Fristlose Kündigung der Tagesmutter: Das müssen Sie beachten!

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 25. Mai 2020

Wann ist eine fristlose Kündigung der Tagesmutter möglich?
Wann ist eine fristlose Kündigung der Tagesmutter möglich?

Wenn Eltern eine Tagesmutter engagieren, schließen sie mit dieser in der Regel einen Vertrag ab. Nun kann es passieren, dass bei den Eltern nach Abschluss dieses Vertrages aus unterschiedlichen Gründen der Wunsch entsteht, ihr Kind nicht mehr durch die Tagesmutter betreuen zu lassen. Wenn das Betreuungsverhältnis sofort beendet werden soll, ist eine fristlose Kündigung notwendig.

Ist es möglich, eine fristlose Kündigung der Tagesmutter bei einem Betreuungsvertrag zu erwirken? Welche Aspekte sind bei der Kündigung zu berücksichtigen? Darf eine fristlose Kündigung durch die Tagesmutter erfolgen? Diese Fragen werden in unserem Ratgeber beantwortet.

Wann können Sie der Tagesmutter fristlos kündigen?

Für die fristlose Kündigung der Tagesmutter müssen die Eltern einen wichtigen Grund angeben. Was wäre in diesem Kontext ein solcher Grund? Beispiele dafür sind:

  • physische oder psychische Gewalt der Tagesmutter gegenüber dem Kind
  • Verletzung der Aufsichtspflicht

Die fristlose Kündigung der Tagesmutter kann auch gerechtfertigt sein, wenn z. B. ohne Absprache mit den Eltern eine andere Person das Kind betreut. Allerdings muss der Grund für die Kündigung unter Umständen nachgewiesen werden. Liegt nachweislich ein wichtiger Grund vor, so ist in § 626 Absatz 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) festgelegt, dass keine Kündigungsfrist einzuhalten ist:

Das Dienstverhältnis kann von jedem Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, wenn Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsteile die Fortsetzung des Dienstverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Dienstverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Wird die Tagesmutter vom Jugendamt finanziert, sind diesem bei einer fristlosen Kündigung der Tagesmutter Nachweise für den Grund vorzulegen.

Diese Kündigungsformen gibt es sonst noch

Möchten Sie das Betreuungsverhältnis beenden, gibt es noch mehr Optionen, als der Tagesmutter fristlos zu kündigen.
Möchten Sie das Betreuungsverhältnis beenden, gibt es noch mehr Optionen, als der Tagesmutter fristlos zu kündigen.

Eine fristlose Kündigung ist nicht die einzige Option, das Betreuungsverhältnis zu beenden. Daneben existieren noch diese Formen der Kündigung:

  • ordentliche Kündigung
  • außerordentliche Kündigung

Bei einer ordentlichen Kündigung muss kein Grund angegeben werden. Aber hier ist eine Kündigungsfrist einzuhalten. Diese ist abhängig vom Vergütungszeitraum. Erfolgt die Entlohnung der Tagesmutter pro Monat, so kann sie erst zum Ende des Monats gekündigt werden.

Bei einer außerordentlichen Kündigung ist wie bei der fristlosen Kündigung der Tagesmutter ein Grund und unter Umständen auch ein Nachweis dafür anzugeben. Ein Grund für die außerordentliche Kündigung ist beispielsweise ein Umzug, der eine unzumutbare Entfernung bedingt. Bei dieser Kündigungsform ist eine zweiwöchige Frist einzuhalten.

Was ist bei der fristlosen Kündigung der Tagesmutter zu beachten?

Bei der Zustellung des Kündigungsschreibens sind bestimmte Aspekte zu berücksichtigen. Die fristlose Kündigung der Tagesmutter ist in schriftlicher Form zu übergeben. Um einen Beleg für die Absendung des Kündigungsschreibens zu haben, kann der Verfasser dieses mit der Post per Einschreiben und zwar mit einem Rückschein verschicken.

Bei einer persönlichen Übergabe der Kündigung sollte sich der Schreiber der Kündigung den Empfang derselben durch die Tagesmutter bestätigen lassen. Wichtig ist auch, sich das Datum des Empfangs bestätigen zu lassen, denn die fristlose Kündigung der Tagesmutter ist ab diesem Tag gültig.

Im Kündigungsschreiben sind bei einer fristlosen Kündigung der Grund bzw. die Gründe dafür anzugeben.

Ist eine fristlose Kündigung durch die Tagesmutter rechtens?

Für viele Eltern bedeutet die fristlose Kündigung durch die Tagesmutter, dass sie gezwungen sind, sehr schnell eine andere Betreuung für ihre Kinder zu finden; insbesondere, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Darf die Tagesmutter dennoch einfach fristlos kündigen?

Sie kann dies ebenfalls tun, solange ein wichtiger Grund vorliegt. Im Fall der Tagesmutter wäre ein wichtiger Grund z. B. das Ausbleiben der vereinbarten Vergütung von seiten der Eltern.

Wird eine fristlose Kündigung durch die Tagesmutter ausgesprochen, hat das zur Folge, dass sie die Kinder am darauffolgenden Tag nicht mehr betreut.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Fristlose Kündigung der Tagesmutter: Das müssen Sie beachten!
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.