Fehlerhafte Autokredite: Wenn Verbraucher nicht ausreichend über den Widerruf belehrt werden

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 14. Oktober 2020

Wie können Sie fehlerhafte Autokredite erkennen?
Wie können Sie fehlerhafte Autokredite erkennen?

FAQ: Fehlerhafte Autokredite

Wann ist ein Autokredit fehlerhaft?

Fehlerhafte Autokredite entstehen beispielsweise, wenn verpflichtende Angaben im Kreditvertrag fehlen. Zudem kann eine mangelhafte Widerrufsbelehrung dazu führen, dass Sie einen Widerruf vom Autokredit durchsetzen können.

Kann ich Autokredite, die fehlerhaft sind, vorzeitig kündigen?

Grundsätzlich ist eine Kündigung ohne Angaben von Gründen bis zu 14 Tage nach Vertragsabschluss möglich. Enthält der Vertrag eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung, können Sie den Kredit auch später noch kündigen. In diesem Fall müssen Sie keine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen.

Welche Urteile gibt es über fehlerhafte Autokredite?

Ein aktuell wichtiges Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 26.3.2020 gesprochen. Was die Richter konkret entschieden haben, können Sie hier nachlesen.

Die Widerrufsbelehrung beim Autokredit kann fehlerhaft sein

Wann ist ein Autokredit fehlerhaft?
Wann ist ein Autokredit fehlerhaft?

Der Traum von einem Neuwagen kann eine kostspielige Angelegenheit darstellen. Schließlich muss nicht nur die Anschaffung bezahlt werden. Auch für den Unterhalt sollte nach dem Kauf noch ein gewisses Budget vorhanden sein.

Spezielle Autokredite können dafür sorgen, dass Sie den Kaufpreis nicht auf einen Schlag bezahlen müssen. Diese müssen dann in der Regel monatlich abgezahlt werden. Dabei kommt es immer wieder vor, dass Verbraucher fehlerhafte Autokredite erhalten.

Doch wie können Sie erkennen, wenn sich Fehler im Kreditvertrag eingeschlichen haben? Welche Auswirkungen hat das auf die Gültigkeit des Vertrags? Diesen Fragen geht der nachfolgende Ratgeber auf den Grund und informiert Sie umfassend.

Woran erkennen Sie fehlerhafte Autokredite? 

Der Abschluss von einem Kredit stellt eine finanzielle Belastung dar, welche häufig über Jahre hinweg angelegt ist. Daher ist es verständlich, dass jeder Kreditnehmer die bestmöglichen Konditionen aushandeln möchte.

Allerdings fehlt vielen Menschen die Expertise, um einen guten Kredit zu erkennen. So kann es vorkommen, dass fehlerhafte Autokredite abgeschlossen werden, welche sich im Anschluss als sehr kostspielig herausstellen.

Dann ist es oft schwer, aus diesen Verträgen wieder herauszukommen. Sollte so ein Fall bei Ihnen vorliegen, müssen Sie den Vertrag auf formale und inhaltliche Fehler prüfen. Solche können vorliegen, wenn die Widerrufsbelehrung nicht genau formuliert wurde.

Gut zu wissen: Fehlerhafte Autokredite erhalten häufig eine nicht ausreichende Widerrufsbelehrung. Grundsätzlich muss Sie der Vertragspartner darauf hinweisen, dass Sie den Kreditvertrag innerhalb von 14 Tagen nach dem Abschluss ohne Angabe von Gründen widerrufen können.

Was können Sie bei einem fehlerhaften Autokredit tun?

Gegen fehlerhafte Autokredite können Sie vorgehen, indem Sie den Kredit schriftlich widerrufen. Sollte sich der Kreditgeber weigern, den Widerruf zu akzeptieren, ist eine Klage vor Gericht möglich.

Brauchen Sie einen Anwalt, um gegen fehlerhafte Autokredite vorzugehen? 

Fehlerhafte Autokredite: Ein Anwalt kann Ihnen helfen, Ihr Recht durchzusetzen.
Fehlerhafte Autokredite: Ein Anwalt kann Ihnen helfen, Ihr Recht durchzusetzen.

Fehlerhafte Autokredite sind für Laien häufig sehr schwer zu erkennen. Daher empfiehlt es sich, einen Anwalt zu konsultieren. Dieser kann das Dokument prüfen und erkennt durch sein geschultes Auge mögliche Fehler schnell und zuverlässig.

Der Rechtsbeistand kann dann auch den Schriftverkehr mit dem Kreditgeber übernehmen und Ihnen somit helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Grundsätzlich können Sie den Widerruf auch selbst aufsetzen. Ist die Widerrufsfrist allerdings schon abgelaufen, wird es ohne Anwalt häufig schwierig.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung beim Autokredit: Wichtige Urteile

Wie bereits erwähnt, kann ein Widerruf vom Autokredit auch nach Ablauf der Frist von zwei Wochen erfolgen, wenn eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vorliegt. In diesem Zusammenhang hat der Europäische Gerichtshof am 26.3.2020 ein wichtiges Urteil verkündet.

Die Richter haben bemängelt, dass bei vielen Kreditverträgen die Widerrufsbelehrung nicht ausreichend sei. Aus dieser muss nämlich klar und transparent ersichtlich werden, welche jeweiligen Fristen gelten.

In Deutschland werden von vielen Kreditgebern einheitliche Kreditverträge genutzt, welche auf sogenannten Kaskadenverweisen basieren. Der Verbraucher wird also quasi von einem Paragraphen zum anderen geleitet. Dadurch sei nach Ansicht der Richter die in der EU-Richtlinie für Verbraucherkredite geforderte Transparenz nicht mehr gegeben.

Davon sind nicht nur fehlerhafte Autokredite betroffen. Auch in anderen Branchen werden die entsprechenden Musterverträge häufig genutzt. Ist in Ihrem Kreditvertrag eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vorhanden, kann dies dazu führen, dass Sie den Kredit vorzeitig kündigen können, ohne dass Sie eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen müssen.

Gut zu wissen: Der Bundesgerichtshof hat per Beschluss am 31. März entschieden, dass ein Widerruf in den meisten Fällen nicht in Betracht kommt, da die gängige Praxis rechtskonform sei. Haben Sie also Zweifel an der Richtigkeit von Ihrem Kreditvertrag, empfiehlt es sich, diesen von einem Anwalt prüfen zu lassen.

Bildnachweise: istockphoto.com/ ©Brezina, eigenes Bild, fotolia.com/ ©stocksolutions

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Fehlerhafte Autokredite: Wenn Verbraucher nicht ausreichend über den Widerruf belehrt werden
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.