Verbraucherberatung: Hilfestellung für Konsumenten

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 4. August 2020

Die Verbraucherberatung soll Bürger in ihren Rechten stärken.
Die Verbraucherberatung soll Bürger in ihren Rechten stärken.

Beim Einkaufen treffen wir eine Vielzahl von sowohl bewussten als auch unbewussten Entscheidungen. Häufig spielt dabei auch das Vertrauen, dass wir in eine bestimmte Marke, einen Hersteller, ein Gütesiegel oder einen Händler setzen, eine entscheidende Rolle.

Dieses Zutrauen kann allerdings durch mögliche Skandale oder eine negative Berichterstattung leicht ins Wanken geraten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Verbraucher nach einer objektiven Verbraucherberatung sehnen, welcher sie bei weitreichenden Entscheidungen in den verschiedensten Lebensbereichen unterstützt.

Doch was kann eine Verbraucherberatung überhaupt leisten? Welche Einrichtungen übernehmen eine solche informierende Funktion? Und woran kann ich erkennen, dass sich zum Beispiel bei einer Verbraucherberatung für Finanzen um keine Abzock-Masche handelt? Antworten liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Verbraucherberatung

Wozu dient die Verbraucherberatung?

Hierbei handelt es sich um eine Maßnahme des Verbraucherschutzes, die dazu beitragen soll, dass Verbraucher bewusste (Kauf-)Entscheidungen treffen können. Die Beratung soll dabei ein bestehendes Informationsdefizit ausgleichen.

Wer sind die richtigen Ansprechpartner?

je nach Themenkomplex können unterschiedliche Institutionen zuständig sein. Einen Überblick dazu liefern wir hier.

Wie erkenne ich seriöse Verbraucherberatungen?

Hier haben wir einige Merkmale zusammengestellt.

Weiterführende Ratgeber zur Verbraucherberatung:

Was umfasst der Begriff „Verbraucherberatung“?

Eine unabhängige Verbraucherberatung kann über die gesetzlichen Vorschriften beim Stromwechseln informieren.
Eine unabhängige Verbraucherberatung kann über die gesetzlichen Vorschriften beim Stromwechseln informieren.

Die Zeiten von teuren Spontaneinkäufen und unüberlegten Unterschriften scheinen zumindest für einen Teil der Bevölkerung der Vergangenheit anzugehören. Denn wie aktuelle Entwicklungen zeigen, besteht bei modernen Verbrauchern ein großer Bedarf an unabhängigen und vergleichbaren Informationen.

Wo kommt das Fleisch her? Unter welchen Bedingungen wurde die Jeans produziert? Erhalten die Kaffeebauern einen fairen Lohn? Und lohnt sich der Wechsel des Stromanbieters für mich tatsächlich? Diese und weitere Fragen nehmen immer mehr Einfluss auf die Entscheidungsfindung, denn die Konsumenten sind sich durchaus der Tatsache bewusst, dass sie durch ein gezieltes Einkaufsverhalten den Markt mitbeeinflussen.

Eine unabhängige Verbraucherberatung kann daher in fast allen Lebensbereichen sinnvoll oder sogar notwendig sein. Denn nur wenn Verbraucher über alle Vor- und Nachteile in Kenntnis gesetzt werden, können diese eine bewusste Entscheidungen treffen.

Wichtig! In vielen Fällen kann eine Verbraucherberatung nicht die Rechtsberatung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt ersetzen. Zwar lassen sich aufgrund von Erfahrungswerten Einschätzungen geben, eine Rechtssicherheit bieten diese allerdings nicht.

Welche Aufgaben erfüllt die Verbraucherberatung?

Informationen aus der Verbraucherberatung: Ist eine private Krankenversicherung für mich sinnvoll?
Informationen aus der Verbraucherberatung: Ist eine private Krankenversicherung für mich sinnvoll?

Die Verbraucherberatung spielt immer dann eine wichtige Rolle, wenn Konsumenten vor einer (wichtigen) Kaufentscheidung notwendige Fakten fehlen. Experten sprechen in diesem Fall von einem sogenannten „Informationsdefizit“.

Darüber hinaus sind Verbraucherberatungsstellen aber häufig auch der richtige Ansprechpartner, wenn es im Zuge einer Vertragsbeziehung zu Problemen kommt. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine überzogene Mieterhöhung handeln.

Allerdings nimmt eine kompetente Verbraucherberatung den Konsumenten ihre Entscheidung nicht ab oder drängt sie in eine bestimmt Richtung. Vielmehr sollten diese die notwendigen Kompetenzen erlernen, welche für eine selbstständige Entscheidungsfindung unabdingbar sind. Denn schlussendlich müssen die Verbraucher mit den positiven und negativen Konsequenzen ihrer Wahl leben.

Neben der Verbraucherberatung stellt auch die Verbraucherbildung ein wichtiges Element beim Verbraucherschutz dar. Allerdings verfolgt die Verbraucherbildung einen präventiven Ansatz. Ziel ist es dabei die Kompetenz der Konsumenten insoweit zu stärken, sodass erst gar keine Probleme mit vorhandenen bzw. zukünftigen Vertragspartnern entstehen.

Wichtige Ansprechpartner bei der Verbraucherberatung

Wohin können Sie sich bei Fragen zur Verbraucherberatung wenden?
Wohin können Sie sich bei Fragen zur Verbraucherberatung wenden?

Die Themenbereiche und Anliegen, welche eine umfassende Verbraucherberatung bedürfen sind nicht selten vielfältig und vor allem komplex. Daher widmen sich verschiedenste Behörden und Einrichtungen den aufkommenden Verbraucherfragen. Wer für die wichtigsten Aspekte zuständige ist, zeigt unser (nicht vollständige) Übersicht:

  • Verbraucherberatung für Geldanlage und Finanzen
    Bei Fragen zum Verbraucherschutz im Finanzbereich oder einer möglichen Beschwerde gegen ein Kreditinstitut können Sie sich an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wenden.
  • Verbraucherberatung zur Krankversicherung
    Die wichtigsten Informationen zur Krankenversicherung und vielen weiteren Versicherungsprodukten stellt das Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Verfügung.
  • Verbraucherberatung zur Sicherheit von Lebensmitten
    Die Überwachung der Lebensmittelindustrie fällt grundsätzlich in die Zuständigkeit der jeweiligen Bundesländer. Allerdings informieren Bund und Länder auf der Website „lebensmittelwarnung.de“ über Produktrückrufe und Sicherheitsbedenken bei Nahrungsmitteln.
  • Verbraucherberatung für Strom, Heizung und Telekommunikation
    Die Bundesnetzagentur unterstützt Verbraucher mit umfangreichen Informationen über Kundenrechte und Unternehmenspflichten. Darüber hinaus kann sie auch vermittelnd zwischen Endkunden und Anbietern auftreten.
  • Verbraucherberatung zum Thema Datenschutz
    Bei Anliegen zum Datenschutz sind zum einen die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder ein wichtiger Ansprechpartner. Darüber hinaus stellt das „virtuelle Datenschutzbüro“ – einem Service von Bund und Ländern – wichtige Informationen bereit.
Immer häufiger erfolgt eine Verbraucherberatung online. Denn grundsätzlich muss das notwendige Wissen – im Gegensatz dazu, wie sich vermutliche viele eine solche Beratung vorstellen – nicht in einem persönlichen Gespräch vermittelt werden. So kann es bereits ausreichen, wenn die jeweiligen Institutionen die Informationen verständlich aufbereiten. Darüber hinaus steht diese Form der Verbraucherberatung meist kostenlos zur Verfügung.

Verbraucherzentralen als Einrichtungen der Verbraucherberatung

Die bekanntesten Institutionen der Verbraucherberatung sind die Verbraucherzentralen.
Die bekanntesten Institutionen der Verbraucherberatung sind die Verbraucherzentralen.

Neben den Instruktionen von Bund und Ländern zählen auch Verbraucherzentralen zu wichtigen Anlaufstellen bei der Verbraucherberatung. Dabei handelt es sich um Vereine, welche sich um Belange des Verbraucherschutzes kümmern und zudem auch beratend tätig sind.

Zu den Zielen der Verbraucherzentralen gehören unter anderem die Bereitstellung von klar formulierte Verbraucherinformationen und die Entwicklung bzw. Förderung von verlässlichen sowie praktisch durchsetzbaren Verbraucherrechten. Dies soll insbesondere die Stellung des Verbrauchers innerhalb der Marktwirtschaft stärken und gleichzeitig zu sicheren Produkt führen.

Jedes Bundesland verfügt über eine eigene Verbraucherzentrale, welche die Interessen der Verbraucher vertritt. Somit besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Anliegen vor Ort an einen Berater zu wenden. Alternativ dazu wird in der Regel auch eine Verbraucherberatung per Telefon sowie E-Mail angeboten.

Wichtig! Wünschen Sie eine individuelle Rechtsberatung oder Einschätzung, fallen dafür in der Regel Kosten an. Wie hoch diese ausfallen, hängt unter anderem vom Zeitaufwand ab, welcher für eine Einschätzung notwendig ist.

Achtung Abzocke! So erkennen Sie eine seriöse Verbraucherberatung

Eine unabhängige Verbraucherberatung stellt den Weg zur Problemlösung und die eigenständige Entscheidung der Konsumenten in das Zentrum ihrer Bestrebungen. Somit unterscheidet sich die Zielsetzung eindeutig von subjektiven Beratungsangeboten, diese streben nämlich vor allem einen Vertragsabschluss an.

Bei der Verbraucherberatung handelt es sich um eine Dienstleistung. Möchten Sie vom Beratungsangebot der verschiedenen Stellen Gebrauch machen, müssen Sie selbst aktiv werden und einen Termin vereinbaren. Daher sollten Sie sich zum Beispiel nicht von einer Ihnen unbekannten und vermeintlichen Verbraucherberatung am Telefon zum Abschluss von Verträgen drängen lassen. Denn seriöse Anbieter treten in der Regel nicht von selbst mit Ihnen in Kontakt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Verbraucherberatung: Hilfestellung für Konsumenten
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.