FIT STAR kündigen: So können Sie vorgehen

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 10. September 2020

Sie wollen FIT STAR kündigen? Wir haben für Sie eine kostenlose Vorlage, sowie alle Infos zur FIT STAR Kündigungsfrist zusammengetragen.

Kündigung bei FIT STAR als Vorlage

Mit dieser FIT STAR Kündigung als Muster zum Ausfüllen, erstellen Sie schnell und einfach ein fertiges Kündigungsschreiben:

 

Wie kündigen Sie ihren Vertrag bei FIT STAR richtig?

FAQ: Bei FIT STAR kündigen

Was ist bei FIT STAR bezüglich der Kündigungsfrist zu beachten?

Bei einer Kündigung beim Fitnessstudio ist in der Regel immer eine Kündigungsfrist zu beachten, so auch bei FIT STAR. Die Kündigungsfrist beträgt hier drei Monate vor Vertragsende. Verpassen Sie die Frist, verlängert sich der Vertrag automatisch um 12 Monate.

Wie können Sie bei FIT STAR Ihren Vertrag kündigen?

Bei FIT STAR wird eine Kündigung per E-Mail bevorzugt. Sie können das Kündigungsschreiben aber auch per Post schicken oder persönlich im Studio einreichen.

Was sollte das Kündigungsschreiben enthalten?

Neben ihrem Namen, sollte Sie für die Zuordnung auch Ihre Mitgliedsnummer angeben. Wie Sie die Kündigung bei FIT STAR formulieren können, zeigt das Muster hier.

FIT STAR: Welche Kündigungsfrist ist zu beachten?

Möchten Sie bei FIT STAR kündigen, müssen Sie Fristen beachten.
Möchten Sie bei FIT STAR kündigen, müssen Sie Fristen beachten.

Möchten Sie Ihre FIT STAR Mitgliedschaft kündigen, ist es zunächst wichtig zu wissen, wann das überhaupt möglich ist. Grundsätzlich ist besteht nach Vertragsabschluss eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Die Kündigung ist erst zum Ablauf dieser möglich und muss spätestens drei Monate vor diesem bei FIT STAR eingehen. Sie haben also eine dreimonatige Kündigungsfrist zum Ende der Vertragslaufzeit. Sind Sie sich nicht sicher, wann Ihr Vertrag begonnen hat, können Sie dies in den Vertragsunterlagen einsehen. Sollten Sie Ihre Vertragsunterlagen nicht mehr verfügbar haben, hilft ein Anruf beim FIT STAR Kundenservice, um Ihre Vertragsdaten in Erfahrung zu bringen.

Wollen Sie Ihren FIT STAR Vertrag frühestmöglich kündigen, dann bitten Sie in Ihrem Kündigungsschreiben um die Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Ihr FIT STAR Vertrag endet dann zum nächstmöglichen Termin. Verpassen Sie die Kündigungsfrist bei FIT STAR verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate. Auch hier ist dann wieder eine Frist von drei Monaten zum Vertragsende einzuhalten.

Haben Sie zum Beispiel einen Vertrag im November 2019 abgeschlossen, läuft dieser bis zum November 2020. Die Kündigung muss hier spätestens im August 2020 eingegangen sein. Ist dies nicht der Fall, verlängert sich der Vertrag also bis November 2021.

Welche Möglichkeiten gibt es, FIT STAR zu kündigen?

Bei einer FIT STAR Kündigung kann ein Muster hilfreich sein.
Bei einer FIT STAR Kündigung kann ein Muster hilfreich sein.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihr FIT STAR Abo zu kündigen. Sind Sie sich nicht sicher, welche Variante am sichersten ist, erkundigen Sie sich am besten beim Kundenservice. Wissen Sie nicht genau, wie Sie das Schreiben formulieren sollen, kann Ihnen ein Muster wichtige Unterstützung bieten. Für die Kündigung bei FIT STAR ist die Vorlage sowohl für einen Online-Versandt als auch zum Ausdrucken und Versenden per Post geeignet.

Diese beiden Wege stehen Ihnen für Ihre Kündigung zur Verfügung. Eine Kündigung per Fax erwähnen die FAQs von FIT STAR nicht, daher ist von dieser Variante abzuraten. Sie können jedoch beim Kundenservice erfragen, ob eine solche Kündigung akzeptiert wird.

Gemäß den Angaben von FIT STAR wird eine Kündigung per E-Mail bevorzugt. Richten Sie Ihr Schreiben diesbezüglich an folgende E-Mail-Adresse:

•            info@fit-star.de

Vergessen Sie nicht, um eine Empfangsbestätigung zu bitten bzw. eine Lesebestätigung bei der E-Mail einzustellen. Sollten Sie diese nicht per E-Mail von FIT STAR erhalten, haken Sie nach einigen Tagen nach, ob Ihre Kündigung angekommen ist.

Wollen Sie Ihrer Mitgliedschaft bei FIT STAR schriftlich kündigen, senden das Schreiben per Post oder am besten per Einschreiben an folgende Adresse:

Fit Star Holding GmbH & Co.KG
Kistlerhofstraße 168
81379 München
Deutschland

Ob Sie bei FIT STAR eine Kündigung auch online über Ihr Kundenkonto einreichen können, sollten Sie mit dem Kundenservice abklären.

Möchten Sie den Vertrag bei FIT STAR doch nicht kündigen, können Sie die Kündigung in der Regel auch wieder zurückziehen. Hierfür ist der Kontakt zum Kundenservice notwendig. Wollen Sie die Mitgliedschaft nur ruhen lassen, ist dies auch über einen schriftlichen Antrag möglich. Hierfür sollten Sie sich über info@fit-star.de ebenfalls an den Kundenservice wenden.

Wann besteht ein Sonderkündigungsrecht bei FIT STAR?

Gemäß den AGB von FIT STAR besteht kein allgemeines Sonderkündigungsrecht. Laut § 314 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) besteht jedoch die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung, wenn hierfür ein wichtiger Grund vorhanden ist. Was also solcher gelten kann ist jedoch nicht eindeutig definiert. Nachfolgend betrachten wir näher, wann Sie Ihre Mitgliedschaft bei FIT STAR eventuell kündigen können, ohne die Kündigungsfristen beachten zu müssen.

FIT STAR: Kündigung wegen einem Umzug möglich?

Wollen Sie FIT STAR kündigen, ist beim Umzug in der Regel kein Sonderkündigungsrecht anwendbar.
Wollen Sie FIT STAR kündigen, ist beim Umzug in der Regel kein Sonderkündigungsrecht anwendbar.

Gründe für einen Umzug gibt es vielfältige. Sie sind dann auch ein Fitnessstudio in der alten Heimat gebunden, kann das durchaus zu einigen Schwierigkeiten führen. Denn ein Umzug in eine andere Stadt oder ins Aushalten gilt nicht als wichtiger Grund, der eine Sonderkündigung begründen könnte.

So entschied es der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil aus dem Jahr 2016 (BGH, 4. Mai 2016, Az.: XII ZR 62/15). Wollen Sie also bei FIT STAR kündigen, da ein Umzug ansteht, geht das in der Regel nur unter Beachtung der Kündigungsfristen. Haben Sie mit FIT STAR etwas anderes im Vertrag vereinbart, kann ein Sonderkündigungsrecht bestehen. Hierbei handelt es sich dann jedoch um individuelle Vertragslösungen. Es ist immer empfehlenswert bei FIT STAR zu erfragen, ob eine Kulanzregelung möglich ist und Sie aufgrund des Umzugs frühzeitig aus dem Vertrag entlassen werden können, wenn wirklich keine Möglichkeit zur Nutzung besteht.

Eine Stilllegung der Mitgliedschaft stellt ebenfalls eine Möglichkeit dar. Sind Sie nur temporär an einem anderen Ort oder im Ausland, können Sie den Vertrag ruhen lassen und müssen diesen bei FIT STAR nicht kündigen. Gleiches gilt auch bei einer Schwangerschaft.

FIT STAR: Kündigung bei einer Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft stellt ebenfalls keinen wichtigen Grund für ein Sonderkündigungsrecht bzw. eine vorzeitige Kündigung dar. Sind Sie allerdings aufgrund von Komplikationen nicht in der Lage Sport zu treiben, sollten Sie sich an FIT STAR wenden. Üblicherweise ist ein Attest Ihres Arztes notwendig, um bei FIT STAR kündigen zu können oder die Mitgliedschaft zu pausieren.

FIT STAR wegen Krankheit kündigen

Können Sie aufgrund eines Unfalls oder eine Krankheit den Vertrag bei FIT STAR nicht mehr wahrnehmen, besteht unter Umständen die Möglichkeit, von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Gemäß den Angaben von FIT STAR wird jeder Fall einzeln betrachtet und beurteilt.

Ein Grundsatzurteil des BGH von 2012 ermöglicht es aufgrund einer Krankheit eine außerordentliche Kündigung auszusprechen (BGH, 08. Februar 2010, Az.: XII ZR 42/10). Dies gilt als wichtiger Grund, sofern die Krankheit oder Einschränkung attestiert ist und nachweislich dazu führt, dass das Angebot des Fitnessstudios nicht mehr wahrgenommen werden kann.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
FIT STAR kündigen: So können Sie vorgehen
Loading...

Bildnachweise: eigenes Bild

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.