Der Rückkaufswert einer Kapital­lebensversicherung

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 2. März 2023

Manchmal scheint die Kündigung einer Lebensversicherung unumgänglich. Einige Dinge sollten Sie dabei auf jeden Fall beachten. Was genau das ist und ob es nicht vielleicht doch noch andere sinnvolle Alternativen zur Kündigung gibt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Kündigung einer Kapital­lebensversicherung: Was der Rückkaufswert bedeutet

Der Rückkauf einer Kapitallebensversicherung ist in der Regel verlustreich.
Der Rückkauf einer Kapitallebensversicherung ist in der Regel verlustreich.

Ist die Entscheidung endgültig auf eine Kündigung Ihrer Versicherung gefallen, dann haben Sie sich sicherlich bereits gefragt, was genau ein Rückkaufswert bei der Lebensversicherung in diesem Zusammenhang bedeutet. Dieser Wert ist vor allem bedeutsam, wenn Sie Ihre Kapitallebensversicherung vorzeitig, also vor dem eigentlichen, automatischen Auslaufen, kündigen möchten. Dabei stellt der Rückkaufswert genau das Geld dar, welches Ihnen das Versicherungsunternehmen auszahlt. Wie hoch die endgültige Summe ist, kann Ihnen nur Ihr Versicherer mitteilen, denn sie hängt immer von den Beiträgen ab, die Sie bereits eingezahlt haben. Auch wie lange Sie Beiträge eingezahlt haben und die Versicherung bereits existiert, spielt hierbei eine nicht unbedeutende Rolle.

Bei Lebensversicherungen wird in der Regel im Lebensversicherungsvertrag festgehalten, dass Ihnen bei einer vorzeitigen Kündigung der Kapitallebensversicherung ein Rückkaufswert zusteht. Dass Ihnen ein Rückkaufswert im Vertrag zugesichert wird, bedeutet allerdings nicht zwingend, dass dieser besonders hoch sein muss. Besonders wenn Sie Ihre Kapitallebensversicherung recht schnell vorzeitig kündigen, ist der Rückkaufswert häufig durch hohe Gebühren des Versicherers belastet, die von der Summe abgezogen werden.

Können Sie den Rückkaufswert Ihrer Kapital­lebensversicherung berechnen?

Einen Rückkaufswert selbst zu berechnen ist ein recht schwieriges Unternehmen, da solche Berechnungen sehr komplex sind und in der Regel nur von einem Fachmann durchgeführt werden sollten. Für den Laien sollte also der Gang zu einem Experten in Betracht gezogen werden, wenn es um den Rückkauf Ihrer Lebensversicherung geht.

Im Allgemeinen erhöht sich der Rückkaufswert kontinuierlich mit zunehmender Anzahl und Höhe eingezahlter Prämien. Je länger Sie also regelmäßig Beiträge in Lebensversicherungen einzahlen, desto mehr Geld bekommen Sie im Endeffekt bei einer Kündigung auch wieder zurück.

Welche Alternativen zur Kündigung gibt es?

Um den Rückkaufswert einer Kapitallebensversicherung berechnen zu können, sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Experten oder Ihren Versicherer direkt wenden.
Um den Rückkaufswert einer Kapitallebensversicherung berechnen zu können, sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Experten oder Ihren Versicherer direkt wenden.

In den meisten Fällen lohnt sich eine Kündigung eher weniger, denn bei einer Kapitallebensversicherung ist der Rückkauf fast immer mit Verlusten verbunden. Aus diesem Grund sollten Sie auch über mögliche Alternativen nachdenken.

Zum einen können Sie Ihre Lebensversicherung auch verkaufen. Dabei bieten Sie Ihre Versicherungen auf dem sogenannten „Zweitmarkt für Lebensversicherungen“ an. Interessierte Käufer können Ihnen dort ein Angebot machen. Dieses können Sie entweder annehmen oder nach einem besseren Angebot suchen.

Weiterhin ist auch eine Beleihung möglich. Das ist vor allem bei einem kurzfristigen Geldmangel sinnvoll. So kommen Sie schnell an Geld, müssen aber auch bedenken, dass Sie in der Lage sein sollten, das Geld in nicht allzu langer Zeit wieder zurückzuzahlen. Bei einer Beleihung nehmen Sie ein Darlehen auf, wobei Ihre Lebensversicherung auch als Sicherheit dient.

Zu guter Letzt haben Sie auch die Option, eine Beitragsfreistellung bei Ihrem Versicherungsunternehmen zu beantragen. Was für Folgen das genau hat und welche Konditionen dafür bei Ihrem Versicherer gelten, sollten Sie auch bei diesem erfragen.

Sie sehen also, eine Kündigung ist nicht die einzige Möglichkeit, die Sie haben, wenn Sie Ihre Kapitallebensversicherung als nicht mehr lohnenswert empfinden oder Sie sich die Prämien nicht mehr leisten können. Sie sollten eine Kündigung gegen die eben genannten anderen Optionen in Ruhe abwägen und dann entscheiden, was sich in Ihrem Fall am meisten auszahlen würde.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Der Rückkaufswert einer Kapital­lebensversicherung
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert