Vernachlässigung Pflegebedürftiger: Was können Anzeichen sein?

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 2. Juni 2021

Wann genau die Rede von Vernachlässigung Pflegebedürftiger ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Wann genau die Rede von Vernachlässigung Pflegebedürftiger ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wer seine Angehörigen pflegt, gelangt in seinem Alltag immer wieder an seine seelische und körperliche Belastungsgrenze. Denn die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen ist nicht selten mit einem enormen Aufwand verbunden. Können Verwandte diese Aufgabe nicht mehr alleine stemmen, erscheint die Unterbringung in einem Pflegeheim meist als gute Lösung. Doch was können Sie unternehmen, wenn der Verdacht auf Vernachlässigung Pflegebedürftiger besteht?

FAQ: Vernachlässigung in der Pflege

Wann liegt eine Vernachlässigung pflegebedürftiger Menschen vor?

Eine Vernachlässigung in der Pflege liegt in der Regel dann vor, wenn diese nur unzureichend versorgt wird.

Wie kann sich eine Vernachlässigung darstellen?

Diese Unterversorgung kann sich auf verschiedenste Bereiche des Pflegealltags erstrecken und sowohl bewusst als auch unbewusst erfolgen. Mehr zu den Formen der Vernachlässigung erfahren Sie hier.

Worunter fällt Vernachlässigung in der Pflege?

Vernachlässigung gehört zu den Formen von Gewalt in der Pflege.

Was ist unter der Vernachlässigung pflegebedürftiger Personen zu verstehen?

Vernachlässigung in der Pflege kann auch dann vorliegen, wenn die Betroffenen einfach allein gelassen werden.
Vernachlässigung in der Pflege kann auch dann vorliegen, wenn die Betroffenen einfach allein gelassen werden.

Gewalt in der Pflege kann grundsätzlich die verschiedensten Formen annehmen. Manche von ihnen hinterlassen Wunden auf der Haut oder Narben auf der Seele und manche bleiben teilweise viel zu lange unbemerkt, weil eindeutige und auffällige Anzeichen fehlen.

Die Vernachlässigung pflegebedürftiger Menschen stellt dabei eine eher unauffälligere Form der Gewalt dar, welche sich auf alle Bereiche und Tätigkeiten des Pflegealltags erstrecken kann. Mögliche Beispiele können unter anderem ausbleibende hygienische bzw. allgemeine Versorgungsleistungen sein. Schwerwiegende Folgen kann darüber hinaus auch der Entzug von Nahrung und Flüssigkeit haben. Ist eine Person bettlägerig, ist zudem eine besondere Versorgung notwendig, bleibt diese aus, können zum Beispiel Liegegeschwüre entstehen.

Bei der Vernachlässigung in der Pflege lassen sich grundsätzlich zwei Arten differenzieren. Wodurch sich diese unterscheiden, haben wir hier kurz zusammengefasst:

  • passive Vernachlässigung
    Diese liegt vor, wenn Angehörige oder Pflegefachkräfte eine Bedarfssituation nicht als solche erkennen und die pflegebedürftige Person zum Beispiel alleine lassen oder nur eine unzureichende Hilfestellung geben.
  • aktive Vernachlässigung
    Verweigern die Pflegenden bewusst eine Handlung, welche erkennbar notwendig sind, wie zum Beispiel das Windeln oder die Körperwäsche, liegt eine aktive Vernachlässigung pflegebedürftiger Menschen vor.

Vernachlässigung Pflegebedürftiger: Was können Sie unternehmen?

Welche Anzeichen für Vernachlässigen in der Pflege gibt es?
Welche Anzeichen für Vernachlässigen in der Pflege gibt es?

Der Verdacht auf Vernachlässigung gegenüber Pflegekräften oder einem Pflegeheim wiegt schwer. Nicht selten geht dieser aus der Sorge um die pflegebedürftigen Angehörigen und dem Wunsch nach einer bestmöglichen Versorgung hervor.

Allerdings lässt sich die Vernachlässigung pflegebedürftiger Personen gerade zu Beginn oft nur schwer erkennen bzw. belegen. Daher sollten Angehörige auf alle Anzeichen einer Verwahrlosung oder sonstige Missstände achten. Dabei sollten Sie unter anderem auf folgende Aspekte achten:

  • Hat der Pflegebedürftige in kurzer Zeit stark abgebaut, ohne dass dafür eine medizinische Ursache vorliegt?
  • Treten vermehrt blaue Flecken oder sonstige Verletzungen auf?
  • Erscheint die pflegebedürftige Person ungepflegt bzw. wurde ggf. die Körperpflege vernachlässigt?
  • Wirkt der Betroffene dehydriert oder unterernährt?
  • Wurden nicht alle notwendigen Medikamente verabreicht oder erfolgt die medizinische Versorgung nicht?
Bestärken diese Fragen Ihren Verdacht auf Vernachlässigung in der Pflege, sollten Sie das Gespräch mit der Heimleitung sowie dem behandelnden Arzt suchen, um eine mögliche Erklärung für die Missstände bzw. Anzeichen zu finden. Darüber hinaus können Sie sich auch an die zuständige Heimaufsicht oder die Polizei wenden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Vernachlässigung Pflegebedürftiger: Was können Anzeichen sein?
Loading...

51 Gedanken zu „Vernachlässigung Pflegebedürftiger: Was können Anzeichen sein?

  1. Rene S

    Hallo famielienteam Ich bin der Bruder meines Bruders, mein Bruder ist nach Schlaganfall 60% behindert. Die Ehefrau hat ab Sommer 2020 seine Wäsche nicht mehr gewaschen, meine Mutter, bald 80, bemerkte das „ stinken “ und übernahm die Wäsche, wohnt auch in Dorf. Mein Bruder hat Arbeit in einer diakonischen Werkstatt ist halbseitig gelähmt ,hat laufen gelernt, spricht sehr schlecht , keine Wortfindung , hat lesen und schreiben wieder erlernen wollen, ist aber in der „ 1.“ Klasse geblieben, kann heute mit einem Brief nichts anfangen. Die Ehe war lange „ kaputt “ haben wir in der Familie gemerkt,da gab es keine Liebe mehr . Im Herbst 2020 habe ich mein Bruder geraten das Konto zu sperren lassen von dem sich die Ehefrau frech bediente . Nach der Sperrung hörte die Versorgung im gemeinsamen Haus auf. Der Kühlschrank leer. Mutter hat dann die Versorgung und den Einkauf übernommen , bekocht ihren Sohn jedes Wochenende, ich zu Besuch ,da lag sein Brot mit Wurst und so ein Eisbein in Holzschuppen . Schwägerin nicht zu sprechen, eingeladen zum Familiengespäch , negativ. Meine Mutter ist schon im Sommer des Hofes ververwiesen geworden, bis in den Herbst schleicht sich meine Mutter noch ins Haus und wechselt die überfällig geworde „ Bettwäsche “ . Ende November zieht die Ehefrau aus dem gemeinsamen Haus still und heimlich aus keine wuste Bescheid, mein Bruder angerufen „ Conny Autos Leute “. 2 Zimmer ausgeräumt und alles was ihr gefallen hat. Schwägerin hat im Sommer 2020 das komplette Haus abgemeldet alles gekündigt oder nicht mehr bezahlt so das schon im Dezember Inkasso Briefe im Haus waren . Strom Versicherung alles abgemeldet . Bruder total verzweifelt wusste garnicht was los was ist und heute kann er geistig mit der Situation nicht umgehen. Hat diese Ehefrau sich strafbar gemacht

    Antworten
  2. Zielke

    Der Ehemann meiner Mutter ist pflegebedürftig. Ihm wurde bereits ein Betreuer zur Seite gestellt. Meine Mutter hat teilweise die Pflege übernommen, die sie jetzt komplett ablehnt. Sie ist 84 Jahre und psychisch nicht mehr in der Lage. Es geht so weit, dass sie nicht mehr mit ihrem Mann zusammen leben kann. Kann sie darauf bestehen, dass ihr Mann ausziehen muss? Es ist ihr Elternhaus, sie hat Nissbrauchrecht, ich bin Eigentümerin. Das Pflegepersonal kommt 1x pro Tag, was nicht mehr ausreichen wäre. Meine Mutter hätte selbst durch den mehrmals täglichen Besuch der Pflegekräfte nur Aufregung.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.