Handyvertrag fristlos kündigen: Ist das möglich?

Ist es möglich, einen Handyvertrag fristlos zu kündigen?
Ist es möglich, einen Handyvertrag fristlos zu kündigen?

Bei vielen Mobilfunkverträgen verlängert sich die Laufzeit automatisch, wenn der Kunde nicht innerhalb einer bestimmten Kündigungsfrist den Vertrag beendet. Doch möglicherweise entdeckt der Kunde ein günstigeres Angebot und möchte deshalb das bestehende Vertragsverhältnis so schnell wie möglich beenden. Dann stellt sich für ihn die Frage: “Kann man einen Handyvertrag fristlos kündigen?”

In diesem Ratgeber erfahren Sie, unter welchen Umständen es möglich ist, den Handyvertrag fristlos zu kündigen. Darüber hinaus erklären wir, welche Aspekte bei der Erstellung und Zustellung der Kündigung zu berücksichtigen sind.

Den Handyvertrag fristlos kündigen: Welche Gründe sind ausreichend?

Es ist nicht so einfach, schnell mal den Vertrag für das Handy zu kündigen: Eine fristlose Kündigung beim Mobilfunkvertrag ist nur in bestimmten Ausnahmefällen erlaubt. Es muss ein schwerwiegender Grund vorliegen. Außerdem ist dieser in der Regel gegenüber dem Mobilfunkanbieter nachzuweisen. Als Gründe für eine fristlose Kündigung kommen beim Handyvertrag unter anderem in Frage:

Handyvertrag fristlos kündigen: Die Gründe müssen meist schwerwiegend sein.
Handyvertrag fristlos kündigen: Die Gründe müssen meist schwerwiegend sein.

Bei einem Umzug in ein anderes Land ist dem Anbieter die entsprechende amtliche Meldebescheinigung als Nachweis vorzulegen. Verstirbt der Kunde, dient die Sterbeurkunde als Beleg. Die Insolvenz des Kunden muss in der Regel nicht unbedingt als Grund für eine fristlose Kündigung akzeptiert werden. Sollte der Kunde diese belegen können, ist es aber durchaus möglich, dass der Mobilfunkanbieter den Vertrag beendet.

Unter Umständen kann der Kunde auch bei schweren Beleidigungen durch den Anbieter den Handyvertrag fristlos kündigen.

Was ist bei der fristlosen Kündigung des Handyvertrags zu beachten?

Wenn es darum geht, den Handyvertrag fristlos zu kündigen, reicht es in der Regel nicht aus, dies dem Anbieter telefonisch oder per E-Mail mitzuteilen. Die Kündigung hat in schriftlicher Form in einem Brief zu erfolgen.

Welche Angaben muss eine fristlose Kündigung vom Handyvertrag aufweisen?
Welche Angaben muss eine fristlose Kündigung vom Handyvertrag aufweisen?

Angaben, die dabei nicht fehlen sollten, sind:

  • Kundennummer
  • Handynummer
  • Feststellung, dass Sie den Handyvertrag fristlos kündigen
  • Grund der Kündigung
  • Nachweis für den Grund
  • Datum
  • Unterschrift

Es ist sinnvoll, das Kündigungsschreiben per Einschreiben zu verschicken, damit der Absender einen Beleg für die Zustellung der Kündigung besitzt. Handyverträge, die nach dem 30. September 2016 abgeschlossen worden sind, können laut Gesetz auch per E-Mail gekündigt werden.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, den Handyvertrag fristlos zu beenden?

Wie können Kunden den Anbieter wechseln, bei denen kein ausreichender Grund vorliegt, der es ihnen ermöglicht, den Handyvertrag fristlos zu kündigen? Es ist unter Umständen möglich, einen Handyvertrag auf eine andere Person umschreiben zu lassen – allerdings gegen eine Gebühr. Außerdem existiert normalerweise die Option, sich vom Mobilfunkvertrag freizukaufen, beispielsweise, indem der Kunde die gesamte Grundgebühr für die noch ausstehende Laufzeit auf einmal bezahlt. Diesem Angebot muss der Anbieter jedoch nicht zustimmen.

Fristlose Kündigung vom Mobilfunkvertrag durch den Anbieter: Ist das erlaubt?

Praktisch jeder Nutzer ist auf sein Handy angewiesen. Darf der Mobilfunkanbieter den Handyvertrag fristlos kündigen? Wenn der Kunde die Rechnung nicht bezahlt, hat der Anbieter das Recht, den Vertrag zu kündigen. Allerdings muss er dem Kunden zuvor mehrere schriftliche Warnungen zukommen lassen. Der Vertrag darf also nicht ohne die Einhaltung einer Frist gekündigt werden.

Beträgt der Zahlungsrückstand mehr als 75 Euro, kann der Anbieter den Anschluss sperren lassen, muss dies jedoch in der Regel zwei Wochen vorher ankündigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Handyvertrag fristlos kündigen: Ist das möglich?
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.