Private Rentenversicherung kündigen – Was gilt zu beachten?

Von Jennifer A.

Letzte Aktualisierung am: 20. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Berechnen Sie vorher, ob es sich für Sie lohnt, Ihre private Altersvorsorge zu kündigen.
Berechnen Sie vorher, ob es sich für Sie lohnt, Ihre private Altersvorsorge zu kündigen.

Eine private Rentenversicherung kann für die spätere Zukunft einige Vorteile bieten. Viele Menschen schließen heutzutage eine derartige Versicherung ab, um eine Vorsorge für das Alter zu haben. Dadurch kann auf die angesparten Geldreserven im hohen Rentenalter zurückgegriffen werden, was gerade dann hilfreich ist, wenn Beschwerden wie Krankheiten hinzukommen, die immense Kosten verursachen.

Dennoch kann es passieren, dass noch vor der Rentenzeit ungeplante Vorfälle entstehen, die mit finanziellen Schwierigkeiten einhergehen. Dann liegt es nahe, dass Versicherungsnehmer darüber nachdenken, die eigene private Rentenversicherung vorzeitig zu kündigen. Was bei der Kündigung für die private Rentenversicherung im Allgemeinen zu beachten ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.

Grundlegendes zu der privaten Rentenversicherung

Die private Rentenversicherung funktioniert so, dass ein Versicherungsnehmer sich entscheidet monatlich einen Betrag einzuzahlen, welcher im Versicherungsfall – dem Rentenalter – als Einmalzahlung oder ebenfalls als monatliche Summe ausgezahlt wird. Bei der privaten Rente besteht zudem die Möglichkeit, dass ein einmaliger hoher Betrag bei der Versicherung eingezahlt wird und dieser dann ebenfalls im gewünschten Alter, von Seiten der Versicherung, ausgegeben wird.

Die Versicherungsprämie wird von dem Versicherungsunternehmen kalkuliert und basiert auf der Lebenserwartung der jeweiligen Person. Empfehlenswert ist meist, dass schon früh angefangen wird einen Vertrag abzuschließen, da so mit den Jahren eine Summe angehäuft werden kann, die dem Versicherungsnehmer im Alter zu Gute kommt.

Wie ist die private Altersvorsorge richtig zu kündigen?

In der Regel ist es möglich, eine private Rentenversicherung jederzeit zu kündigen. Dies ist beispielsweise bei der Kündigung einer gesetzlichen Rentenversicherung nicht der Fall. Bevor Sie ein Kündigungsschreiben aufsetzen, sollten Sie für Ihre Rentenversicherung die Kündigungsfrist herausfinden. Denn eine fristgemäße Kündigung ist immer erforderlich.

Schon gewusst? Nach einer Kündigung der privaten Rentenversicherung erhalten Sie den Rückkaufswert. Dieser kann jedoch niedriger ausfallen, als der bisher eingezahlte Betrag.

Insbesondere in den ersten Versicherungsjahren ist der Rückkaufswert um einiges geringer, da bisher die Summe der Einzahlung für die Verwaltungskosten und die Endauszahlung angelegt wurde.

Eine Kündigung für die private Rentenversicherung sollte vorher gut überlegt sein.
Eine Kündigung für die private Rentenversicherung sollte vorher gut überlegt sein.

Wenn Sie trotz des erhebliches Nachteils, dass ein finanzieller Verlust entstehen kann, die private Rentenversicherung kündigen möchten, sollten Sie sich bei einem Versicherungs- oder Finanzfachmann genauer über Ihren speziellen Rückkaufswert inklusive der Überschussbeteiligung informieren.

Das Kündigungsschreiben sollte dann fristgerecht bei dem Anbieter Ihrer Versicherung eingereicht werden. Dabei ist es von Vorteil, dass Sie sich eine Kopie des Schreibens aufbewahren und auch die Bestätigung der Kündigung anfordern. Eine schriftliche Bestätigung weist darauf hin, dass Sie die Frist für die Kündigung ordnungsgemäß eingehalten haben und dient Ihnen dadurch auch als Nachweis.

Vorher sollten Sie prüfen, ob sich eine Kündigung nicht umgehen lässt, indem eine Beitragsfreistellung eingeplant wird. Dies wäre eine Stilllegung für einen gewissen Zeitraum, in welchem Sie keine monatlichen Prämien einzahlen müssten.

Worauf Sie bei der Wahl einer privaten Rentenversicherung achten sollten

Die private Rentenversicherung kündigen ist meist unproblematisch und jederzeit möglich.
Die private Rentenversicherung kündigen ist meist unproblematisch und jederzeit möglich.

Wenn Sie überlegen Ihre private Rentenversicherung zu kündigen, aufgrund eines bisher bestehenden nicht passenden oder ungünstigen Vertrages oder weil Sie sich bei der gewählten Versicherungsgesellschaft nicht gut aufgehoben fühlen, sollten Sie einen Wechsel in Erwägung ziehen. Die Kündigung der privaten Rentenversicherung sollte dennoch gut im Voraus überlegt sein und sofern eine andere Rentenversicherung bei einem weiteren Unternehmen in Betracht gezogen wird, ist es vorteilhaft vorher ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Eine private Rentenversicherung ist für jede Person individuell und die Prämie wird dementsprechend speziell berechnet. Außerdem sollte eine Absprache bezüglich der Konditionen vorher erfolgen, auch etwaige Kündigungsbedingungen und Fristen sollten mit einem Versicherungsberater geklärt sein und sich in den Versicherungsunterlagen wiederfinden.

Gut zu wissen: Es ist empfehlenswert, dass Sie daher einen Versicherungsvergleich durchführen. Durch einen Vergleich mehrerer Versicherungsfirmen, welche eine private Rentenversicherung anbieten, können Sie einen guten Überblick über die Konditionen bekommen und sollten Sie sich persönlich informieren, kann auch der Kundenservice dabei geprüft werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Private Rentenversicherung kündigen – Was gilt zu beachten?
Loading...

Über den Autor

Autor
Jennifer A.

Jennifer studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth. Seit 2018 ist sie fester Bestandteil des Redaktionsteams von anwalt.org. Sie nutzt ihr breites Wissen über das deutsche Rechtssystem seither für die Erstellung gut verständlicher Texte in Bereichen wie dem Asylrecht, Steuerrecht und Verbraucherrecht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert