworten
  3. Krause

    Hallo,
    mein Sohn, 26 Jahre, muss sein Studium jetzt krankheitsbedingt abbrechen. Er ist über mich nach dem Hochschultarif privat krankenversichert. Da er zunächst nicht arbeitsfähig sein wird, also auch nicht ins Angestelltenverhältnis kommt, hat man ihm geraten ALG II zubeantragen.
    Ist es unter diesen Umständen nicht irgendwie möglich wieder in die GKV zu kommen?

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.