Online-Casino in Deutschland: Legal oder illegal?

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 14. November 2022

Ohne Lizenz ist ein Online-Casino in Deutschland illegal.
Ohne Lizenz ist ein Online-Casino in Deutschland illegal.

FAQ: Online-Casino in Deutschland – legal?

Ist Online-Glücksspiel in Deutschland legal?

Sofern der Anbieter eine deutsche Lizenz gemäß dem Glücksspielstaatsvertrag besitzt, ist das Online-Glücksspiel legal (eine Ausnahme gilt hier für Anbieter aus Schleswig-Holstein). Eine Lizenz aus dem Ausland, wie zum Beispiel aus Zypern oder Malta, wird in Deutschland nicht anerkannt.

Welche Besonderheit besteht für ein Online-Casino in Schleswig-Holstein?

Schleswig-Holstein konnte schon vor Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags (am 30.06.2021) Lizenzen zum Betreiben von Online-Casinos ausstellen, welche bislang noch Gültigkeit besitzen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

Welche Online-Casinos sind in Deutschland legal?

Aktuell (Stand: 09.11.2022) sind legale Online-Casinos in Deutschland noch nicht existent. Grund dafür ist, dass die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) ihren Betrieb erst am 01.01.2023 aufnimmt. Erst dann können die benötigten Lizenzen für den legalen Betrieb von Online-Casinos ausgestellt werden. Hüten Sie sich vor Anbietern ohne gültige Lizenz!

Glücksspielstaatsvertrag: Erlaubnis von Online-Glücksspiel

Die Frage, ob ein Online-Casino in Deutschland legal ist oder nicht, konnte lange Zeit mit einem eindeutigen „nein” beantwortet werden (Ausnahmen bestanden für das Bundesland Schleswig-Holstein). Das änderte sich jedoch am 1. Juli 2021, denn an diesem Tag trat der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft. Es handelt sich hierbei um einen Vertrag zwischen allen 16 Bundesländern, der für bundeseinheitliche Regelungen in Bezug auf Glücksspiel sorgen soll. Diese betreffen nicht nur Lotterien und Sportwetten, sondern u. a. auch Online-Casinos.

Diese können nach dem neuen Staatsvertrag tatsächlich legalisiert werden, allerdings nur, wenn der Anbieter eine entsprechende Lizenz besitzt. Diese muss durch die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) ausgestellt werden, sprich: Es muss sich um eine deutsche Lizenz handeln. Online-Casinos mit einer ausländischen Lizenz, z. B. aus Zypern oder Malta, sind in Deutschland weiterhin illegal.

Alle Glücksspielanbieter, die eine Lizenz nach dem Glücksspielstaatsvertrag besitzen, werden in der White-List der GGL aufgeführt. Hier finden sich bereits Veranstalter von diversen Lotterien, Sport- und Pferdewetten. Die Listen für lizenzierte Online-Casinos sind aktuell (Stand: 09.11.2022) jedoch noch leer, da bislang noch keine solche Lizenzen ausgestellt wurden. Dies sollte sich ändern, sobald die GGL am 01.01.2023 offiziell den Betrieb aufnimmt.

Sonderregelungen für Schleswig-Holstein

Im Bundesland Schleswig-Holstein gilt ein eigenes Glücksspielgesetz. Nach diesem konnten Anbieter von Online-Glücksspiel schon vor Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags eine Lizenz erhalten. Diese Alt-Lizenzen haben übergangsweise noch Gültigkeit, allerdings gelten hier zwei Einschränkungen:

  • Der Anbieter muss bis spätestens 01.07.2022 eine Lizenz nach dem neuen Staatsvertrag beantragt haben, damit die Alt-Lizenz noch gilt.
  • Spätestens nach dem 31.12.2024 erlischt die Gültigkeit der Alt-Lizenzen endgültig.

Hinweis: Auch wenn ein Online-Casino eine gültige Lizenz von Schleswig-Holstein besitzt, ist das Spielen nur in Schleswig-Holstein erlaubt, nicht in anderen Bundesländern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Online-Casino in Deutschland: Legal oder illegal?
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert