Fristlose Kündigung vom o2-Vertrag

Von anwalt.org, letzte Aktualisierung am: 13. Februar 2020

Wann können Sie bei o2 fristlos kündigen?
Wann können Sie bei o2 fristlos kündigen?

Internet- und Handyvertrag sind heute oft in einem einzigen Dokument kombiniert. Das liegt daran, dass Internetdienste längst nicht mehr nur am heimischen PC genutzt werden, sondern auch unterwegs auf dem Smartphone. Anbieter wie Vodafone oder o2 sind jedoch nicht vor Fehlern gefeit. Kunden des letztgenannten Netzbetreibers fragen sich deshalb schon einmal: Muss ich die Kündigungsfrist einhalten oder kann ich meinen o2-Vertrag fristlos kündigen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich auch der folgende Ratgeber. Hier erfahren Sie, wann zuständige Personen bei o2 Ihre fristlose Kündigung akzeptieren müssen und wann die Kulanz darüber entscheidet, ob Sie aus Ihrem Handyvertrag früher als gewöhnlich herauskommen. Nicht zuletzt können Sie hier ein Muster herunterladen, das zeigt, wie eine fristlose Kündigung bei o2 aussehen kann.

In manchen Fällen muss o2 Sie fristlos kündigen lassen

Nicht nur derjenige, der einen Internet- bzw. einen Handyvertrag unterschreibt, ist an gewisse Pflichten gebunden. Auch o2 als Anbieter muss sich an bestehende Gesetze und die herrschende Rechtsprechung halten. So gibt es durchaus einige Fälle, in denen o2 Ihre fristlose Kündigung hinnehmen muss.

So müssen zugesicherte Leistungen erbracht werden. Andernfalls können Betroffene eine fristlose Kündigung vom o2-Vertrag erwirken. Kommt es also vermehrt zu einem absoluten Mobilfunknetzausfall, müssen Kunden sich das nicht gefallen lassen und können unter Missachtung der Fristen kündigen. Anfangs muss das zuständige Unternehmen jedoch die Chance erhalten, Missstände auszubessern. Dafür ist eine Frist von mindestens drei Monaten anzusetzen.

Eine fristlose bzw. schnellere Kündigung bei o2 ist auch in den folgenden zwei Fällen möglich:

  • Es kommt zu einer AGB-Änderung, der Sie nicht zustimmen: Hier besteht in jedem Fall ein Sonderkündigungsrecht, bei dem keine Fristen beachtet werden müssen.
  • Nach einem Umzug innerhalb Deutschlands werden zuvor erbrachte Leistungen nicht mehr erreicht: In diesem Fall dürfen Vertragskunden innerhalb einer verkürzten dreimonatigen Frist kündigen.

Auch Kulanz kann eine fristlose Kündigung bei o2 möglich machen

Ändern sich die AGB und Sie stimmen dem Ganzen nicht zu, kann dies eine fristlose Kündigung bei o2 rechtfertigen.
Ändern sich die AGB und Sie stimmen dem Ganzen nicht zu, kann dies eine fristlose Kündigung bei o2 rechtfertigen.

Nicht jeder wichtige Grund rechtfertigt es, dass o2 Ihre fristlose Kündigung akzeptieren muss. In einigen Fällen entscheidet Kulanz darüber, ob Sie früher als vorgesehen einen Anbieterwechsel durchführen dürfen.

Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie einen Umzug ins Ausland durchführen. Diesen müssen Sie nicht nur durch ein gültiges Dokument nachweisen. Sie müssen auch auf das Wohlwollen des Anbieters hoffen.

Ähnlich sieht es aus, wenn Betroffene Insolvenz anmelden müssen oder es zum Todesfall eines Vertragskunden kommt. Im letzteren Fall kümmern sich Hinterbliebene darum, alte Verträge zu beenden. Doch das kann sich manchmal als schwierig erweisen. Auch hier hilft ein Nachweis, beispielsweise in Form einer Kopie der Sterbeurkunde.

Bei o2 fristlos kündigen: Ein Muster zum Kündigungsschreiben

Wollen Sie eine fristlose Kündigung bei o2 erfolgreich durchsetzen, müssen Sie in jedem Fall ein Kündigungsschreiben aufsetzen. Das folgende Muster zeigt, wie dieses aufgebaut sein kann. Es dient jedoch nur Ihrer Orientierung. Sie sollten ein solches Muster niemals unverändert übernehmen, da die Daten nicht mit Ihrem Fall übereinstimmen.

Muster: Fristlose Kündigung bei o2

Name und Adresse des Kunden

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Überseering 33
22297 Hamburg

Ort und Datum

Betreff: Fristlose Kündigung meines o2-Vertrags (Kundennummer: 575629)

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben kündige ich fristlos meinen Internetvertrag bei Ihnen. Folgender Grund gibt mir dieses Sonderkündigungsrecht: Innerhalb des letzten Jahres kam es vermehrt zu totalen Mobilfunkausfällen, bei denen Internetdienste in großen Teilen der Musterstadt nicht funktioniert haben. Auch nach einer dreimonatigen Frist nach erstmaliger Meldung kam es zu keiner Besserung.

Entsprechend kündige ich fristlos und widerrufe die zuvor erteilte Einzugsermächtigung. Ich bitte weiterhin darum, dass Sie mir eine Kündigungsbestätigung zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

[Unterschrift des Kunden]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Fristlose Kündigung vom o2-Vertrag
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.