Zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften: Wie schnell darf’s denn sein?

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 19. April 2021

Was droht bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften?
Was droht bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften?

Achtung! Ab Spätsommer 2021 sollen in Deutschland neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen in Kraft treten. Tempoverstöße werden dadurch deutlich teurer. Aktuell gilt allerdings noch der alte Bußgeldkatalog. In unserem Ratgeber zur Geschwindigkeitsüberschreitung können Sie nachlesen, wie hoch die neuen Bußgelder ausfallen werden.

Bußgeldkatalog: Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts

… mit einem Pkw, Motorrad oder anderen Kfz bis 3,5 t zGG

inner­ortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 €--eher nicht
11 – 15 km/h25 €--eher nicht
16 – 20 km/h35 €--Hier prüfen
21 – 25 km/h80 €1-Hier prüfen
26 – 30 km/h100 €1(1 Monat)*Hier prüfen
31 – 40 km/h160 €21 MonatHier prüfen
41 – 50 km/h200 €21 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h280 €22 MonateHier prüfen
61 - 70 km/h480 €23 MonateHier prüfen
> 70 km/h680 €23 MonateHier prüfen
* Fahrverbot in der Regel nur im Wieder­holungsfall vorgesehen (wiederholte Geschwindigkeits­überschreitung von 26 km/h oder mehr innerhalb von 12 Monaten)
Hier können Sie nachlesen, welche neuen Bußgelder im Rahmen der StVO-Novelle geplant sind.

… mit Lkw bzw. anderen Kfz über 3,5 t zGG

Geschwin­dig­keits­über­schrei­tung inner­ortsBuß­geldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h20 €eher nicht
11 - 15 km/h30 €eher nicht
16 - 20 km/h80 €1Hier prüfen
21 - 25 km/h95 €1Hier prüfen
26 - 30 km/h140 €21 MonatHier prüfen
31 - 40 km/h200 €21 MonatHier prüfen
41 - 50 km/h280 €22 MonateHier prüfen
51 - 60 km/h480 €23 MonateHier prüfen
über 60 km/h680 €23 MonateHier prüfen
Hier können Sie nachlesen, welche neuen Bußgelder im Rahmen der StVO-Novelle geplant sind.

Bußgeldrechner: Höchstgeschwindigkeit innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften überschritten

FAQ: Zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts

Wie schnell darf ich innerhalb geschlossener Ortschaften fahren?

In aller Regel gilt für alle Kfz-Fahrer innerhalb geschlossener Ortschaften ein Tempolimit von 50 km/h. Abweichungen nach unten sind jedoch je nach Beschilderung an einzelnen Stellen möglich. Einen Überblick dazu finden Sie hier.

Was droht mir bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerorts?

Die Sanktionen bei Tempoverstößen innerorts sind regelmäßig höher als bei Zuwiderhandlungen außerhalb geschlossener Ortschaften. Wenn Sie innerorts zu schnell fahren, kann Ihnen ein Bußgeld von 15 bis 680 Euro drohen. Ab 26 km/h zu schnell sind sogar Punkte möglich und ab 31 km/h zu viel droht bereits ein Fahrverbot. Eine genaue Übersicht der Sanktionen, die der aktuelle Bußgeldkatalog vorsieht, finden Sie in diesen Tabellen.

Kann ich nach demselben Bußgeldkatalog bestraft werden, wenn ich innerorts auf einer Autobahn zu schnell gefahren bin?

Ja. Denn auch einzelne Autobahnabschnitte können innerhalb geschlossener Ortschaften liegen. Hier gelten zwar andere Tempolimits, Verstöße gegen diese können aber ebenso wie andere Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts geahndet werden. Mehr dazu lesen Sie hier

Gibt es Unterschiede bei der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerorts?

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit kann innerorts auch durch Beschilderung unter 50 km/h liegen.
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit kann innerorts auch durch Beschilderung unter 50 km/h liegen.

Nach § 3 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) gilt grundsätzlich für alle Kraftfahrzeuge innerhalb geschlossener Ortschaften eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Ganz gleich, ob Sie mit einem Pkw, Lkw, Motorrad oder Wohnmobil unterwegs sind. Alle Führer von Kraftfahrzeugen müssen sich an diese generelle zulässige Geschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften halten.

Es gibt jedoch Ausnahmen. Zum einen etwa kann die Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts durch zusätzliche Beschilderung weiter herabgesetzt werden. Am bekanntesten dürfte Kfz-Fahrern dabei das Tempo-30-Schild sein. Tempo-30-Zonen können nämlich überall dort eingerichtet werden, wo besondere Gefahrenstellen sind – etwa an Schulen. Auch um die Lärmimmissionen zu verringern kann die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften zeitlich und örtlich begrenzt herabgesetzt werden.

Dem einen oder anderen ist vielleicht sogar schon einmal ein Tempo-20- oder Tempo-10-Schild begegnet. Das kann unter Umständen aufgrund enormer Straßenschäden zum Einsatz kommen. Aber auch andere Verkehrszeichen können indirekt Einfluss auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften Einfluss nehmen, beispielsweise:

VZ 325.1 - verkehrsberuhigter Bereich

In einem verkehrsberuhigten Bereich gilt generell für die Führer von Kraftfahrzeugen Schrittgeschwindigkeit als Tempolimit.

VZ 242.1: Fußgängerzone

Auch in einer Fußgängerzone dürfen Fahrzeugführer maximal mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

VZ 244.1 - Fahrradstraße

In einer Fahrradstraße ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts für Kfz-Fahrer auf 30 km/h beschränkt.

Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaft überschritten: Wie teuer wird das?

Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften wird nach aktuellem Bußgeldkatalog grundsätzlich strenger sanktioniert als entsprechende Verstöße außerorts. Der Grund: Die Gefahr, die von einer Zuwiderhandlung potentiell ausgeht, ist innerhalb geschlossener Ortschaften aufgrund der Vielzahl an zum Teil auch weniger geschützten Verkehrsteilnehmern (Fahrradfahrern, Fußgängern) ungleich höher.

Das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaft kann mithin auch viel schneller zu Punkten oder gar Fahrverboten führen. Einen Überblick dazu, welche Sanktionen Ihnen drohen können, wenn Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften überschritten haben, finden Sie in den obigen Tabellen.

Sonderfall: Überschrittene Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen innerhalb geschlossener Ortschaften

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts: Auch auf der Stadtautobahn können dieselben Sanktionen drohen.
Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts: Auch auf der Stadtautobahn können dieselben Sanktionen drohen.

Was viele nicht wissen: Auch Autobahnabschnitte können innerhalb geschlossener Ortschaften liegen (z. B. Berliner Stadtautobahn A100). Hier gelten zwar vielleicht andere Tempolimits als in den anderen Bereichen innerorts, denn die Abschnitte gelten nicht als Innerortsstraßen, sondern werden gesondert als Autobahnabschnitte behandelt. 

Aber dennoch gilt: Wenn Sie auf einer Autobahn, die innerhalb einer geschlossenen Ortschaft liegt, zu schnell fahren, können hier dieselben Sanktionen zur Anwendung kommen, als hätten Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit anderenorts innerorts überschritten.

Autobahn und auch Kraftfahrstraße sind also nicht in jedem Fall auch gleichbedeutend mit “außerhalb geschlossener Ortschaften”! Zwar liegen die meisten Autobahnabschnitte außerorts. Ausnahmen aber sind möglich und gegeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften: Wie schnell darf’s denn sein?
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.