Gepäckverlust: Entschädigung für kofferlose Passagiere

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 24. August 2020

Schöner Urlaub auch mit Gepäckverlust? Eine Entschädigung hilft dabei.

Schöner Urlaub auch mit Gepäckverlust? Eine Entschädigung hilft dabei.

Ca. 6,5 Koffer gingen 2016 durchschnittlich pro Person durch Fluggesellschaften (auch Airlines genannt) verloren. So hat es der jährliche Bericht des IT-Unternehmens SITA dokumentiert. Die Zahl ist beachtlich, wurden im Jahr 2015 noch 10 % mehr solcher Verluste durch Fluggesellschaften registriert.

Doch für den Passagier ist es egal, ob nur sein Koffer am Flughafen nicht angekommen ist oder auch viele andere Reisende ohne ihr Hab und Gut dastehen. Der Verlust des eigenen Gepäcks ist immer ein großes Ärgernis. Schließlich befinden sich darin nicht selten Gegenstände von erheblichem ideellen Wert. Es ist ein Stück Privatsphäre, welches einem plötzlich entrissen wird.

Da der Einschnitt also so gravierend ist, kann ein Gepäckverlust eine Entschädigung durch die Airline nach sich ziehen. Wurde der Koffer verloren, greifen bestimmte Rechte von Passagieren, die dann durchgesetzt werden sollten. Doch wie muss beim Gepäckverlust Schadensersatz beantragt werden? Welche Ansprüche und Vorgaben gelten laut Reiserecht in einem solchen Fall? Wer zahlt, wenn der Koffer nicht da ist, die Entschädigung?

In unserem Ratgeber informieren wir Sie über alle wichtigen Fakten zum Thema „Kofferverlust und Schadensersatz“. Wir erklären Ihnen, wie Sie vorgehen sollten, wenn Ihr Fluggepäck am Flughafen nicht angekommen ist und wie viel Schadensersatz Sie unter Umständen verlangen können.

Montrealer Übereinkommen: Kofferverlust begründet eine Entschädigung

Das Montrealer Übereinkommen regelt beim Gepäckverlust die ausstehende Entschädigung.

Das Montrealer Übereinkommen regelt beim Gepäckverlust die ausstehende Entschädigung.

1999 wurde von der Europäischen Gemeinschaft ein Übereinkommen verabschiedet, welches den internationalen Flugverkehr bestimmten Standards unterwirft. Insbesondere sind darin Haftungsvorschriften zu finden, die sich auf Passagiere ebenso beziehen wie auf Gepäck oder transportierte Güter.

Fliegen Sie also beispielsweise mit Ihrem Hund in den Urlaub, sind Sie automatisch von diesem EU-weiten Recht gegen bestimmte Geschehnisse geschützt. Im Montrealer Übereinkommen sind insbesondere Regelungen enthalten, die bestimmen, dass ein Koffer, der verloren ging, eine Entschädigung von den Airlines für Passagiere begründet.

In Artikel 22 wird die Haftungshöchstgrenze benannt, die greift, wenn ein Koffer weg und eine Entschädigung zu zahlen ist. Ursprünglich waren das 1.000 Sonderziehungsrechte (SZR). 2009 wurden diese auf 1.131 angehoben. Bei den SZR handelt es sich um eine künstliche Währung, die feste Summen für die vier Weltwährungen (US-Dollar, Yen, Euro, Britische Pfund) bestimmt.

Geht bei einer Reise auf einem Flug der Koffer verloren, ist diese Entschädigung maximal möglich. Doch wie viel Euro sind das überhaupt? Umgerechnet beträgt bei Gepäckverlust die Entschädigung 1.438 Euro (Stand Februar 2017). Das ist also der Betrag, der jedem Passagier zusteht, wenn sein Gepäck nicht angekommen ist.

Wichtig: Diese Summe wird nicht pro Gepäckstück, sondern pro Person gezahlt. Viele Airlines verlangen zudem Nachweise über den Wert des nicht auffindbaren Koffers. Kann ein Reisender den Inhalt mittels Quittungen darlegen, wird er es einfacher haben, sein Recht durchzusetzen, als Fluggäste, die über keinerlei Rechnungen oder ähnliches verfügen.

Sollte sich die Fluggesellschaft querstellen, nach Ihrem Gepäckverlust eine angemessene Entschädigung zu zahlen, ist es empfehlenswert, die Schlichtungsstelle für Fluggastrechte aufzusuchen.

Pauschalreise: Gibt es auch hier für Gepäckverlust eine Entschädigung?

Beim Gepäckverlust ist die Entschädigung nach oben hin begrenzt. Es werden maximal rund 1.400 Euro gezahlt.

Beim Gepäckverlust ist die Entschädigung nach oben hin begrenzt. Es werden maximal rund 1.400 Euro gezahlt.

Während in der Regel die Fluggesellschaft für verlorenes Gepäck eine Entschädigung zahlen muss, kann bei einer Pauschalreise der Reiseveranstalter in die Pflicht genommen werden. Hier ist es üblich, dass die Kosten der Reise um 20 bis 25 % pro Tag ohne Koffer gemindert werden. Kommt es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Reise kann der Gepäckverlust zusätzlich eine Entschädigung wegen entgangener Urlaubsfreuden nach sich ziehen.

Übrigens: Auch ein Flugausfall zieht eine Entschädigung nach sich.

Sonstige Erstattungen durch Fluggesellschaft oder Reiseveranstalter

Wie auch bei der Kofferverspätung ist beim Gepäckverlust die Entschädigung nicht die einzige finanzielle Leistung, die Passagiere erhalten können. Zusätzlich dazu steht Reisenden eine Erstattung der Kosten für die Beschaffung notwendiger Utensilien, wie Hygieneartikel oder Wäsche, zu. Manch eine Airline bietet gar Notfallkoffer und entsprechende Artikel von Haus aus an.

Üblich ist die Rückerstattung der Kosten durch die Fluggesellschaft. Bewahren Sie also sämtliche Quittungen gut auf, um Ihre Ausgaben nachweisen zu können. Je nach Airline werden 25 Euro bis 200 Euro gezahlt.

Wichtige To-dos für Passagiere ohne Gepäck

Haben Sie Probleme, für den Gepäckverlust eine Entschädigung durchzusetzen, hilft ein Anwalt.

Haben Sie Probleme, für den Gepäckverlust eine Entschädigung durchzusetzen, hilft ein Anwalt.

Bemerken Sie Ihren Gepäckverlust, der eine Entschädigung begründen kann, sollten Sie umgehend die betreffende Airline bzw. den Reiseveranstalter kontaktieren. Suchen Sie also den jeweiligen Schalter am Flughafen auf. Gehen Sie außerdem zur „Lost and Found“-Stelle und deklarieren Sie ihren verloren gegangenen Koffer.

Es wird Ihnen dann ein Verlustprotokoll, sogenanntes „P.I.R.“, („Property Irregularity Report“, deutsch in etwa: „Bericht über Unregelmäßigkeiten beim Eigentum“), für Ihr nicht auffindbares Gepäck ausgehändigt, welches Sie ausfüllen müssen. Bewahren Sie eine Kopie davon sowie Ihr Flugticket mit der Registriernummer des Gepäckstückes gut auf.

Wichtig ist zudem eine schriftliche Meldung vom Gepäckverlust, um die Entschädigung geltend zu machen.

Bei Schwierigkeiten oder Unklarheiten sollten Sie einen Anwalt hinzuziehen. Dieser unterstützt Sie dabei, für Ihr verlorenes Gepäck eine angemessene Entschädigung zu erhalten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,07 von 5)
Gepäckverlust: Entschädigung für kofferlose Passagiere
Loading...

12 Gedanken zu „Gepäckverlust: Entschädigung für kofferlose Passagiere

  1. Christl

    Der Abflug mit Air Berlin von B. nach C. verspätete sich um 1,5 Stunden mit der Begründung,das das Gepäck noch verladen wird. In C. fehlte aber das gesamte Gepäck.Am Last-and Found-Schalter dauerte die Aufnahme der Formulare über 3 Stunden.Ich bekam mein Gepäck am 3.Urlaubstag abends.

    [redigiert von der Redaktion]

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Christl,

      ggf. können Sie die in dieser Zeit notwendigen Ausgaben für die Beschaffung neuer Artikel (Hygienartikel, Ersatzkleidung usf.) gegenüber der Fluggesellschaft in Rechnung stellen – mittels Belegen. Wenden Sie sich an einen Anwalt, um Ihre Ansprüche genau beziffern zu lassen und diese gegenüber der Gesellschaft geltend zu machen.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  2. Hermann J.

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Haben über den Reiseveranstalter Vtours einen Urlaub nach gebucht. Der am 20.12.2017 von München über Peking nach Bangkok auf Koh Samui führte.
    Wir gaben 2 Koffer auf. Einen erhielten wir noch in unserem Hotel, First Bungalow Beachten, am 27.12. auf den anderen warten wir noch heute! Der Reiseveranstalter gab uns per Mail die Antwort, dass er uns in dieser Angelegenheit nicht helfen kann. Wir mussten von der Zahnpasta über Badesachen bis hin zu Klamotten alles dort Kaufen, weil wir nur das nötigste im Handgepäck hatten.
    Was können wir tun?
    Danke für die Antwort

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Hermann J.,

      in einem solchen Fall ist in der Regel tatsächlich der Reiseveranstalter zuständig. Da es hier zu Problemen gekommen ist, sollten Sie einen Anwalt für Reiserecht konsultieren.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  3. Rudolf M.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir sind am 19.03.18 mit der KLM von Frankfurt nach Curacao geflogen,als wir dort ankamen mussten wir feststellen das ein Koffer fehlte.Das haben wir auch gleich beim
    Lost and Found gemeldet,und im Hotel unserer Reiseleitung.Nach täglichem Nachfragen bei KLM und der Reiseleitung bekamen wir immer zuhören die können uns zur Zeit nicht weiterhelfen.So blieb uns nicht anderes übrig das wir für zwei Erwachsene und einem Kind uns neue Kleidung zu kaufen.Am 25.03.18 würde der Koffer auf einmal zugestellt außer das er beschädigt ist war alles drin .Bei wem kann ich jetzt meine rechte auf Schadensersatz geltend machen.Da wir am 15.3.18 geheiratet haben waren das eigentlich unsere Flitterwochen, und von Erholung kann man in diesen Fall reden.Wenigsten ist auf dem Rückflug am 27.03.18 nach Frankfurt unser Gepäck komplett angekommen.
    Es wären Nett wenn Sie uns ein paar Tipps geben könnten.
    Danke im Voraus für Ihre Antwort.

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Rudolf M.,

      Schadensersatzansprüche können Sie in der Regel bei der Fluggesellschaft und bei Pauschalreisen auch beim Reiseveranstalter geltend gemacht werden. Sollte dies zu keinem Ergebnis führen, können Sie sich an die Schlichtungsstelle für Fluggastrechte wenden.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten
  4. Baldur

    Mit der Eurowings flog ich am 3. September 2018 von Köln via München nach Windhoek und musste bei der Ankunft feststellen, dass mein Gepäckstück nicht angekommen war. Ich gab den Verlust am Airport zu Protokoll. Das Gepäck wurde am 12. September nachgeliefert. Ich habe einige wenige Kleidungsstücke im Gesamtwert von 67,00 Euro erstanden. Welche Entschädigung würde mir zustehen?

    Antworten
  5. B.

    Guten Abend,

    Ich hatte jetzt eine extreme Geduld um meinen Koffer wieder zu bekommen. Ich bin am 23 Juli gelandet und mein Koffer konnte bis zum heutigen Tag nicht aufgefunden werden. Jetzt schreibt mir [Firmenname von der Redaktion entfernt], dass es sich um einen Totalverlust handelt. Das witzige ist, dass er im System an zig verschiedenen Flughäfen mal ankam aber jedes mal weiter geschickt wurde. Ich war ungefähr 6 mal in […] beim Lost and found und jedes mal bekam ich nur vertröstungen. Mir wurde gesagt der Koffer wäre in […] wusste gar nix vom Koffer. Angeblich hätten die den schon am 06.08 zurück geschickt. Doch nie kam er in […] an. Kann ich für jeden Tag seit Verlust eine Entschädigung verlangen, auch für die ganzen teuren Fahrten vom […] nach […]? Ich kam mir wirklich veräppelt vor und will mich jetzt auch nicht mit Pinatz zufrieden geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    B.

    [Ortsangaben von der Redaktion entfernt]

    Antworten
  6. W., Silvana

    Hallo
    Wir sind im August 2018 von Hamburg nach Zadar geflogen unser Gepäck kam nie an, wir haben es umgehend als Verlust gemeldet und täglich nachgefragt. Wir haben Sachen vor Ort neu kaufen müssen , um Kosten zu sparen so günstig wie möglich, es sind keine richtigen Quittungen vorhanden, nur Belege. Eurowings möchte jetzt Schadenersatz leisten, verlangt aber Nachweise auch über Kofferinhalt, da sind erst recht keine Belege mehr vorhanden, was können wir tun um dennoch zu unseren Recht zu kommen da der Urlaub schon sehr getrübt war, schade, wir sind sonst immer zufrieden gewesen.

    Antworten
  7. Joachim S.

    Hallo

    Durch einen Kofferverlust ist mir ein Schaden von 1300€ Entstanden. Nach langem hin und her bietet jetzt die Airline 400€ an. Ist das akzeptabel?

    Gruß Achim S.

    Antworten
  8. Luisa

    Hallo liebes Anwalt.Org Team. Vielleicht könnt ihr mir einen guten Tipp geben.

    Wir sind vom 20.06.2019 – 27.06.2019 in den Urlaub nach Mallorca geflogen ( 2 Erwachsene, 1 baby 5 monate, 1 kond 1,5 jahre). Bei der reise handelte ea sich um eine pauschalreise. Als wir gegen 7 Uhr in Mallorca ankamen warteten wir vergens am.Gepäckband, denn unsere Koffer kamen nicht an. Nach einer nachfrage am gepächsuch schalter füllten wir ein gepäcksverlustformular aus. Nachdem wir drei stunden gewartet haten fragten wir die Fluggesellschaft wo denn unsere koffer wären und uns wurde mitgeteilt, das diese noch am an Flughafen wären und später nach mallorca geschickt werden.

    2 der gepäckstück und 1 reisebett erhielten wir erst im laufe des 2 urlaubstages. Ein koffer ( inkl. Der kompletten kinderBekleidung) fehlte bis zum schluss. Nun sind wir zurück aus dem Urlaub und der koffer fehlt immer noch.

    Wie funktuonier das jetzt mit SchadenErsatz und so. Mussten jetzt im.urlaub fast 450 Euro nur für Kleidung, Hygieneartikel für uns und kinder, sowie unterwäsche und co ausgeben.

    Was kann ich jetzt als Entschädigung verlangen und von wem. Fluggesellschaft odrr Reiseveranstalter?

    Lg luisa

    Antworten
    1. Anwalt.org

      Hallo Luisa,
      diese Fragen kann Ihnen ein Anwalt ausführlich beantworten. Wir hingegen bieten keine Rechtsberatung an.

      Ihr Team von anwalt.org

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.